1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zorn & Macht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ulien, 15. Januar 2008.

  1. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Werbung:
    Moin moin Ihr`s :)

    neee ich bin nicht zornig :clown:....nur interessiert mich dieses Thema
    Wann wird man zornig?
    Warum wird man zornig?

    Ist es so, dass man zornig wird wenn man ohnmächtig ist also ohne "Macht"?

    Wann ist man mächtig? Warum will man mächtig sein? Was ist Macht?

    Machtbestreben des Menschen Instinkt oder anerzogen?

    Hepp... was denkt Ihr? :rolleyes:

    Grüßlies vom Ulien :alien:
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    ....also ich denke menschen die gerne macht hätten aber ihr ziel nicht erreichen oder treffen werden zornig....sowie ein wald der bäume.....aber der wald erkennt seinen baum nicht........:D

    lg
     
  3. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Kommt darauf an. Ich werde nicht zornig, weil ich keine Macht habe, bis zu dem Zeitpunkt an dem meine Machtlosigkeit negative Konsequenzen hat.

    Dass jemand stärker ist als ich juckt mich solange nicht, bis er mich schlägt.
     
  4. Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    406
    Hi Ulien,

    Zorn ist für mich eine Konsequenz aus Ohnmacht. Die andere extreme Konsequenz ist Aufgabe. Aus Ohnmacht entstehen dazwischen aber noch viele andere Verhaltensweisen.

    M8W

    Machtbestreben kann ich dem Menschen nicht unterstellen, es gibt aber sicherlich einen Instinkt, der den Überlebensdrang stärkt und dann zwangsläufig als „Macht“ Auffassung findet.

    Gruss
    Y.
     
  5. raisa

    raisa Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    186
    ich glaube, dass der machttrieb den menschen angeboren ist. er schlummert aber im unterbewusstsein. richtig geweckt wird er erst, wenn der mensch ein bisschem macht in die hände bekommt. dann will es mehr und mehr.
     
  6. Werbung:
    Zorn ist der Versuch die Vergangenheit zu ändern...
     
  7. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.299
    Interessante Frage...

    Ich glaube, das Zorn/Wut im Kern Angst ist. Angst hat immer mit einem "Mangel" zu tun und der Angst DAVOR. Es ist etwas, das man erwartet. Hätte man vollkommene Macht bzw. Kontrolle über das eigene Leben, würde natürlich auch keine Angst auftauchen und damit kein Zorn. Das Machtstreben der Menschen ist meiner Ansicht nach vollkommen normal und nicht negativ. Jeder Mensch will erreichen was er sich wünscht und Ohnmacht ist das Gegenteil davon. Macht wird negativ gesehen, weil sie mißbraucht wird, was aber nicht an der Macht sondern an der Angst vor ihrem Verlust liegt und Angst ist Machtlosigkeit. Letztlich geht es dabei immer nur darum, den eigenen Willen verwirklichen zu wollen und Leid zu verhindern, und weil das das Grundlegendste Prinzip ist, das alle Menschen/Wesen lenkt, ist der Wille zur Macht sicher "angeboren".

    VG,
    C.
     
  8. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Weiß nicht Ulien, he he.
    Jehova hat als Gott ja jede Menge Macht,
    trotzdem war er mächtig gewaltig zornig.
    In seinem Zorn hat er die gesamte Menschheit ersäuft, außer Noah.
    Das ist schon eine Menge Zorn, trotz der großen Macht.

    Nach Macht streben auch die Tiere und die Menschen.
    Wer siegt und Macht hat, bekommt die Weibchen.
    Weiß ehrlich gesagt nicht, ob das lohnt.
     
  9. Azdak

    Azdak Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    402
    Werbung:
    Meinst du daß hinter dem Drang mehr über sich selbst zu erfahren indem man in sich selbst schaut (zB Meditiert oder betet, wie es viele machen)das Streben nach Macht und Kontrolle steht?

    Oft muß man bei diesem Weg aber genau diese Angst vor Kontrollverlust und das Streben überwinden.

    Der andere Weg wäre m.E. der, zu glauben daß man mit Geld und/oder Waffen alles kontrollieren kann. Nur macht Geld süchtig... es besitzt einen zu schnell.

    PS ich hab auch mal was dazu geschrieben, hat aber keiner geantwortet
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen