1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ziemlich hilflos...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Fina132, 7. August 2009.

  1. Fina132

    Fina132 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2009
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe mich hier registriert, weil ich hoffe, hier Hilfe zu finden...

    Ich bin seit 19 Jahren verheiratet, habe ein Kind und dachte bis vor ca. einem Jahr, dass mein Leben wunderbar sei...
    Ich habe vor 8 Jahren meine DS gefunden, allerdings ging es eine Weile, bis wir beide merkten, was uns verbindet. Befreundet waren wir von der ersten Sekunde, in der wir uns kennengelernt haben. Diese Freundschaft hat sich im Laufe der Zeit immer mehr intensiviert, bis wir merkten, dass das so eigentlich nicht normal ist. Auch mein Mann merkte das ziemlich schnell und hat bis heute Probleme damit, weil ich es ihm nicht erklären kann, dass es einen anderen Mann in meinem Leben gibt, der mir auf anderer Ebene extrem wichtig ist.

    Ich lebe jetzt seit ca. einem Jahr in der ständigen Angst, dass ich meine DS verlieren könnte, und das wäre das Schlimmste, was mir passieren könnte. Dieses Gefühl kam plötzlich über mich, und lässt sich seither nicht mehr los.

    Einerseits möchte ich am Liebsten nur noch mit meiner DS zusammen sein, ich kann mir aber auf der anderen Seite auch nicht vorstellen, ohne meinen Mann (der mich sehr liebt) zu leben.

    Was kann ich tun, damit diese Angst mich nicht rund um die Uhr bestimmt?

    Grüße,
    Fina132
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.888
    Ort:
    An der Nordsee
    Liebst du ihn denn auch sehr?

    R.
     
  3. Fina132

    Fina132 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2009
    Beiträge:
    10
    Ja, ich liebe ihn, aber ich glaube, die "Zusammensetzung" der Liebe hat sich verändert.
     
  4. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    In dem Du Dich mal ganz ernsthaft fragst was Du willst ohne Rücksicht auf Verluste. Ich glaub nämlich das Du eigentlich genau weißt was Du willst, aber es Dir nicht eingestehen getraust, weil es wahrscheinlich nicht zu Gunsten Deines Mannes wäres.

    Und die Aussage, weil er mich sehr liebt, ist auch ziemlich deutlich.

    Ist es noch Liebe zu Deinem Mann oder die Gewohnheit, Vertrautheit die man nach 19 Jahren einfach zueinander hatt?
     
  5. Fina132

    Fina132 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2009
    Beiträge:
    10
    Ja, das spielt sicher eine große Rolle. Ich will ihn nicht verletzen, das hat er einfach nicht verdient.
     
  6. schlumpfmoni

    schlumpfmoni Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2009
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    In einer solchen Zwickmühle stecke ich gerade auch drin - nur leider will meine DS keine Beziehung zu mir - denn würde er dies wollen, würde ich wohl keine Sekunde zögern - obwohl ich eben meinen Mann auch nicht verletzen möchte, weil er es nicht verdient hat.

    Und gleichzeitig frage ich mich bzw. ich denke sogar, dass ich meinen Mann jetzt erst recht verletzte, weil ich bei ihm bleibe, obwohl mein Herz jemand anderem gehört. Ich bleibe wohl nur, weil ich Angst vor dem Alleinsein habe.

    Und manchmal frage ich mich, ob genau das meine Lernaufgebe ist ... mich durchzuringen, mein Leben alleine in den Griff zu bekommen und wenn ich das geschafft habe - vielleicht würde dann meine DS für eine Beziehung offen werden ....

    Ja, die vielen "?" ... schlussendlich muss jeder auf sein Herz hören und ich fange an, mich an den Gedanken zu gewöhnen, dass ich bald alleine sein werde, denn ich ziehe heute in unserem Haus in ein eigenes Zimmer ... der 1. Schritt Richtung Veränderung ... ein kleiner Schritt, aber immerhin.

    Mein Rat: aufs Herz hören und wenn der grosse Schritt auf's Mal zu viel ist, mit einem kleinen beginnen .... wie immer der auch aussieht ?!?!?

    Liebe Grüsse und viel Kraft für deine Entscheidung
    Schlumpfmoni
     
  7. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.113
    Liebe fina,

    das kenne ich auch. Ich Nachhinein, sehe ich es so, dass ich mich dafür selbst verletzt habe, weil ich mein Innerstes missachtete. Im Aussen zeigte es sich dann so, dass mein Freund mich auch verletzte, indem er mich verliess. Das heisst jetzt nicht, dass das bei Dir auch so sein muss, es ist einfach ein Beispiel dafür, wie das Leben so spielt, wenn man sich selber weniger wichtig nimmt, als den anderen. So gilt eben für manche Menschen: Liebe Dich selbst wie Deinen Nächsten. Kann man lernen, im Kleinen wie im Grossen.

    Liebe Grüsse
    Malve
     
  8. schlumpfmoni

    schlumpfmoni Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2009
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Schweiz
    Ja - ich verstehe dich sehr gut.... Ich habe heute Nägel mit Köpfen gemacht und wir werden uns trennen.

    Meine DS will zwar nicht mit mir zusammen sein - aber ich halte es nicht länger aus, meinem Mann eine Liebe "vorzuspielen", die es nicht gibt. Das hat er nicht verdient ...

    Wir wären übrigens im Okt. 19 Jahre zusammen ...

    Viel Kraft dir beim Entscheid
    Schlumpfmoni
     
  9. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374
    Liebe Fina!
    Ich verstehe deine Zerrissenheit! Ich merke wie sehr du unter der Situation leidest!

    Du möchtest niemanden verletzen und dich nicht entscheiden müssen! Aber bedenke je länger du wartest desto länger leidest du! Nur du kannst dem ganzen ein Ende setzen!

    Dein Mann leidet auch darunter! Das ist klar denn er liebt dich!

    Also frage dich selber was du möchtest! höre tief in dich hinein und tue das was dich Glücklich macht! In erster Linie geht es um dich!

    Ich weis deine Antwort steht schon fest! Du musst nur den letzten Schritt tun vor dem du Angst hast! Aber glaube mir es ist besser als ewig so weiter zu machen!

    Alles Liebe Duffy
     
  10. schlumpfmoni

    schlumpfmoni Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2009
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:

    Kann ich nur Zustimmen - höre auf dein Herz, es sagt dir die Antwort - ich habs heute getan ...
     

Diese Seite empfehlen