1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zeckenbiss...und nun?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von fina, 26. Mai 2010.

  1. fina

    fina Guest

    Werbung:
    Hallo, hat vlt jemand einen Tipp?

    Hat mich gerade am Bein gejuckt, und siehe da...eine kleine Zecke, winzig, aber fest gebissen.
    Mit der Zeckenzange vom Hund hab ich sie entfernen können.
    Die Stelle tut etwas weh und juckt. Sieht aus, wie ein Mückenstich, etwas dick und gerötet.
    Muß aber nicht gleich Borreliose sein, wenn es sofort reagiert, oder ???

    :bwaah: mich juckts gleich überall.

    Lg Fina
     
  2. puenktchen

    puenktchen Guest

    Hallo Fina
    falls noch ein Arzt auf hat, vorsichtshalber hingehen.
    Kannst ja nochmal nachschauen daß alles raus ist, ob an der Zecke alles dran ist. Die Stelle desinfizieren mit Hautdesinfektion. und tagelang beobachten!
    Wenn sich etwas verändert, Du Dich nicht gut fühlst, irgendwas ist, sich ein Kreis bildet um den Biß, dann nochmal zum Arzt.
    gruß puenktchen
     
  3. Amora

    Amora Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    356
    kommt darauf an wo du wohnst

    lt. ZeckenNews - sind in Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Hessen - Süd die Tierchen gefährlich - wegen FSME und der Borreliose
     
  4. fina

    fina Guest

    Dummerweise läuteten gerade die 6Uhr -Glocken, als ich es sah...da ist kein Arzt mehr da.
    Ich werde morgen früh anrufen und evt hingehen.
    Es ist alles raus, habe mit der Lupenlampe geschaut.

    Ich bin, was meinen Körper betrifft eigentlich nicht ängstlich, aber es ist eben eine Rötung da.
    Reiki werde ich lieber nicht drauf geben, will ja nicht irgendwelche Viren anregen;)

    LG Fina
     
  5. fina

    fina Guest

    Na auch an der Elbe, gegenüber der Pferdekoppel:)
    In Sachsen, ist nicht so gefährdet.
    Ich kenne trotzdem 4 Leute, die sich ohne es mitzubekommen hier in den letzten Jahren Borreliose eingefangen haben.

    LG Fina
     
  6. Amora

    Amora Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    356
    Werbung:
    sicher kann man das überall - aber das Risiko ist in jenen 4 Bundesländern höher als anderswo - lt. ZeckenNews

    WAS? du wohnst a an der Elbe - gegenüber einer Pferdekoppel? Wo? viell. bist ja meine Nachbarin :)
     
  7. Azrial

    Azrial Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    49

    Die kann man sich aber auch ganz einfach per mückenstich hohlen...

    Keine Panik... Das wird schon wieder.

    Guck dir auch mal die Videos von Doktor Klinghardt an... da werden eigendlich die wichtigsten tipps gegeben...


    mfg Azrial
     
  8. fina

    fina Guest

    Genau, die mit dem großen schwarzen Hund....und dem Herrn Schatz mit dem Pferdeschwanz...:D
     
  9. Mipa

    Mipa Guest

    :)liebe fina

    Umkreise die einstichstelle mit einem wasserfesten stift. Nach ca. 2-3 tagen würde sich eine ansteckung zeigen durch einen roten hof. Dann, ab zum arzt. Vorhin keine panik. Wir wohnen in einem epedemie-gebiet und keiner hat angst, weil nur selten was passiert.
    Sonst mal zeckenimpfung machen lassen, schützt aber nicht vor der borreliose sondern nur von der frühsommer meningitis. Die borreliose ist aber immerhin mit antibiotikum behandelbar.


    Alles liebe
    Mipa
     
  10. fina

    fina Guest

    Werbung:
    Liebe Mipa,
    das mit dem Markieren ist ja eine gute Idee, mach ich!

    :) Danke! LG Fina
     

Diese Seite empfehlen