1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zitate-Thread - Lingua Magica I

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von SYS41952, 21. Oktober 2009.

  1. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Es ist relativ einfach, weil Du Dir die gesamte Realität und ALLE Zeiten, LEBEN und MÖGLICHKEITEN
    als auch Dimensionen nur in EINEM Moment und EINEM Ort vorstellen
    musst. Alle passiert gleichzeitig in allen möglichen
    Formen und NICHT-Formen.
    In der NICHT-ZEIT und
    an einem
    NICHT-
    ORT.

    So siehts
    auf der Subatomaren
    Ebene aus. Und unser Makrokosmisches
    Universum ist genauso, nur VIEL langsamer.....wir haben
    sozusagen eine "eingefrorene" Wahrnehmung von den selben Prozessen.
    Wir fahren sozusagen mit angezogener Handbremse, damit wir JA verstehen was abgeht...


    Nice ;)
     
    Abraxas gefällt das.
  2. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.071
    Ich bin jetzt grade auf diesen thread gestossen und sehe, der könnte passen für mein Anliegen. Dann muss ich nicht extra einen aufmachen.

    Von Hermann Hesse habe ich kürzlich das folgende Zitat gelesen:

    Das ist Magie: Aussen und Innen vertauschen, nicht aus Zwang, nicht leidend, sondern frei, wollend.
    Rufe Vergangenheit, rufe Zukunft herbei: beide sind in dir! Du bist bis heute der Sklave deines Inneren gewesen: lerne sein Herr sein. Das ist Magie.

    Mich würde interessieren, zum einen, ob jemand von Euch die Quelle dieser Aussage kennt, und zum andern, ob es hier Leute gibt, die mit dieser, hier vermutlich recht simplen Aussage etwas anfangen können - also der entstehende Kontext.
    Dankeschön.
     
  3. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.158
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Ich kenne das zitat nicht, kann allerdings so spontan schon etwas damit anfangen.
    Der sklave wäre für mich das unbewusste und das, was mich verwirrt. Die herrin zu sein würde bedeuten, licht ins dunkle wirrwarr zu bringen, bewusstheit zu erlangen und bewusstsein zu leben. Das ist ein prozess und damit lichtet sich der blick auf die vergangenheit. Die zukunft ist nicht mehr so interessant, weil klar würde, dass der schwerpunkt immer im 'jetzt' liegt.
     
  4. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Wenn schon Hesse:

    Früher nun hätte ich gesagt: Dieser Stein ist
    bloß ein Stein, er ist wertlos, er gehört der Welt der Maja an; aber
    weil er vielleicht im Kreislauf der Verwandlungen auch Mensch und
    Geist werden kann, darum schenke ich auch ihm Geltung. So hätte ich
    früher vielleicht gedacht. Heute aber denke ich: dieser Stein ist
    Stein, er ist auch Tier, er ist auch Gott, er ist auch Buddha, ich
    verehre und liebe ihn nicht, weil er einstmals dies oder jenes werden
    könnte, sondern weil er alles längst und immer ist..
     
  5. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.071
    Ja, das entspricht auch meinem eigenen Erleben.

    Ich frage mich allerdings, weshalb er sagt "rufe Vergangenheit, rufe Zukunft herbei".
     
  6. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    2.345
    Werbung:
    Das könnte in den Kontext des Glasperlenspiels passen.
     
    urany gefällt das.
  7. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.436
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Scheiß auf die Handbremse, ihr Luschen...Es gibt nur ein Gas...Vollgas in den offenen Raum...viele unerwartete Dinge sind möglich, aber nicht unangenehm - passt.

    Finit.
     
    urany und Himbeere gefällt das.
  8. dr.snuggels

    dr.snuggels Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2015
    Beiträge:
    5.290
    Ort:
    serirdisch
    Das blöde an Zitaten
    aus dem Internet
    ist
    das man nie genau weiß
    ob sie auch tatsächlich
    so gesagt worden sind.


    -Sokrates
     
    Frl.Zizipe, urany und Himbeere gefällt das.
  9. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.071


    Vermutlich hat deshalb Hesse "Narziss und Goldmund" sowie "Siddharta" geschrieben.
     
    .:K9:. gefällt das.
  10. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.071
    Werbung:
    Das Zitat hab ich übrigens nicht aus dem Internet, sondern aus einem Büchlein von 1979 mit Zitaten von Hesse.:whistle:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2016

Diese Seite empfehlen