1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zeitreisen um die Gegenwart zu verändern,ist es möglich?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Eisfee62, 5. März 2013.

  1. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Aus einen Gespräch resultiernd hat sich diese Frage gestellt,wenn jemand die Gegenwart verändern will und versucht zurückzureisen an einen Bestimmten Ort,zu einer bestimmte Situation und diese nochmals zu Erleben,mit dem Gedanken dieses zu ändern..Ist es möglich? Oder doch eher ein Ding der unmöglichkeit und reine Wunschvorstelung?
     
  2. Fenfire

    Fenfire Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2012
    Beiträge:
    214
    Ort:
    im Osten von Österreich
    Hi Eisfee,

    spannende Frage....für diese Zeitreise würde ich mich auch anmelden...

    Wenn man davon ausgeht, das Zeit nur für uns linear ist, bzw. so wahrgenommen wird, dann müsste es eigentlich möglich sein. Gibt ja auch bei der schamanischen Reise ein entsprechendes Konzept.

    Praktisch finde ich das schon schwieriger, man geht also in die Vergangenheit zurück um irgend ein Ereignis zu ändern. Das gelingt und es hat also nie stattgefunden.

    Dann würdest Du ja garnicht wissen das es dieses Ereignis gegeben hat und Du zurückgegegangen bist um es zu ändern. Also selbst wenn es geht siehst Du den Erfolg nicht....ich hoffe ich habs verständlich ausgedrückt?:confused:

    LG Fen
     
  3. yinundyang

    yinundyang Guest

    Erstmal vorweg, ich weiß nicht ob es möglich ist.

    Wenn ich allerdings sehe, wie verwoben Menschen und Ereignisse, Wege miteinander sind, so kann nicht ein Ereignis singulär verändert werden, ohne sich auf andere und anderes auszuwirken.
    Ich sehe das wie ein Netz, das aufgespannt ist oder sich in der Zeit aufspannt und Ereignisse miteinander verbindet, Wege bereitet. Ein Ereignis rückwirkend verändern, hieße ganze Leben, ja die ganze Geschichte, zu verändern, nicht nur deine.
     
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Dass dabei schwere logische Paradoxa auftreten, unter anderem das Großvater-Paradoxon, sollte jemanden schließen lassen, dass es nicht möglich ist.

    Eigentlich esoterisch interessanter ist ob man die Zukunft verändern kann. Dahingehend ist eine Präkognition übrigens gerade nicht ein Hinweis darauf, dass das nicht geht, sondern das Gegenteil ist der Fall. Denn jedes Wissen, was man über die Zukunft hat, verändert die eigenen Entscheidungsmöglichkeiten. Daher können Präkognitionen, sofern es sie wirklich gibt, nur Visionen einer möglichen Zukunft sein, die dann natürlich eintreten können, aber nicht müssen.

    LG PsiSnake
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2013
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Also es könnte funktionieren,aber dann weißt man selbst davon nicht,somit wurde auch persönlich keine änderung erkenbar,und was wäre mit anderen? Wahrscheinlich wird es auch kaum jemand wahrnehmen,denn es wäre immer noch die ist Situation..Die Zukunft zu sehen und diese auch verändern,wäre toll,aber wäre es auch sinvoll? Was wäre heute,wenn man zum Beispiel ein Impfstoff in die Vergangeheit bringen würde?
     
  6. derNichtAufgibt

    derNichtAufgibt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Auf jedenfall kann man die ZUKUNFT ändern!
     
  7. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Es gibt tatsächlich einen Forscher der Theoretischen Physik der in die Vergangenheit reisen möchte um seinen Vater vor einer fatalen Entscheidung zu bewahren die ihm das Leben gekostet hat .

    Er hält auch diese Reise für absolut im Bereich des möglichen und kann dieses auch logisch begründen ...


    mfg
     
  8. derNichtAufgibt

    derNichtAufgibt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Österreich
    Man könnte sich sich ja mit einer bestimmten Organisation in Amerika befreunden. DIE machen "Zeitreisen" schon länger, auch wenn die bisher nicht wissen, das sie etwas anderes machen, als sie eigentlich glauben.:banane:
     
  9. Buda

    Buda Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2010
    Beiträge:
    623
    Wen man von der Theorie der Multiblen Wirklichkeiten ausgeht ist es möglich.

    Du würdest dadurch nicht unsere Gegenwahrt verändern sondern dich in eine ander Version der Gegenwahrt katapultieren.

    Was mit dem Rest deinem Körper pasiert der hierbleibt ist fraglich .
    Warscheinlichste diagnose Herzinfakt nachdem du in einer andern Wirklichkeit in den Körper gegangen bist.

    Soltest du darauf spekulieren eine bestimte Tat zu ändern um ein bestimtes Ergebnis im jetzt herforzurufen bedenke das es ziehmlich unmöglich ist alle aspekte die zu einem ergebnis führen zu kenen.

    Ein ungewoltes Ereignis(egal wie schmerhaft es ist) zu korigieren könte zehn neue herforufen.

    Auserdem bin ich mir nicht sicher ob du in die gegenwart zurück kommen geschweige den sie wiedererkennen würdest (dein Handeln oder nichthandeln hat einflus auf andere die wiederum einflus auf andere haben usw.)
     
  10. Kühlschrank

    Kühlschrank Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2013
    Beiträge:
    66
    Werbung:
    Ich denke schon, das es theoretisch möglich wäre, ich glaube dannach würde man aber einfach verschwinden, wenn man seinen eigenen Großvater beerdigt.
    Als ob es einen nie gegeben habe, oder auf einer anderen Dimension weiterexestieren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen