1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ziemlich verwirrender Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Annie1973, 4. August 2011.

  1. Annie1973

    Annie1973 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Hallo Ihr lieben,

    ich hatte einen ziemlich verwirrenden Traum letzte Nacht. Wenn er mir nicht so "real" in Erinnerung geblieben wäre, dann hätte ich dem Wetter die Schuld gegeben ;-)

    Ich bin mit dem Auto an einen Deich an einem Fluß gefahren. Dort habe ich mich mit zwei Männern getroffen. Ich hatte meinen Hund dabei, den hat der eine Mann, der zeimlich attraktiv war, an der Leine geführt. Und ein Wildschwein, mit welchem wir auch spazieren gegangen sind.
    Ich habe auf Wasser geguckt, das war ganz klar/blau und sauber und Kinder sind dort geschwommen. Und einer der Männer sagte, es fahren manchmal Boote über die Kinder (als Unfall geschildert) und dann mit Bedauern: die haben dann gar keine Chance... Dann waren wir wieder am Auto, ich habe ein Garagentor geschlosesn und dabei den grünen Mercedes eines anderen Menschen kaputt gemacht und hatte ein ganz schlechtes Gewissen.
    Weiter weiß ich leider nicht - hat das eine Bedeutung? Ich habe die einzelnen Traumsymbole mal gegoogelt aber im Zusammenhang habe ich keine Ahnung, was das zu bedeuten hat...
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.536
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Annie,

    eigentlich ein schöner Traum. Wie man sehen kann, bist Du auf dem Weg zu Deinen Gefühlen und Emotionen (Deich/Fluß). Der eine Mann mit Deinem Hund und das Wildschwein versinnbildlichen Deine animalen Kräfte, welche Du kennst und mit Vernunft an der Leine hältst, damit sie nicht außer Kontrolle geraten. Du blickst aus dieser Situation heraus auf den See Deine Gefühle, welche Dir klar und ruhig erscheint.

    Du siehst dort in den Kindern auch jene unbekümmerten Gefühle, die aber anscheinend in der Vergangenheit schon "überfahren" wurden und unwiederbringlich verloren gingen. Bei diesem Gedanken schleicht sich dann das schlechte Gewissen ein, denn Du erinnerst Dich daran, daß auch Du schon Dinge abgeschlossen hast (Garagentor) mit denen Du andere verletzt hast (die Sequenz um den Mercedes).

    Für Dich eine Prise der Erkenntnis :zauberer2
    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen