1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zu große räume

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von skadya, 11. März 2010.

  1. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.266
    Ort:
    wasserkante
    Werbung:
    grüße euch,
    ich habe mal eine frage an die fengshui-experten.hatte vor ein paar jahren einen fengshui berater zu rate gezogen.wir hatten ein altes haus auf dem land gekauft. uns wurde vorgeschlagen, den eingang von der strasse auf die hofseite zu legen,weil der hof (garten ) sehr groß ist und damit sich ,glaube ich die energie vorm haus sammeln kann. des weiteren haben wir auf rat sämtliche wände im haus rausgerissen und stützbalken eingesetzt.jetzt sind von 136qm etwa ,12qm bad und 30qm ein zimmer ,was wir früher als schlafzimmer genutzt haben.der restliche raum ist offen und in dem sind mehrere funktionen untergebracht. der flur ,die küche die essecke,computerecke und kaminecke.obwohl ich die einzelnen funktionen des raumes versucht habe von einander abgetrennt und gemütlich zu gestalten, wirkt es trotzdem nicht gemütlich.ich muss dazu sagen das der große raum im westen ,nordwesten ,norden und nordosten liegt.die küche liegt im südwesten.
    der große raum ist in der mitte durch einen sims geteilt, an dem sich die küche anlehnt. es ensteht so ein bißchen ein
    terrariumeffekt im haus, weil auf jeder seite auch noch fenster sind.ich glaube damit sollte eine offenere wohnatmosphäre erzeugt werden.leider hat sich dieses gefühl bei mir garnicht eingestellt, im gegenteil. jetzt wollte ich mal fragen ,ob es üblich ist im feng shui so offen zu bauen oder habe ich da was nicht verstanden?
    liebe grüsse
    skadya
     
  2. Möhrchen

    Möhrchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Deutschland - NRW
    Liebe Skadya,
    ich kann mir Wohn-Situationen vorstellen, wo ich evtl. zur Raumerweiterung raten würde. Du siehst, ich drücke mich vorsichtig aus. Solch einen Fall habe ich bis jetzt aber noch nie gehabt.

    Wenn ich dich richtig verstehe, hast du in diesem großen Raum jetzt einen energetischen Durchzug. Wenn ich mit einem solchen E.D. zu tun habe, versuche ich ihn mit Hilfstmitteln zu verringern / zu vermeiden. Also genau das Gegenteil von dem, was ihr gemacht habt.

    Trotzdem ist das jetzt theoretisch, weil ich eure Verhältnisse vor Ort nicht kenne / nicht sehe, das macht eine Beurteilung sehr vage.

    LG
    Möhrchen
     
  3. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.266
    Ort:
    wasserkante
    hallo möhrchen,
    dieser raum ist wirklich riesig. energetischer durchzug trifft es gut.ich habe schon mit raumteilern und pflanzen versucht abzugrenzen ,aber irgendwie reicht mir das nicht.das haus wirkt irgendwie instabil und vermittelt keinen schutz, auch durch die vielen fenster. was der berater damit bezweckt hat war eine offene wohnatmosphäre ,aber hätte man die räume im ursprung gelassen wären sie meiner meinung auch noch groß genug gewesen.im großen und ganzen bin sehr unzufrieden mit dem ergebnis.wir leben jetzt aber schon ein paar jahre damit und weil wir uns immer noch nicht daran gewöhnt haben ,haben wir vor kurzem aber erst ,den alten eingang wieder umgebaut und wir werden auch wieder wände einziehen.also ehrlich gesagt ich habe das auch noch nie gehört oder irdendwo aufgenommen, daß man so riesige zimmer mit mehreren funftionen haben sollte. also ,da bin ich doch irgendwie in was reingerodelt .....,naja. ich tue das als schmerzliche erfahrung ab.
    liebe grüße
    skadya
     
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    hallo skadya,

    ich denke der Berater hat euch ja gefragt was ihr möchtet und hat Vorschläge gemacht,
    die schmerzliche Erfahrung scheint aber auch zu sein, das man selbst vielleicht nicht genau wußte was einem guttut, und da spreche ich jetzt von dir (euch),
    soll keine Kritik sein, aber jeder Mensch sollte wissen was für ihn wichtig ist,
    das kann der Berater nicht von euren Augen ablesen.
    Und zugestimmt müsst ihr dann ja auch haben,..mmh...

    Es gibt soviele Menschen die diese Weite mögen und auch nicht so Schutzbedürftig sind.
    die grossen Räume mit Mehrfachfunktionen müssen nicht negativ sein, das ist individuell unterschiedlich.
    Und aufs ganze zu beziehen.

    LG
    flimm
     
  5. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.266
    Ort:
    wasserkante
    Werbung:
    hallo flimm,
    da hast du recht. wir hätten das nicht so machen müssen. aber ich wollte mich mal auf etwas neues einlassen.ich kannte vorher nur kleine verbaute wohnungen,also das ganze gegenteil von dem jetzt hier und konnte daher die folgen auch nicht so richtig abschätzen.aber jetzt ,weiss ich ja bescheid und lass mir auch nichts mehr aufschwatzen.und da ich eher ein wuseliger typ mit
    mit viel umhergehendem geist ,fühle ich mich in geschlossenen räumen wohler
    und geschützter(geerdeter) und komme dort besser zur ruhe.was ich nicht so schön fand, war die reaktion des beraters als ich ihn darauf noch mal kontaktierte und er zynisch meinte:"ja,sie brauchen wohl eher kleine räume in denen sie sich verkriechen können." das fand ich nicht in ordnung,so geht man nicht mit kunden um ,die auch noch so viel geld bezahlen müssen dafür.ein kleines bißchen mehr feingefühl für die bedürfnisse seiner kunden habe ich ihm dann noch ans herz gelegt.es gab auch vorher keine gespräche oder fragen zu wünschen oder vorstellungen die wir hatten. es ist irgendwie einfach dumm gelaufen und ich habe mir damals was das angeht ,alles erzählen lassen und auch noch ärger mit meiner familie gehabt die das alles total überflüssig fand, und meinte :"du läßt dir von einem fremden vorschreiben,wie du wohnen sollst?" kein verständnis,was ich heute auch nachvollziehen kann. naja....,wenn man immer vorher alles wüßte,würde man keine fehler machen und dann wäre das leben doch langweilig oder?
    liebe grüsse
    skadya
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen