1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zu den Chakren ein paar Fragen

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Idee, 5. Januar 2007.

  1. Idee

    Idee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Kennt jemand ein paar gut funktionierende Übungen um die Chakren zu nutzen?
    Oder reicht es sich einfach auf das jeweilige Chakra zu konzentrieren um es zu öffnen und woran merke ich das es dann offen ist?
    Ich habe mich mal eine Zeit auf das Wurzelchakra und auf das Stirnchakra Konzentriert und bei beiden gab es einen Druck nach einieger Zeit der fast schmerzhaft war. Ist das normal oder mach ich was falsch?

    Ich hatte außerdem das Gefühl von einem ganz dünnen Wirbelsturm der von der Stirn in den Kopf ging, wenn das nun ein geöffnetes Chakra war, wie mache ich es dann größer?
     
  2. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    aus eigener erfahrung weiß ich, es ist nicht ratsam, nur einige der Chackren zu öffnen, und den rest zu ignorieren. Das bildet sonst recht unangenehme und später auch noch lästige und nicht leicht wieder loszuwerdende Blockierungen.

    Sinnig ist es eine Methode anzuwenden, die entweder alle chackren beinhaltet, oder eine Methode, die eine Behandlung des gesamten Körpers (Ohne Konzentration auf bestimmte Chackren) anstrebt.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  3. Idee

    Idee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Hamburg
    Kannst du das genauer definieren was für Übungen meinst du?
     
  4. Miss Shiva

    Miss Shiva Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    24
    Hy,

    außer der Konzentration gibt es auch Mudras(Fingerhaltungen), Atemübungen und Chakra-Yoga. Dazu gibt es gute Bücher, die Übungen kann ich jetzt hier nicht zeigen.
    Das spüren von deinem Druck ist normal, außerdem spürt man auch ein Kribbeln, wenn sie sich öffnen. Das hab ich auch.

    Lg
     
  5. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Hallo Idee!

    Wenn du in der Abteilung Meditation unter Suche "Chakra" eingibst, findest du einiges über Chakrareinigung bzw. Chakraöffnung. Z.B. das.

    :liebe1: K.S.
     
  6. Zora

    Zora Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    332
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Huhu

    Es gibt eine gute Meditations CD zum Chakren öffnen und reinigen. Ich habe die Meditation vorgstern gemacht und es ging mir sehr gut danach.
     
  7. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
  8. Aurodael

    Aurodael Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Eine effektive Meditation hätte ich da für dich:

    Konzentriere dich auf ein Chakra. Atme durch dieses Ein und Aus. Stelle dir vor als wäre das Chakra eine art Nase oder so. Visualisiere nichts Besonderes, konzentriere dich einfach auf das Chakra und nutze dabei die Kehlkopfatmung. Und das machst du 2 Stunden am Stück. Ich weiß daß du es schaffst weil ich dich als ehrgeizig einschätze. Nur leider scheinst du auch ungeduldig zu sein, bist vielleicht ein Feuerzeichen - egal. Halte es 2 Stunden aus.

    Wirkungen bei Chakren unter dieser Einleitung (bei 2 Stündiger und regelmäßiger Meditation):

    Wurzelchakra: Du wirst das Erdelement meistern und das Karma in diesem Chakra verbrennen, du wirst niemals durch ein Erdbeben verletzt.

    Sakralchakra: Du wirst das Wasserelement meistern und das Karma in diesem Chakra verbrennen, du wirst niemals ertrinken oder Schaden durch Wasser nehmen.

    Solarplexuschakra: Du wirst das Feuerelement meistern und das Karma in diesem Chakra verbrennen, du wirst niemals durch das Feuer schaden nehmen, wirst durch Feuer laufen können und unversehrt bleiben.

    Herzchakra: Du wirst das Element Luft meistern und das Karma in diesem Chakra verbrennen, du wirst niemals durch ein Tornardo oder einen Wirbelsturm Schaden nehmen und fähig sein zu levitieren.

    Halschakra: Du wirst Raum, Zeit, Kosmos und Äther meistern und das Karma in diesem Chakra verbrennen. Hier erreicht man wie bei dem Herzchakra die Fähigkeit zur Levitation.

    Stirnchakra und Kronenchakra: Hier muß nichts getan werden, diese beiden haben kein Karma und stehen über der Dualität, diese sind immer offen und aktiv, die Negativität kann diesen Chakren nichts anhaben. Ein normaler Mensch hat auch keinen Zugriff auf diese Chakren, nur durch die Gnade Gottes wird es einem Menschen gewährt zu diesen Bewußtseinszuständen aufzusteigen - da spricht man von teilhafter bzw von vollständiger Erleuchtung.

    Viel Erfolg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen