1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ziehe ich schlechtes wetter beim tarot an?!?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von white.witch, 23. Mai 2006.

  1. white.witch

    white.witch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    hallo.

    ich weiß jetzt nicht ganz genau ob es hier rein passt, wenn nicht bitte verschieben.

    Folgendes ich lege mir ab und an die Karten (also Tarot). Bin darin noch nicht so erfahren, aber mir ist schon dabei was ich ungewöhnlich finde passiert.

    Das erste mal, das war da habe ich mir die karten zum allerersten mal selbst gelegt. Es war schon etwas dunkler ich saß auf einen balkon und legte mir die karten. das wetter war eigentlich beständig und der himmel klar (und der wetterbericht sagte kein schlechtes wetter an). als ich so anfing zogen plötzlich dunkle wolken auf und als ich dann die karte "der stern" aufdeckte kam plötzlich eine windböe um die ecke und ein sturm brach an.

    Gestern saß ich auf der terrasse und legte mir mal wieder die karten. der himmel war blau und vereinzelt waren kleine wolken. ich fing an und plötzlich wurde es dunkel und es fing an zu regnen.

    ist das normal??? oder wisst ihr vielleicht woran das liegen könnte?

    ich freue mich über eure antworten.

    lg
    white.witch
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo White.Wich!

    Nun. Ich denke das einzige Ungewöhnliche daran ist, dass es dir auffällt. Du scheinst irgendwie nicht den richtigen Zeitpunkt zu finden.

    In dem Moment, wo einem etwas auffällt, ungewöhnlich vorkommt, versucht das Unterbewußtsein einem etwas mitzuteilen. Immer dann, wenn mir etwas ganz besonders auffällt, dann weiß ich, dass das Unterbewußtsein mir etwas mitteilen möchte. Nicht umsonst fällt es mir auf.

    Das erste, was mir beim lesen deiner Zeilen auffiel, war, dass du nicht den richtigen Zeitpunkt zum legen findest. Was fällt dir denn dazu ein? Was konnte dein Unterbewußtsein dir sagen wollen? :) Das Wetter hat damit aber wohl nichts zu tun. Dein Unterbewußtsein hat halt nur die Gelegenheit genutzt, dir durch diesen Zufall etwas mitzuteilen.

    LG
    Nordluchs
     
  3. white.witch

    white.witch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bayern
    Was ist denn der richtige zeitpunkt???? *malblödfrag* :doof:
     
  4. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    :D Aua... voll erwischt... das ist schwer zu erklären. Hm... entweder du hörst auf dein inneres Stimmchen, so mache ich das immer, oder du akzeptierst einfach, das es zur Zeit nicht geht und versuchst es zu einem anderen Zeitpunkt nochmal. So wie auf dem Balkon bei dir. Es regnet... gut... mache ich es eben später.

    Nun mag es ja auch sein, dass du einfach nur den falschen Ort gewählt hast. Ich mache es z.B. immer in meinem Zimmer. Da fühle ich mich wohl. Da liegt die Spiritualität in der Luft. ;) Würde ich es in der Küche oder in der Stube machen, hätte ich meine Schwierigkeiten mich zu konzentrieren. Das würde nicht so recht klappen. :)

    Aber das muß im Endeffekt jeder für sich selber rausfinden. :)

    LG
    Nordluchs
     
  5. white.witch

    white.witch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bayern

    ha, selber schuld *ggg* :stickout2

    ja muß mal sehn wies da weiter geht ich dachte gestern wäre der richtige zeitpunkt :move1:
     
  6. Lükardis

    Lükardis Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Das fragst du doch nicht wirklich??? :nono:
     
  7. Lükardis

    Lükardis Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Bayern
    Tarot Karten sind magische Hilfsmittel. Sie besitzen keine "aktive" Macht. Schon gar nicht die Macht das Wetter zu verändern. Die Bilder auf den Karten, sind Bilder welche die Seele kennt seid anbeginn deiner Zeit. Sie haben sich nicht wie Worte im laufe der Jahrhunderte verändert deswegen sind die Karten ein Hilfsmittel da sie leichter verständlich sind als Worte wenn der Mensch dafür offen ist.

    Die Karten helfen dir eine Antwort zu finden die du in deinem Innersten schon weißt. Sie vielleicht aber nur nicht findest oder nicht sehen willst. Aber Sie geben dir nichts von außen ein. Mit den Karten setzt du dich mit dir selbst auseinander nicht mit einer Macht von außen. Sie eignen sich Beispielsweise auch um dein Karma zu erforschen das ist nicht nur über Astrologie möglich, wobei diese beiden Gebiete verwandt sind und viele parallelen haben.
     
  8. white.witch

    white.witch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bayern
    ja ich weiß aber es ist ja trotzdem komisch jedenfalls für mich das dann immer schlechtes wetter aufzieht.....
     
  9. poppcorn

    poppcorn Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    wart ab, das ist meistens nur ne Phase lang so und verläuft sich dann..

    lustig auf jeden Fall, so Sachen passieren glaub ich jedem immer wieder mal, nicht unbedingt mit dem Wetter, aber ich kann mich bsp. an ne Zeit erinnern, wo ich innerhalb von 4 Wochen dreimal mein Auto nicht gefunden habe...
    einfach vergessen wo es stand und jedesmal ne halbe Stunde rumgerannt und gesucht, wo man sich dann echt schon denkt "bin ich jetzt reif für die Anstalt oder wie?" :wut2: ;)
    nach vier Wochen war der "Anfall" wieder vorbei *gg*

    dazu kommt noch: im Alpenvorland, zu dem Bayern nun mal gehört isses sowieso recht schwierig gutes Wetter zu bekommen :D , da eignen sich maximal drei oder vier Tage im Jahr zum Kartenlegen am Balkon
     
  10. Die Erwachte

    Die Erwachte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Deutschland/Bayern
    Werbung:
    :regen: Hallo White.Witch!
    Das ist lustig! Ich kann kann Dir aber versichern, dass dies nichts mit Dir und Deinem Versuch, Karten legen zu wollen, zu tun hat. Stell Dir nur mal vor: Jede Kartenlegerin würde mit ihrem Vorhaben irgendwie das Wetter verändern! Welch ein Chaos!! Oder ist das vielleicht der Grund für unsere Wetterkapriolen? Nein, im Ernst: Ich hatte soetwas ähnliches auch schon mal erlebt: Immer dann, wenn ich mich in meiner sehr knapp bemessenen Freizeit in den Garten legen wollte - was ja immer ein wenig Vorbereitung braucht wie Liege herrichten, Polster draufbinden, Getränk und Lesestoff herrichten usw. -kaum lag ich drauf - Bätsch! Schob sich wie bestellt eine dicke Wolke vor die Sonne und aus wars mit Sonnenbaden! Das passierte mir bestimmt 20 Mal in Folge, so dass ich mir irgendwann schon sehr reiflich überlegte, ob es überhaupt lohnt, all den Kram nach draussen zu schleppen und sich statt dessen nicht einfach direkt in die Wiese zu legen ohne jeden "Luxus"!!
    Du siehst, es gibt ähnliche Erlebnisse bei der "Wetter"-Problematik. Nimm das ganze nicht persönlich! Lege einfach wohl geplant drinnen, mit Kerzen und Räucherstäbchen, schöner Medi-Musik und - dann ist das Wetter sowas von Sch....egal!! ;-))
    :banane:
    LG
    Die Erwachte
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen