1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zirkel/Coven....

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Lovely, 20. April 2011.

  1. Lovely

    Lovely Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2011
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Österreich xD
    Werbung:
    Hallo,

    Ich wohne in salzburg und hätte ein anliegen!
    Ich würde Unterstützung suchen, weil ich noch nicht in einen Coven/Zirkel eintretten darf. (denke ich, habe ich gelesen) Für später, würde es mich interressieren ob es in Salzburg oder in der Nähe von Salzburg einen Zirkel/Coven gibt?
    .....Warum darf man eig erst ab 18 Jahren ( laut Buch) eintretten. Es gebe noch viel zu fragen und zu forschen..... mhm (denk)

    Bedanke mich schon im Voraus! :danke:

    PS: Bin gerde beim letzten von 3, oder so, Büchern. Dieses würde ich als wirklich gut bezeichnen und es aufjeden Fall weiterenpfehlen. "Die Zauberschule der Neuen Hexen von Silvia Raven Wolf" :thumbup:
     
  2. Alexis

    Alexis Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2003
    Beiträge:
    214
    Das mit dem ab 18 hat u.s. rechtliche Gründe.
    Und was Silver Raven Wolf betrifft... zum Einsteigen ist sie vielleicht gut aber wenn du dich ernsthaft mit dem Thema beschäftigen willst, gibt es bessere Bücher.
     


  3. völlig richtig!....suchst du etwas was alltagstauglich ist und womit du auch wirklich lebenshilfe hast,oder ist es "nur" hobby? lg
     
  4. Kroatxl

    Kroatxl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2010
    Beiträge:
    990
    lies dich auch mal in loges angepinntem thread durch.
    Stell auch hier fragen, wenn du welche hast.
    wie alt bist du denn?
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Lovely,

    an anderer Stelle habe ich schon gesehen, daß Du einen gewissen intuitiven Draht zu den Dingen hast. Laß Dich also nicht in Deinem Tun irritieren. Die Altersbeschränkung in den Coven ist ein gewisser Selbstschutz der Wiccas, um nicht in ein zwielichtiges Licht gerückt zu werden.

    Du weißt es ja sicherlich schon, daß es auch die Solitary-Wiccas gibt, die keinem Coven angehören. Vorerst wäre das ja für Dich zumindest schon einmal eine Übergangslösung und eine Art von Praktikum.

    Merlin
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    solitary-wicca - wicca, die nicht in einem coven sind.
    um aber wicca zu sein, mußten sie vorher in einem coven sein, zwecks initiation, ausbildung, etc.

    so ist das halt bei wicca.

    :)
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Lucia,

    das hast Du sicherlich etwas falsch in Erinnerung. Janet und Stewart Farrer, sowie Bone hatten schon die Selbstinitiation befürwortet, da sie den Dogmatismus grundsätzlich ablehnten. Gerade die eklektischen Wiccas (Solitary-Wiccas) praktizieren deshalb die Selbstinitiation und schließen sich aus diesem Grund auch keinem Coven an.

    Ich vertrete die Auffassung, daß die Solitarys dem Wesen der ursprünglichen Hexen noch am Nächsten kommen. Die Hexen in der fernen Vergangenheit waren auch schon frei im eigentlichen Sinne und niemandem verpflichtet. Hexe oder Wicca zu sein ist eine ganz persönliche Lebenseinstellung.

    Ich hoffe, Du nimmst mir meinen Widerspruch nicht übel :zauberer2
    Merlin
     
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    ja, dann muß man sich ja nicht wicca nennen, wenn man das nicht möchte.
    wicca ist eine mysterienreligion im hexischen bereich.
    und da gibts halt bestimmte regeln.
    wer die nicht möchte, wird ja nicht gehindert, hexe zu sein.
    nur weil irgendwelche leute das nicht begreifen und dann rumverbreiten, von wegen selbstinitiation ist wicca, heißt halt nur, dass sie es nicht begriffen haben.

    jeder kann doch "hexe" sein - wird nicht abgehalten davon, bloß, weil er sich nicht wicca anschließen will.

    :)
     
  9. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hallo Lucia,

    die persönliche Freiheit in seinem Tun und die Toleranz gegenüber Andersdenkenden war Gardner bei seiner Schöpfung seiner neuen Naturreligion besonders wichtig. Ich denke, daß es ihm schon gelungen ist, bei seiner Transformation der Alten Religion in die Moderne die Fehler der großen Religionen zu vermeiden. Das war auch der Grund, warum er den Dogmatismus ablehnte. Das Christentum hat auch mit der Dogmatisierung seine kreative Kraft verloren und über die Jahrhunderte mit einem immer größer werdenden Regelwerk, die Nähe zum Menschen und seinen Bedürfnissen verloren.

    Die Wicca-Religion soll nur als Rahmen für Gleichgesinnte dienen, in dem sie sich frei entfalten können. Deshalb gibt es in dieser Religion um die 14 verschiedene große Traditionslinien, in denen sich die Wiccas organisieren. Selbst in den einzelnen Coven gibt es dazu unterschiedliche Vorstellungen. Die Solitary-Wiccas sind also nicht Wiccas zweiter Klasse, sondern eine gleichberechtigte Vorstellung unter den 14 Traditionslinien.

    Sicherlich gibt es auch Weisungen, denen man sich anschließen kann. Das sind zum Beispiel: „Alles, was von dir ausgeht, fällt dreifach auf dich zurück“ oder „Tu, was du willst, soll sein das ganze Gesetz.“ Das soll aber nicht die Aufforderung zu einem Denken der Spaßgesellschaft sein, sondern eine Aufforderung zur Eigenverantwortung für das eigene Tun.

    Ja, eventuell ist das ja auch der Stoff, aus dem auch die Tradition der Hexen aus unserer Region ein individuelle Heimat bekommen könnten.

    Merlin
     

Diese Seite empfehlen