1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ZS wie das band herstellen?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von ivory13, 7. April 2009.

  1. ivory13

    ivory13 Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2009
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Werbung:
    Hallo an alle,

    Hab da mal ne frage,...ich lese immer wieder von usern das er/sie eben ihren SV begegnet ist und das sie sich schon vorher gespürt hätten und dannach auch wenns einen nicht so gut ging das eben auch von ihrer ZS spürten und so weiter und so fort,...
    Auch ich habe vor 16 Jahren (ich damals 13) meine Zwillingsseele kennengelernt!
    Nur das band spürte ich erst vor dem Hotel und da wusste ich nicht was es war,..es war halt eine eigenartige schwingung!

    All die Jahre habe ich fast täglich an ihn gedacht,...nur ich spürte nichts eben obs ihm gut geht oder ähnliches,....!

    Wie kann ich diese energie sprich band zu ihm herstellen?
    Gedanklich?

    Oder kann es auch sein das wir sich nicht spüren da er mich viell gedanklich verdrängt hat?Auch wenn ich seine ZS bin?

    lg Ivory
     
  2. Fallen Soul

    Fallen Soul Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    318
    Hallo,
    du kannst das Band nicht herstellen, weil es immer da ist. Es ist nur die Frage, wie dick ist es?
    Anscheinend nicht sehr doll, weil du schreibst ja dass du nicht spüren konntest wie es ihm geht usw.
    Trotzdem ist die Verbindung da, auch wenn er oder du sie verdrängen magst.
    Es braucht aber ziemlich viel Übung da gedanklich weiter zu kommen, weil meist steht einen dann doch der Verstand im Weg.
    Freu dich dass du diese Verbindung spüren durftest, es wird dir sicherlich mit einigen anderen Menschen noch so gehen, mal mehr mal weniger.
    Aber du kannst nix erzwingen. meist kann man ja diese gefühle auch nicht einordnen, man vertauscht sie schnell mit Liebe.
    ich wünsch dir alles gute und verrenn dich nicht in diese sache

    lg astrid :)
     
  3. Glasrose

    Glasrose Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    409
    Ort:
    im Glasgarten
    Liebe Astrid,

    hast du Erfahrungen mit sowas? Woher weißt du, dass Bänder untschiedlich "dick" sind? Wie findet man das raus? Vielleicht kannst du mir ein bisschen mehr darüber berichten? Ich bin toootal interessiert :) und :danke: im voraus ;)

    @ Ivory:

    Schön, dass du diesen Thread eröffnet hast. Eine sehr gute Frage. Ich stehe ja derzeit in einer ähnlichen Situation und kann dir daher leider auch keine sinnvolle Hilfe sein.

    Aber vielleicht interessiert es dich, was ich ab und zu mache:

    Ich spreche in Gedanken zu meinen Engeln oder geistigen Begleitern und bitte sie - wenn ich ganz Stark das Bedürfnis habe, mit meiner DS kommunizieren zu wollen - mich bei einem "geistigen Anruf" zu unterstützen. Sie helfen mir meine "unsichtbare Telefonleitung der Gedankennetzwelt" zu meiner DS herzustellen bzw. mich zu verbinden und dann kann ich oft noch viel intensiver seine Nähe fühlen. Mich mit meiner DS austauschen. Einmal hab ich sogar seine Stimme gehört (vom Innen) bzw. auch Bilder "gefühlt" (ich sehe es nicht mit den Augen oder wie im Traum, sondern auf eine ganz andere Art - vielleicht das Dritte Auge?) Bin da in einer Art Medidationszustand oder so :D

    Oft bitte ich auch die Engel und Schutzengel meiner DS, um Unterstützung. Es soll nur dann so sein, wenn es auch dem göttlichen Plan entspricht. Ich erzwinge absolut nichts, denn das hätte gar keinen Sinn. Astrid hat es bereits gesagt ;) Es würde nur blockieren. Manchmal klappt es, manchmal nicht. Manchmal bilde ich es mir vielleicht nur ein oder spüre es nur ganz schwach (wenn zB einer von uns nicht "offen" dafür ist), manchmal bin ich auch so überweltigt von den Gefühlen und "Zeichen", dass es mich tagelang begleitet. Eine wunderschöne Nähe. Fühlt sich absolut frei, leicht, schwebend, sanft, fliegend... an. Sorry, kann es nur schwer beschreiben, da ich ja selbst nicht genau verstehe, was da wirklich "mit uns" passiert :tomate:

    Wichtig: ich habe keine Ahnung, ob dies ein "Allgemeinrezept" ist und bin sogar sicher, dass es dies nicht ist! Also gebe ich dafür keine Garantie und aufpassen sollte man sowieso immer bei sowas. Bevor ich "bete" erde ich mich und ziehe einen Schutzkreis um mich. Nichts darf in mein Sein kommen. Nach der Medidation verabschiede ich das "Telefonat" (unbedingt ein Ende setzen!) und natürlich bedanke ich mich bei meinen und seinen Engeln.

    So viel zu meiner persönlichen Empfindung :D

    Alles Liebe,
    Glasrose
     
  4. Fallen Soul

    Fallen Soul Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    318
    Hallo Glasrose,
    auch wenn es sich jetzt vielleicht verrückt für dich anhört :D , mein toter seelenverwandte hat mir vor einigen jahren davon erzählt und ich durfte kurz die bänder sehen. sie schimmern in verschiedenen farben und sind halt unterschiedlich dick.
    ich merke das selber mit demjenigen hab ich z.b. eine starke verbindung, ich merk sofort wie es ihm geht u.ä.
    dann gibt es da noch ein paar andere, da merke ich nur das diese spezielle verbindung da ist, dieses gefühl der zusammengehörigkeit, wie ein teil von einen selbst.
    wenn du fragen hast, gerne :)
    lg astrid
     
  5. algol

    algol Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Südliches-Bayern
    Ob ihr nun Bänder oder Sonst was seht kommt darauf an was für eure wahrnehmung am leichtesten zu verarbeiten ist.

    Ich bin ein Junge und habe auch einen anderen Jungen als Seelenverwanten(bin nicht schwul).

    Kleiner Tipp: setzt euch gegenüber und seht den anderen in die Augen,f ihr dürft aber nicht abschwiefen, nach einiger weile werdet ihr etwas sehen(erwartet nichts).
    Diese technik verbindet immer mer teile von euch.
    Bei mir und meiner zwillingsseele geht es sogar bis zur thelepatie

    algol
     
  6. Glasrose

    Glasrose Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    409
    Ort:
    im Glasgarten
    Werbung:
    Lieber Algol,

    :danke: ..für deinen Tipp!

    Problem: In meiner (und Ivorys) Situation ist das mit dem "in die Augen blicken" nicht möglich.

    Was mich gerade nachdenklich stimmt: Als ich meinen SV als Mensch vor mir hatte und wir uns in die Augen sahen, habe ich es nicht ausgehalten. Es war so eine kraftvolle Flut die durch meinen Körper strömte, dass ich geflohen bin.... :dontknow:
     
  7. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374
    Ich glaube mir würde es genauso gehen. Ich kann mich noch an unser erstes Telefonat erinnern. Ich konnte kaum sprechen. Muss mich wohl sehr nervös angehört haben. Sie sprach mich darauf an ob es wegen ihr sei und versuchte ein paar Gags zu machen um die Situation aufzulockern. Ich sagte ihr, das es wegen der Sprachbarriere ist. Im nachhinein denke ich es war wohl wegen ihr. Ich habe mir schon überlegt wie es bei einem Treffen wohl sein wird!... Ich glaube ich könnte gar nichts mehr Sagen und sogar wegrennen!

    glg Duffy
     
  8. Sacred

    Sacred Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    394
    Hi im Buch 'karmisches band' von Dion Fortune steht einiges darüber drin (ps man findet es auch online als .pdf google 'karmisches band .pdf'):


    Wir wollen uns den Fall eines Mannes vorstellen, der, während er in der Lage ist, normal auf den
    Ruf der Sexualität zu antworten und der, wie wir alle, an seine Vergangenheit gebunden ist, den
    Wunsch hat, an keines dieser Dinge gebunden zu sein, sondern einen Partner auf der höchsten
    Ebene zu finden, die die Evolution für das Wirken unserer Art geöffnet hat. Wie muß sein
    Vorgehen aussehen? Auf der physischen Ebene wird er völlig passiv bleiben, und jeden Kontakt,
    der ihm seine Partnerin bringen könnte, weder suchen noch meiden;
    auf der unteren Astralebene wird er seine Leidenschaften zügeln und versuchen, sie durch
    enthaltsames Leben und gedankliche Kontrolle so zu sublimieren, daß sie nicht zu eindringlich
    sind, denn nicht durch das Licht der Leidenschaften kann ein Partner nach den höheren
    Gesetzmäßigkeiten gefunden werden. Auf der Dritten Ebene der zärtlichen Gefühle sollte er die
    Liebe zu allen Dingen fließen lassen, so daß, auf welchem Weg auch immer die Partnerin
    kommen wird, ihr die Liebe begegnet und sie ein durch die Liebe geöffnetes Tor finden wird.
    Dann sollte er sein Bewußtsein zur höchsten Ebene erheben, auf der er wirken kann, indem er
    über die höchsten Ideale meditiert, die er kennt, und wenn sein Bewußtsein auf diese Stufe
    erhoben ist, sollte er die Eigenschaften der Partnerin überdenken, die seine Bedürfnisse
    befriedigen würde. Wenn er dies getan hat, bis in seinen Gedanken ein klares Bild entstanden ist,
    kann er sich als nächstes vorstellen, wie er sucht und ruft, indem er sich durch höchstes Beharren
    bei seinen Bemühungen hörbar macht, bis eine Seele, deren Natur sie auf jene Ebene gestellt hat,
    zu der er sich durch Meditation erhoben hat, seinen Ruf hören und ihm antworten wird.
    Wenn eine solche Verbindung auf den höheren Ebenen entstanden ist, werden ihre Wirkungen im
    inneren Leben sichtbar, lange bevor irgendeine Begegnung auf der Ebene der Manifestation
    stattfindet; der Friede einer wahren Partnerschaft kommt über die Seele, obwohl in der Welt der
    Sinne noch kein Partner erschienen ist. Manchmal findet die Begegnung niemals auf der
    physischen Ebene statt, da die karmischen Bedingungen dies verbieten, doch die Bindung bleibt
    und kann entwickelt werden und alles erbringen, dessen die höhere Natur bedarf. Es mag sogar
    ein Partner gefunden werden, der die Phase der Evolution, während derer Inkarnationen
    stattfinden, schon hinter sich hat, und jene seltsame Partnerschaft zwischen dem Sichtbaren und
    dem Unsichtbaren kann entstehen.
     
  9. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374

    Danke für den Buchtipp!!!
    D.
     
  10. LaMinerva

    LaMinerva Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    71
    Werbung:
    Mich würde sehr interessieren wie diese Bänder zwei Menschen verbinden. Ich nehme diese Bänder auch wahr, sie sind zu verschiedenen Menschen unterschiedlich stark; konkret habe ich dzt. zwei Menschen, bei denen ich sie ganz deutlich spüren kann. Die Verbindungen bestehen beide schon lange, die Bänder sind verschieden stark, aber ich die Verbindungspunkte sind andere. Das eine Band geht vom Herzen aus (das ist eine Verbindung die ich gut einordnen kann, ich weiß weshalb wir uns begegnet sind und was wir uns geben können), das andere geht tief aus dem Bauch aus, mit dieser Verbindung habe ich so meine Schwierigkeiten, alle Erklärungsversuche, jeder Versuch dem anderen zu helfen, ihn zu unterstützen schlägt fehl, nach langer Zeit weiß ich noch immer nicht was das soll, ich hab dem allen zwar ein paar Lernaufgaben (wichtige) für mich entnommen, aber ich glaube es steckt viel mehr dahinter als das - die Verbindung ist im Äußeren locker, im Inneren jedoch sehr stark.
    Hat jemand vielleicht eine Idee dazu? bzw. kann jemand die Sache mit den Verbindungspunkten der Bänder (ich weiß nicht wie es der andere spürt, aber ich weiß dass er's ebenfalls spürt) für sich nachvollziehen?
    Das würde mich sehr interessieren, danke!
    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen