1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

>> zeitphase herbst 2001

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von moonman, 28. September 2002.

  1. moonman

    moonman Guest

    Werbung:
    hallo zusammen

    bitte erlaube mir ein kurzes vorwort zu den schilderungen, weil es vielleicht in deinen ohren naiv oder unwissend klingen mag, ich habe mir weder mit der meditation nach anleitung xyz, reiki, yoga und / oder ähnlichem auseinandergesetzt und habe auch nicht vor dies zu tun, weil ich davon überzeugt bin, dass diese sachen "nur" eine hilfsleiter darstellen und unter umständen das eigentliche sein durch interpretation verändern. grundstätzlich ist eine hilfsleiter etwas gutes aber für mich nicht der richtige weg.

    heute abend kamen mir wieder erinnerungen zum gleichen zeitraum im letzten jahr, welche ich zeitweise nicht ohne darüber nachzudenken ein wenig auf die seite geschoben hatte. warum und wie es passiert ist wiess ich nicht genau und ich "denke" es ist auch nicht wirklich wichtig, hauptsache es ist passiert. eine intensive phase des lebens, eine kollegin hat mir geraten tief durchzuatmen und zwar "in den bauch". da ich recht zwasplig bin, dachte ich das könne nichts schaden. nachdem ein gemütlicher platz gefunden war um ein paar augenblicke der ruhe zu geniessen, stellte ich nach kurzer zeit fest, dass ich mich in soetwas wie einen rauschzustand befand. reichlich fasziniert, offen aber skeptisch beschloss ich diesen zeichen nachzugehen. der zustand wurde immer intensiver von mal zu mal. nach einiger zeit fühlte ich strahlung von innen nach aussen und es knisterte und kribbelte überall. wenn ich die hände aneinanderhielt war dazwischen wie eine pulsierende "kugel des lichts". danach war ich immer voller energie und fühlte mich wohl.

    doch eines abends wusste ich nicht mehr was mir geschieht. ich konnte meine muskeln nicht mehr bewegen, beim ersten schub war es noch einigermassen gemütlich obschon ich mich fühlte als würde ich irgendwo hinfallen unendlich und keinen ast an dem man sich retten könnte. die schübe wurden intensiver und ich fühlte mich voll verschissen und hatte einfach nur noch angst weil ich nicht begreiffen konnte was mir passiert. als dann der ganze körper erstarrt war und ich auf dem boden lag bemerkte ich "weiss nicht mehr ob das richtig ist" dass ich meinen körper nicht mehr wie gewohnt mit den muskel bewegen konnte sondern mit der "strahlung" die austrat. danach ist dieses phänomen nie mehr aufgetaucht, wobei ich eigentlich nie mehr wirklich tief durchgeatmet habe.

    ich fühle mich seither völlig und gleichzeitig völlig nicht verändert. ist jemandem etwas ähnliches passiert und erzählt mir wie er dieses erlebnis interpretiert?

    freue mich auf deine antwort und wünsche eine friedliche nacht :winken5:

    moonman
     
  2. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Hallo Moonman,

    in deinem Leben sind wohl alle Zeichen auf Empfang gerichtet. Eine solche Ausrichtung bedeutet ganz konkret: Öffnung. Derweil bist du wohl passiv und erfährst im Empfangen den harmonischen Austausch. Die Dinge werden aufgenommen und wohl verändert wiedergegeben. Die Wesen nimmst du wahrscheinlich durch die Masken ihrer Erscheinungen wahr. Das heißt, du bewegst dich in dem Raum und läßt die Zeit stehen. Dadurch finden die Personas keine Angriffsfläche bei dir.

    Das Herz zwischen Yin und Yang verheißt hier Aufnahme, Annahme, Beeindruckbarkeit. Gib dich hin! Das Wesentliche kreuzt jetzt wohl in mannigfaltigen Formen auf, um deinen Panzer zu durchbrechen. Das ist wohl ganz wichtig für dein Leben. Es ist schon alles richtig so. Laß es einfach geschehen. Dir kann nichts passieren.

    Schau Dich doch mal in einer esoterischen Buchhandlung um nach entsprechender Literatur. Wenn sie gut sortiert ist, wirst du dort auch etwas finden. Ruf einfach mal die Auskunft an.

    Wodurch ist denn die Erinnerung nach einem Jahr ausgelöst worden? Und wie war denn der Winter?

    Liebe Grüße
    Isis
     
  3. moonman

    moonman Guest

    hallo isis, danke für deine antwort :)

    mein gefühl scheint mich nicht zu täuschen und ich werde vermehrt darauf hören. ausgelöst wurde das ganze nach meiner ansicht durch eine externe person (bekannt), welche mich öfters "im schlaf" besucht hat, hässlich ist das einzige was passt (zudem sich bei jedem besuch die gestalt geändert hat, dazu noch zu feige um das wirkliche gesicht zu zeigen...) . und bis ich geschnallt habe was abgeht... bei einem zur rede stellen, kam dann die bestätigung. er / es fand es wollte mich testen, ich finds / fands einfach nur pervers, vorallem mit jemandem der keinen schimmer hat wie ich. eine zeitlang versprürte ich wut und hass, dass jemand sowas extra macht. vorher hätte ich sowas nie für möglich gehalten, hatte aber den eindruck als würde sich ein schutzschild aufbauen welchen ich scheinbar nötig hatte / habe. weiter hatte ich angst mit anderen darüber zu reden, weil es bald mal heisst man sei nicht ganz dicht. nachdem das alles passiert war war meine wut und hass wie weggespült und ich fühlte mich extrem stark und er war so ein kleines schäbiges würmchen. das hat sich dann auch bei einer echten begegnung gezeigt, ich stand da, da bin ich dort bist du. er konnte nicht mehr richtig reden und zitterte am ganzen körper.

    darum hatte ich wahrscheinlich auch daran zu nagen, innerlich war für mich alles klar, aber die umwelt verunsicherte mich ob ich bloss halluzinationen schiebe usw...

    >> Die Wesen nimmst du wahrscheinlich durch die Masken ihrer Erscheinungen wahr.

    was verstehst du darunter, wenn ich leuten längers in die augen schaue, verändert sich das gesicht und ich sehe etwas anderes. daraus bin ich auch noch nicht wirklich schlau geworden und weiss nicht ob meine interpretation was taugt, mir scheint als gäbe es verschiedene rassen, bis jetzt konnte ich nach meinem empfinden 3 feststellen: haarige, nach konventionellen vorstellungen hässliche monster (inkl. mir / spiegel lässt grüssen) und dann noch die "glubschaugen", die glatten, wobei ich den eindruck habe, dass das einen zusammenhang mit der augenfarbe hat. und dann das schönste, die rein "leuchtenden/strahlenden" (scheint was sehr rares zu sein).

    zu deiner frage wegen sich daran erinnern. natürlich habe ich immer wieder ein wenig daran rumgehirnt auch während des winters, wobei ich mich eigentlich in der zeit von dem vorfall "gedanklich" erholt habe und akzeptiert habe was vorgefallen ist. doch an dem abend als ich den post machte war die stimmung hier "identisch" und schwups waren die gedanken da und ich fühle mich offen um dem weiter nachzugehen.

    einige menschen behaupten anstelle eines herzens sei bei mir ein eisberg. teilweise mag das zutreffen, glaube aber nicht dass sie recht haben. gewisse sachen grenze ich einfach extrem klar ab. jedoch bei einem kollegen habe ich keine chance, kurzes beispiel, ich schlafe er kommt zu mir zum frühstückskaffe, sonst schlafe ich immer ewigs und bin kaum wach zu bringen, noch bevor er klingelt weiss ich dass er in der nähe ist, wache auf und kann ihn mit seinem namen über die hausanlage begrüssen.

    er scheint ein schlüssel zu meinem sein zu sein, wenn wir uns darauf einlassen bin ich überzeugt, dass wir gemeinsam sein können, dies jedoch noch viel intensiver sein wird als alles was ich mir vorstellen kann und will. davor habe ich angst, sehr viel respekt und gleichzeitig freude. frage mich aber in wiefern ich das recht habe jemanden mit sowas zu konfrontieren, auch wenn es nach meinem gefühl in einer guten absicht ist.

    zu deinem typ mit der buchhandlung, ich habe mir das schon oft überlegt. bin aber extrem skeptisch, weil ich befürchte dass wenn ich was noch so gutes lese, dies unbewusst oder bewusst meine haltung, wahrnehmung und einstellung beiflusst. vielleicht brauche ich länger bis ich etwas nehmen kann wies ist... verstehst du was ich meine?

    :reden: ist etwas mehr text geworden. ist noch schwierig solche sachen in kurze aussagekräftige sätze zu verpacken...

    enjoy the sun :)

    moonman
     
  4. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Hallo Moonman,

    es scheint gerade viel bei dir los zu sein. Du bist nicht allein. Ich bin sicher das viele hier im Forum haben solche Erlebnisse hinter sich. Mir ist es auch lieber die Dinge selber zu erfahren und vielleicht hinterher in einen Buch mehr darüber zu lesen als umgekehrt. Wenn ich im Voraus darüber gelesen habe, denn weiß ich nicht ob dass alles eine Wunschforsthellung von mir ist.

    Es scheint dass du gerade eine energetische Umwandlung erlebst, aber hast keinen Model oder Rahmen womit du diese Umwandlung selber einordnen kannst. Ohne ein vertraute Person mit wem du darüber diskutieren kannst (ohne gleich als Verrückt betrachtet zu sein) ist es auch schwierig mit solche Erlebnisse zu Recht zu kommen.

    Durch deine Teilnahme an diesem Forum versuchst du diese zwei fehlenden Dinge zu finden um die Umwandlung wohin du dich befindest besser zu verstehen. Habe ich deine Situation richtig verstanden?

    Liebe Grüße, John :) :winken5:
     
  5. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Hallo Mooman,

    weißt du, vielleicht geht es dem anderen ja nicht anders. Nimm Deine Angst an die Hand und sprich doch offen darüber. Und wenn der andere nicht damit umgehen kann, so ist das doch nicht deine Schuld.

    Und vielleicht was ganz Praktisches: Iss mal was Süsses und besorg dir einen Edelstein, so als Symbol für die Erde. Grün wär nicht schlecht, schwarz geht auch. Besser noch beides.

    Liebe Grüße
    Isis
     
  6. Werbung:
    Hallo ISIS, hallo moonman
    Hallo moonman, hallo ISIS

    Ich habe die letzten Jahre sehr sehr viel Schokolade gegessen. Ich kann jetzt sagen, man kann davon leben. Und sie beruhigt. (Ich stehe zur Zeit auf "Kinder-Pinguis", aber ich weiß nicht, ob es die bei euch unter demselben Namen gibt. Und die wirken fast noch besser.)

    Welcher Edel- (besser Halbedel!-)stein täte es denn bei mir? Gibt es Vorschläge? Ich trage zur Zeit ein Mondsteinarmband an der rechten Hand und mag es. Den Chrysopras (in Mondform) um den Hals habe ich wieder weiter verschenkt, den mocht ich nicht so.
    Vielleicht rosa Koralle?

    Kommt es echt nur auf die Farbe an?

    an moonman:
    moonman, ich habe absolut keine Erfahrung mit Erscheinungen wie du sie beschreibst. Ich glaube aber, dass so drastische Sachen dann passieren, wenn man sich längere Zeit verschießt/ verschlossen hat. So, wie man (scheinbar) GANZ PLÖTZLICH ganz viel brennenden Hunger hat, wenn man aufs Essen vergessen hat.

    Alles Liebe,
    von joscha(mädchen)
     
  7. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Moonman

    Was Joscha da schreibt, sehe ich eigentlich genauso (schon erlebt), aber darüberhinaus wollen sich natürlich neue Bewußtseinsinhalte öffnen, die alten Gesetze stimmen nicht mehr und man muß wieder laufen lernen, das Standbein nicht vergessen und keinen Kopfstand – bitte.

    Liebe Grüße
    Isis
     
  8. Hortensia

    Hortensia Guest

    Hallo, Moonman!

    Wenn man zu lange in die Höhe meditiert, verliert man den Bezug zur Realität. Wenn man geistige Höhenflüge absolviert, muss man aber darauf achten, mit beiden Beinen fest am Boden zu bleiben.

    Vielleicht solltest du bbei den nächsten Übungen deine Verbundenheit zur Erde wieder nachspüren.

    Alles Liebe
    Hortensia
     
  9. moonman

    moonman Guest

    Werbung:
    hi all together

    zuerst mal danke an alle für die antworten, nachdem ich den post gemacht habe zog ich mich grad wieder für nen moment zurück bis ich heute wiedermal reinschaute.

    der letzte post von hortensia könnte von mir sein, denn nach solchen "übungen" hatte ich immer extreme mühe mich in der "realität" zurechtzufinden und mich wieder zu normalisieren. dies löste dann auch die angst in mir aus nicht damit zurechtzukommen, darum wollte ich mich auch nicht wieder draufeinlassen, weil ich es mir nicht erlauben kann immer soviel kraft einzusetzten um wieder realitätsnaher leben zu können.

    scheinbar muss ich immer alles übertreiben... bis es sich auf einem mittleren weg finden kann.

    :winken5: grüsse an alle und eine gute zeit
    moonman
     

Diese Seite empfehlen