1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zeichen & häuser

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blackandblue, 11. August 2007.

  1. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    ein einzelnes haus umfasst oftmals bereiche aus verschiedenen zeichen..
    während die deutungstexte, die ich kenne, sich auf die zeichenstellung der häusersüpitzen beziehen..
    werden die beiträge der anderen bereiche kaum bis gar nicht berücksichtigt..
    das scheint mir allerdings nicht ganz vollständig zu sein..

    welche begriffe oder begriffspaare fallen euch zu z.B. euren zeichenbesetzungen eurer häuser ein?

    gerade bei leeren häusern, dürfte diese betrachtung viel aufschluss liefern.. was meint ihr?
     
  2. Echelon

    Echelon Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Tirol
    Hallo blackandblue,

    ich probiers mal mit den unbesetzten Häusern meines Horoskops:

    2 in Krebs: materielle Sicherheit zu Hause/dort wo man sich zuhause fühlt (Mond in 4)
    3 in Löwe: Kommunikation über freigewählte Gruppen (Sonne in 11)
    7 in Schütze: Partnerschaftlichkeit wird in Gruppen erlebt/gefunden (Jupiter in 11)
    8 in Steinbock: Verbindlichkeit durch den spontanen Selbstausdruck (Saturn in 1)
    9 in Wassermann: Wertvorstellungen durch kreativen Ausdruck erlebt (Uranus in 5)

    Nach Herrn Astroschmids Besonderheiten des Häusersystems gibt es bei mehreren Zeichen in einem Haus einen Mit-Einfluß der anderen Zeichen.
    Mein Zwillingsaszendent hätte demnach auch einen Einschlag zum Krebs.

    Bes. bei unbesetzten Häusern könnten man dieses Prinzip anwenden, zB 2 in Krebs/Löwe: materielle Sicherheit wird in erster Linie zu Hause/dort wo man sich zuhause fühlt gewonnen (Mond in 4) und in geringerer Bedeutung in freigewählten Gruppen (Sonne in 11).

    In meinem 11. Haus (Fische, Widder, Stier) wird diese Methode etwas komplizierter. Die freigewählten Gruppen ergeben sich aus "Arbeitsbeziehungen" bzw. gesellschaftlichen Notwendigkeiten (Neptun in 6) und, mit weniger Bedeutung, in der Beziehung zur Gesellschaft (Mars in 10) sowie aus der inneren Zurückgezogenheit (Venus in 12). In diesem Lebensbereich wirken sich die Energien der Selbstverwirklichung (Sonne) in Kombination mit dem Intellekt (Konj. Merkur) sowie der Entfaltung (Jupiter) aus.

    Das wäre mal ein erster Ansatz dazu.

    lg,
    Echelon
     
  3. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo Echolon,

    wow, das klingt schön sauber und methodisch finde ich..
    ich probier mal, was bei mir auf diese weise rauskommt..

    lg :)
     
  4. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Ich habe eine Anfängerfrage: Sehr häufig ist ja die Hausspitze in einem bestimmten Zeichen, während sich das gesamte Haus bis ins nächste Zeichen ausdehnt (bei eingeschlossenen Zeichen sogar bis ins übernächste Zeichen).
    1. Hat das Haus nun die Qualität beider Zeichen? Oder muss das Zeichen stärker betont werden, in welchem die Hausspitze steht?
    2. Wenn nun ein Planet im Haus vorhanden ist, muss dann NUR das Zeichen betrachtet werden, in welchem er ist oder auch das jeweils andere?

    Beispiel: Die Hausspitze meines 3. Hauses beginnt in Löwe, das 3. Haus endet bei mir in Jungfrau. Mein Saturn steht in Jungfrau. Ist der Saturn nun einzig im 3. Haus in Jungfrau zu deuten oder sollte auch eine gewisse Löwe-Qualität berücksichtigt werden?
     
  5. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo fckw,

    Also: Das Zeichen schneidet ein Haus an, wie bei dir das Zeichen Löwe. Saturn steht in der Jungfrau, aber statisch immer noch im dritten Haus. Bei API wird ein Planet ab dem Talpunkt des Hauses in das Folgehaus bedeutet. In der Praxis kann es so aussehen, dass dein Saturn sich mit beiden Häusern beschäftigt, also im dritten und im vierten Haus. Wobei es so ist, dass der Saturn hier eher mit dem vierten Haus zu tun haben will und weniger mit dem dritten.

    Ein Zeichen kann ebenso über zwei Häuserspitzen gehen, so dass gerade darin stehende Planeten ständig überfordert sind! Angenommen, das Zeichen Stier schneidet das zweite Haus an und das Ende des Zeichens befindet sich auf der dritten Spitze, dann müsste der Planet dem ersten, zweiten und dritten Haus zur Verfügung stehen.

    Im Häuserhoroskop der Hubermethode zeigt dies eine etwaige Überforderung an, indem die Zeichen größer und kleiner werden, die Häuser jedoch genau 30 Grad groß sind.

    Eingeschlossene Zeichen und darin sich befindliche Planeten bringen den Vorteil, dass man in diesem Bereich nicht geprägt werden konnte und der Planet eine vom Ich unverfälschte Reinheit in sich trägt! Schmerzlich daran kann sein, dass die Umwelt auf diesen Planeten hinwegsieht, ihn nicht wahrnimmt, weil das Zeichen an keiner Häuserspitze andocken kann.

    Ein Planet im Zeichen zeigt an wie man vorgeht, das Haus wo es der Fall ist - also sind in den Zeichen die Erbanlagen und die Konditionierung findet immer in den Häusern statt. Planeten vor, auf und nach Hausspitzen zeigen an, dass diese von der Umwelt sofort wahrgenommen werden, was in eingeschlossenen Zeichen und am Talpunkt eines Hauses nicht der Fall ist.

    Umso mehr Planeten um die Häuserspitzen stehen, um so mehr fand auch die Einflussnahme der Umwelt statt, also starke Prägung. Die ist besonders der Fall, sobald jemand seine Planeten stark im ersten Quadranten stehen hat. Der Alterspunkt startet ja bei der Geburt am Aszendenten und macht in Richtung der Häuser und des Tierrkeises Schritte von jeweils sechs Jahren durch die Koch-Häuser. Das bedeutet zum Beispiel, dass Planeten im zweiten Haus im Alter zwischen sechs und zwölf Lebensjahren aktiviert wurden, und somit Frühprägung der Fall war. Konjunktion und Opposition sind primäre Aspekte und daher am wichtigsten! Das heißt auch, sobald Planeten in den Häusern sieben und acht stehen, bildet der Alterspunkt entsprechend die Opposition.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  6. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Also ich hab das immer so gesehen und in meiner Ausbildung auch so gelernt, dass es ganz egal ist ob da mehrere Felder ein Zeichen schneiden, die Planeten wirken nur im Feld in dem sie stehen, und sind mit dem Feld über den er herrscht, (bzw der Konstellation: Feld im Zeichen) verbunden.

    Hier ist ein Beispiel
    Zitat: Peter Johannes Hensel


    Es ist meiner Meinung nach auch Unsinn wenn das Erste Feld in Krebs fält und der zweite auf 15° Löwe, zu sagen, das erste Haus hätte, noch was vom Löwen, weil das passiert in jedem Haus in dem die Spitze nicht gerade auf 0° fält.
    Eingeschlossene Zeichen sind was anderes, weil sie keine eigene Felderspitze haben.
    Aber das ganze was ich über eingeschlossene Zeichen gelesen habe, bringt mich irgendwie nicht weiter. Evtl erfahre ich mehr während meiner Ausbildung...


    Generell wirken sich Felderspitzen in Zeichen nicht im Verhalten und in äußeren Analogien aus. Sie sind spürbar und vermischen sich mit dem Thema des Herrschers im Feld, das reale Auswirkungen und Verhaltensweisen darstellt.

    Spitze/Feld= Inhalt/Ursache
    Planet in Zeichen und Feld= Form/Auswirkung


    Es gibt primäre Ursachen und sekundäre Ursachen.
    Die primären, wahren Ursachen sind nicht aus der Wirkung selbst schlusszufolgern.
    Nur die sekundären Ursachen, wie zB frühkindliche Prägungen, sind schon aus der Wirkung zu schlussfolgern.

    --------------

    Beispiel


    Wirkung/Form: Ich wechsel ständig meine Arbeit, entweder selbst oder werde gekündigt (Ur in 6)

    sekundäre Ursache: Ich werde nervös und halte es nicht lange aus oder ich übersehe ständig wichtige Details (Jungfraumerkur/Uranus), und wenn man das auf das Frühkindliche ausweiten will, evtl auch weil ich als Kind unbewusst das Gefühl hatte dass meine Eltern nicht genau hinschauen, sich nicht richtig kümmern (Jungfraumerkur/Uranus)

    primäre Ursache/ Inhalt: Meine Anschauungen sind sehr vergeistigt (9. Feld an Wassermann) und diese fließen immer in meinen Alltag ein, wenn also Alltag und Anschauung nicht zusammenpassen, springt Uranus aus dem Gebüsch

    -------------------
    Die primäre Ursache könnte eine ganz andere sein, wenn Wassermann an einer anderen Felderspitze stünde.
    Aber hier ist die Ursache: Meine Anschauungen sind sehr vergeistigt und DESWEGEN komme ich mit Alltagskrimskrams in einem normalen Alltagsjob nicht zurecht und übersehe zB ständig wichtige Details.
    ----------------

    Ursachen kann man nicht ändern.
    Die Lösung findet sich im Kontext innerhalb sich die negative Auswirkung (Ur in 6) zeigt, weil eine negative Auswirkung nur in einem nicht angemessen gelebten Kontext bestehen kann.

    Der Kontext: 6. Feld fällt in Schütze, Jupiter der aus 6 kommt, findet sich in 8.
    Jup in 8 bzw. Jup/Pluto ist der Kontext für Uranus in 6.
    Ju/Pl ist die Suche und der Drang nach Wissen und Erkenntnis, Forscherdrang. Wenn ich das ausbaue, kriege ich meinen Ur in 6 in den Griff, und das mache ich indem ich mich in den Wissensgebieten weiterbilde die mich interessieren, zB Astro (habe eine Jupi-Urania Konjunktion) und wenn ich das nötige Wissen habe, kann ich mich selbstständig machen, eine andere, positivere Form von Uranus in 6.

    :)

    LG Smaragd
     
  7. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Unberechenbare Dienstleistung ;)

    Merkur induziert und deduziert aus bekanntem. (Logiker)
    Uranus vermittelt nicht aus Induktion oder Deduktion erhaltene Inhalte. (Erfinder)

    Passt auch zu MC in Fischen:

    Zuviel Planung/Struktur in Alltag und Karriere dürfte Nervosität, Unruhe und gegebenenfalls Unfälle / nervöse Leiden / spontane Leistungsunfähigkeit hervorbringen. (Haus 6 ist auch Gesundheit: gute Dienstleistung (in dem Fall "Spontane") fördert sie, schlechte ("Berechenbare") vernichtet sie)
     
  8. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Ja, Neptun steht ja auch in 6, raubt mir alle Kraft wenn alles zu struktuiert und vorgegeben ist.

    Nur die Beschäftigung mit Spirituellem saugt mich nicht aus. Das muss ich beruflich umsetzen. Mit Neptun in 6 hat man eine erweiterte Wahrnehmung (Jungfrau=Achtsamkeit/Wahrnehmung/Augen) die man für andere einsetzen kann.
     
  9. MadGirl

    MadGirl Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    62
    ...und was wäre, wenn man Uranus UND Neptun in 6 hat (was bei mir der Fall ist...)?
     
  10. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    über uranus in 6 hab ich weiter oben geschrieben. Habe ich ja auch.

    Uranus in 6 mag keine routine, keine langweile in seinen beschäftigungen/Job und kann das auch nicht gut aushalten, weil wird nervös und will dann einfach nur weg.
    uranus in sechs ist auch eine erweiterung des Sichtfeldes. Unterentwickelt oder wenn man ihn zwingt irgendwo bestimmtes hin zu gucken, kann das auch heissen, dass einzelheiten übersehen werden, das ist bei neptun ähnlich.
    Denn Neptun repraesentiert die Einheit aller dinge. Steht dem jungfrauprinzip (6. Feld) entgegen.
    Entwickelt sieht uranus das ganze gut (ist die wegbewegung vom zentrum) und neptun bekommt dinge und schwingungen rein, ins bewusstsein, die die reale alltagswelt übersteigt.
    Und beide haben ihren eigenen rhythmus, uranus sprunghaft und spontan, neptun hat seinen flow, wie ein fluss in der natur fliesst es..
    das alles hat mit nem 8 stundenjob im büro oder ähnliches nichts zu tun wie du siehst :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen