1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zu lange eine Körperlose Seele und darum dick? Warum?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von merlina40, 20. Mai 2012.

  1. merlina40

    merlina40 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    113
    Werbung:
    Servus Ihr,

    Ich habe am Wochenende eine Schamanische Heil-Reise gemacht.

    Als Thema hab ich für mich die Frage gewählt, warum ich Zeit meines
    Lebens mit meinem Gewicht zu kämpfen hatte und habe. Was mich dazu
    treibt und trieb, mich zeitweilig dermaßen "vollzustopfen" :confused:

    Nun gut, als ich so in dieser Meditationsreise in diesem "Raum für Verletzungen" angekommen war, kam ein seltsames Gefühl in mir hoch. "Ich fühlte mich zutiefst verletzt, um nicht zu sagen maßlos traurig, weil ich vor diesem Leben so unendlich lange ohne Körper blieb, also man lies meine Seele für mein "seelen"empfinden ungebührlich lange ohne "wiedergeburt". Tiefste Verzweiflung hab ich gespürt.

    Ich muss dazu sagen, ich bin weder verrückt, noch besonders esoterisch Abgehoben, aber immer wenn ich sowas mache, entwickel ich eine unendliche Fantasie, (obwohl sichs wirklich immer so anfühlt als käme der "Einfall" von außen anstatt aus meiner Fantasie)....jedenfalls keine Angst ich bin bodenständig genug. ggg

    Wie auch immer, es stellte sich mir so dar, das ich nun diesen Körper maßlos "manifestieren" will, mit Essen, und allen Genüssen die man so hat mit seinem Körper. :D und sobald ich "körperlich weniger werde, spüre ich die Verzweiflung diesen Körper wieder zu verlieren" so quasi er löst sich wieder auf...klingt blöd...ich weiß...aber die Idee an sich fand ich wiederum gar nicht so dumm. Vielleicht muss ich nur daran arbeiten, das mich nichts aus diesem Körper rauskatapultieren wird, auch wenn er nur 50 kg hätte. :lachen:

    Und das beste war, das ich mir zum Schluss ein Geschenk erbitten durfte, und es wurde mir ein schöner Leinenkilt in die Hand gelegt, der allerdings für mein geschultes Auge wieder XL war. So quasi.....es wird wohl so sein müssen, oder so bleiben müssen. Ich weiß es nicht. Ich will auch gar nicht so viel darüber nachdenken.

    Die letzten Heilreisen waren viel klarer und einleuchtender.

    Die einzige Frage die mich jetzt bewegt ist:

    Was hat man angestellt? das man sooooooooooo unendlich lange (ich fühle mich noch immer beleidigt) körperlos bleiben mußte?

    Lg.
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.711
    Ort:
    Berlin
    Da du ja schreibst, dass du öfter reist, wär es doch viel einfacher, wenn du zur Frage dieses "Bestrafungskonzepts" deine Verbündeten befrägst.
    Also woher es kommt, und auch, wie du es auflösen kannst.

    So kann man mit den paar Angaben grad mal ein bissl rumtheoretisieren, weil um genaueres zu sagen, müßt man das ja selber anreisen. Und dazu sind wir nicht hier ;)

    :)
     
  3. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Ich vermute das ist eine Fehlinterpretation aus dem Glaubensatz der Selbstbestrafung heraus entstanden, wie Lucia bereits angedeutet hat.
    Dein Verletztsein kommt daher, dass Du Dich selbst nicht lebst, nicht beachtest, gut zu Dir bist.

    Soweit ich weiß entscheiden wir uns für unser Inkarnationen selbst, bestimmen auch den Zeitpunkt ectr. insofern gibt es dieses ich musste vorher solange warten nicht.

    Vielleicht gab es mal eine IK in der Du hungern musstest? Wie dem auch sei, heute sehe ich die Aufgabe eher darin Deine Sehnsüchte/Gefühle nicht mit Essen zu kompensieren oder "wegzustopfen". Es geht nicht darum sich im Leben physisches Gewicht anzueignen um hier bleiben zu können, so wie Du es ausdrückst, sondern sich selbst eine Bedeutung/Gewicht zu geben auf einer anderen sinngebenden Ebene.
     
  4. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.366
    Ich sehe eher da Du eine Schuldzuweisung brauchst um nicht an dir Selbst zu arbeiten. Denn solche Reisen sind nicht immer Bilder von der anderen Seite. Sondern eigene Projektionen, die was wieder Spiegeln.
    Da essen ist war für dich schon immer ein Trost uns Schutzfunktion, um ja nichts an dich heran zu lassen. Es fehlt dir eine Portion Willen um wirklich zu wollen. Schiebe nicht auf irgendwas, um dich zu Rechtfertigen.
    Schaue den Tatsachen ins Gesicht.
     
  5. Terrara

    Terrara Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Ulm
    Hallo merlina,

    mit den Meditationsreisen ist das so ein Sache, weil doch vieles schon vorgegeben und damit von vornherein beeinflusst ist.
    Und mit den Ergebnissen einer Reise ist das auch so eine Sache: Ist die Information wirklich 1 zu 1 so zu übernehmen? Oder ist das, was mir gezeigt wurde, nur ein Sinnbild, das mir in meiner jetzigen Situation etwas zeigen soll?

    Ich finde es immer etwas tricky, Reiseergebnisse als vollständige Tatsachen aufzufassen. Oft sind es eben Metaphern, die mit dem Hier und Jetzt zu tun haben.
    Du kannst deine Reise auch auffassen wie ein Märchen, das deine Seele berührt.
    Natürlich ist alles, was du erlebt hast, wahr(haftig), aber es sind Bilder aus einer anderen Ebene, in der Zeit und Raum aufgehoben sind. Es kann Vergangenheit gezeigt werden, und dennoch Gegenwart gemeint sein, usw.

    Liebe Grüße
    Terrara
     
  6. meinschatz

    meinschatz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    3.410
    Ort:
    Irgendwo zwischen Himmel und Hölle
    Werbung:
    Es gibt in der Natur Tiere und auch Pflanzen , die sich aufplustern und sich optisch grösser machen , oder durch besonders grelle Farben die Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen . Sie wollen gesehen werden oder auch imponieren und machen sich grösser um vom passendem Partner gesehen zu werden . Sie wollen attraktiv und anziehend wirken , andere machen sich grösser , um Rivalen und Gegner auf Distanz zu halten und sie abzuschrecken .

    Für mich sieht es auch bei dir danach aus ,
    das du gesehen werden möchtest .

    Fühlst dich vielleicht übersehen und von anderen und dir selbst ungeliebt ?

    Sich aus dem Körper rauskatapultieren ?

    Hm ... ja , das würde aber voraussetzen sich erst mal in den Körper reinzukatapultieren .
    Den Körper annehmen und ihn fühlen , sich in ihm wissen und sich mit ihm verbunden fühlen . Zu wissen ... ahhhhh , ich bin in diesem Körper , er ist hier auf Erden jetzt in diesem Leben mein Haus , mein Tempel .
    Er lässt mich Erfahrungen machen , lässt mich die Welt entdecken und ist mein Werkzeug , welches mir hilft meine Gedanken in Taten umzusetzen .

    Du hast dir selbst ein Gewand übergezogen in XL liebe merlina ....
    zieh es einfach wieder aus und nehme deinen Körper an und wahr .
    Gib ihm das wunderschöne Kleid der Liebe und der Zuneigung .
    Wirst sehen , es passt dir sehr gut , es zwickt und drückt nicht mehr .

    Dieses Kleid findest du in der "Selbstliebe" , du brauchst es dir einfach nur geben und annehmen und wirst feststellen ... du bist nicht mehr Körperlos und warst es dein ganzes Leben nicht . :kiss4:

    Es muss nicht so sein , wie ich es sehe ..... aber es kann .
     
  7. merlina40

    merlina40 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    113
    Danke für eure lieben und aufmerksamen Denkansätze. Ich kenne sie alle. Leider haben sie nie gefruchtet, bzw trafen sie auch selten zu.

    Ich wollte eigentlich gar keine Diskussion anzetteln, wie und warum man seinen Körper vermeintlich nicht annimmt oder liebt, usw.

    Aus diesen Dingen bin ich "herausgewachsen"....klingt jetzt vielleicht blöd, aber ich empfinde das so.
    Dieses ewige Herumgefasel von zu wenig Selbstliebe, habe ich schon lange für mich geklärt. Ich weiß, das ich mich selbst liebe.

    Die einzige Frage, die mich interessierte war, warum Seelen längere Zeit ohne Körper verweilen.

    Ich hätte die Frage gleich ohne der "dick sein" Frage stellen sollen....da stürzt sich sowieso gleich wieder jeder drauf.

    Aber jetzt gesellt sich gleich noch eine zweite Frage dazu.

    Wozu dann eigentlich diese schamanischen "Seelenreisen" wenn sie ohnehin nur "unterbewußtes jetztiges denken wiederspiegeln täten?"
    Wieso gibt man dem ganzn dann immer einen "esoterischen Stempel"?

    lg.

    Nachsatz: Es passiert mir hier eigentlich ständig, das niemals auf meine eigentliche Frage geantwortet wird, sondern das man sich sofort auf das "am besten zu zerreißendem Thema stürzt......(les ich auch bei anderen oft)....da schreibt jemand etwas, fragt etwas, erzählt etwas, will eigentlich etwas bestimmtes erfahren...und die Antworten sind alle an der Frage vorbei.

    Trotzdem noch mal Danke für eure Aufmerksamkeit.

    Aber all diese Antworten flehen mich schon wieder innerlich an (rette dich so lange du noch kannst).......

    Das heißt im Grunde nichts anderes.

    Die Reisen sind mist.
    Was du dir zusammenreimst sind Ausreden.
    Wenn du mehr wissen willst dann mache mehr und intensivere Reisen.
    Du hast dein "Fühlen" fehlinterpretiert.
    "ES" kann eh alles sein, schau nur das du´s für dich passend zurechtbiegst.

    Also wozu mache ich dann sowas :wut2::wut2:

    Ich gebs auf....:schmoll:
     
  8. Terrorelf

    Terrorelf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.025
    Griasde merlina40!

    Kurz und knackig: zur eigentlichen Frage schreibe ich nichts. Der Grund dafür ist recht einfach: selber rausfinden macht schlau. Also zum Schamanski des Vertrauens gehen, das ist gerade bei heftigeren Baustellen das Beste. Hat nichts damit zu tun, daß Seelenreisen angeblich nur das Unterbewußte sind (sinds nämlich nicht, so der Betreffende wirklich reisen KANN), sondern einfach damit, daß man bei eigenen Problemen oft recht betriebsblind ist. Da ists klüger, eine neutrale Zweitperson drüber schauen zu lassen.

    Mal dummfrag: was für ´ne Art von Heilreise war das? Harner-bummbumm oder der Viloldo-Schnickschnack?

    Grüßle,
    Terrorelf

    P.S.: "Raum der Verletzungen" - dann wars Viloldo. Sei mir ned bös: diese Art von Reisen geben nur Hinweise, mit denen man arbeiten kann. Ab zum Schamanen, eine Heilsitzung rumst nochmal anders. *gn*
     
  9. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.711
    Ort:
    Berlin
    Du glaubst doch nicht, bloß weil du es ins Unterforum Schamanismus schreibst, dass tatsächlich alle die antworten, Ahnung von Schamanismus haben?
    Mein Hinweis auf deine Verbündeten wär im übrigen eine richtige Antwort gewesen. Ist aber natürlich auch nur machbar, wenn man tatsächlich reist und nicht in Fantasiewelten rumdümpelt.
    Ansonsten machen, was der Terrorelf schreibt - zu jemanden gehen, die/der wirklich schamanisiert. Wobei diese zu erkennen die nächste Schwierigkeit sein dürfte, nachdem hier schon bei den Antwortenden die Unterscheidung scheints nicht machbar war.

    :)
     
  10. merlina40

    merlina40 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    113
    Werbung:
    Terror elf hat mich jetzt wenigstens zum lachen gebracht. :danke:

    Und na ja gut, dann is das Thema Schamanismus für mich sowieso schon wieder erledigt.

    Dieses Prinzip, das man dann zu hören kriegt "ach das war doch nix, geh zum nächsten, ach das war doch nur Fantasie, das war der Schmiedl und nicht der Schmied....geh zum nexten, geh zum nexten und geh zum nexten.

    Ich für mich habs immer so gehalten, das ich mich erst mal mit dem auseinandersetze was ich "erfahren" habe, damit bin ich immer gut zurechtgekommen.

    Stellts euch vor, beim nexten kummt wieder was anderes raus (wieder völlig was anderes) und dann wieder....also kein Wunder das dabei manche verückt werden.

    Aber gut, ich googel mich halt selbst durch warum Seelen körperlos bleiben...bis jetzt bin eh selbst immer auf meine Antworten gekommen.

    Wer lang fragt, geht lang irr. :ironie:

    Alles Liebe euch
    (keine Angst Lucia, ich kenne mich schon aus und du solltest dich auch auskennen, das die Antwort nicht ausschließlich dir galt. Im übrigen zieht deine Antwort auch weitere Reisen nach sich.....)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen