1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zeichen im sand

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von kona, 6. Dezember 2014.

  1. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    Werbung:
    zeichen im sand

    nass sind die knie
    hoch oben kreist ein vogel
    ich zeichne die spirale
    ich singe ihr lied

    auch der fels singt
    und der knorrige kleine busch
    der windgezauste
    und die muscheln summen

    unser klang
    ich lächle
    wir tragen zeit und raum miteinander
    sind zeichen im sand
    gemusterte wahrnehmung
     
    naglegt und chocolade gefällt das.
  2. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Sandspiele
    Male deine Träume in den Sand, damit Gott sie sieht.
    Sandstürme
    Was ein paar so kleine Körnchen anrichten können, wenn ihre Kraft sich bündelt.
    Sanduhren
    Die Zeit rinnt dem wie Sand durch die Hände, dem der sie nicht nutzt oder es werden Wände damit verputzt.



    Für einen trägen Geist ist auch eine Weltausstellung kein Anreiz.
    Ein reger Geist interessiert sich auch für ein Sandkörnchen.
    (Raymond Hull)

    Ein liebeleeres Menschenleben ist wie ein Quell, versiegt im Sand,
    der den Weg zum Meer nicht fand.
    (Friedrich Martin von Bodenstedt)

    Wem man gibt, der schreibt es in den Sand.
    Wem man nimmt, der meißelt es in den Fels.
    (Aus Ägypten)

    Wenn man den Kopf in den Sand steckt,
    bleibt doch der Hintern zu sehen.
    (Aus Japan)

    Diejenigen Berge, über die man im Leben am schwersten hinwegkommt,
    häufen sich immer aus Sandkörnchen auf.
    (Christian Friedrich Hebbel)

    Die Welt sehn in einem Körnchen Sand,
    den Himmel in einem Blütenrund,
    die Unendlichkeit halten in der Hand,
    die Ewigkeit in einer Stund.
    (William Blake)

    Ein Seehund lag am Meeresstrand,
    wusch sich die Schnauz’ im weißen Sand.
    O möchte doch dein Herz so rein,
    wie diese Seehundschnauze sein!
    (Volksmund)

    :)
     
  3. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    Ich mag die japaner : D
    Ok, den volksmund auch, das ist ein sehr herziger wunsch : )
     
  4. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Meine Lieblingsgeschichte... :)

    Spuren im Sand


    Eines Nachts hatte ich einen Traum:
    Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
    Vor dem dunklen Nachthimmel erstrahlten,
    Streiflichtern gleich, Bilder aus meinem Leben.
    Und jedesmal sah ich zwei Fußspuren im Sand,
    meine eigene und die meines Herrn.
    Als das letzte Bild an meinen Augen vorübergezogen
    war, blickte ich zurück. Ich erschrak, als ich entdeckte,
    daß an vielen Stellen meines Lebensweges nur eine Spur
    zu sehen war. Und das waren gerade die schwersten
    Zeiten meines Lebens.

    Besorgt fragte ich den Herrn:
    "Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen, da hast du
    mir versprochen, auf allen Wegen bei mir zu sein.
    Aber jetzt entdecke ich, daß in den schwersten Zeiten
    meines Lebens nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
    Warum hast du mich allein gelassen, als ich dich am
    meisten brauchte?"

    Da antwortete er:
    "Mein liebes Kind, ich liebe dich und werde dich nie
    allein lassen, erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten.
    Dort wo du nur eine Spur gesehen hast, da habe ich dich
    getragen."

    (by Margaret Fishback Powers)
     
    naglegt gefällt das.
  5. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    Werbung:
    ja, das ist eine schöne geschichte : )

    was mich zur zeit halt so fasziniert ist die vorstellung, wie wir alle "formationen im raum" sind,

    der fels ist einfach eine andere musterformation im raum als ich, und die spirale die ich zeichne ist eine in-formation, welche ich ins universum pflanze...

    (und das alles klingt auch noch, schwingt als klang-muster. wie geil ist denn das?)

    ...alles ist muster. habe eine interessante doku gesehen über geometrie, fraktale, und die art wie wir menschen die welt in muster zu sortieren versuchen, sortieren müssen weil wir es nicht anders wahrnehmen können. vielleicht mach ich mal einen thread zu dem thema auf, finde es mega spannend...

    grüsse vom kona-muster
     

Diese Seite empfehlen