1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zahnschmelz regenerierbar?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von huong, 6. September 2012.

  1. huong

    huong Guest

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    86
    Werbung:
    Mein Zahnarzt hat an meinen Zähnen reduzierten Zahnschmelz festgestellt.
    Die Erosion ist besonders an der Rückseite der Zähne deutlich ausgeprägt.
    Er fragte mich sogar, ob ich Bulimie hätte. Was ich wahrheitsgemäß verneint habe. Auch Sodbrennen hatte ich nie. Die Ursache ist bisher also vollkommen unklar.

    Momentan besteht noch kein akuter Handlungsbedarf, aber wenn der Zustand in den nächsten Jahren noch schlimmer wird, werde ich um Kronen oder Veneers wohl nicht herum kommen.

    Naja, es gibt sicherlich Schlimmeres im Leben, aber der Gedanke, dass ein Anteil meines Zahnschmelz unwiederbringlich futsch ist, macht mich doch ziemlich traurig und auch besorgt.

    Kann es nicht doch irgendwie möglich sein, dass auch Zahnschmelz sich regenerieren und wieder neu aufbauen kann? Ich weiß, dass es schulmedizinisch als unmöglich gilt, aber vielleicht durch Methoden wie Meditation, Visualisierungen oder alternative Heilmethoden?
    Eine Hälfte in mir hält es für möglich, aber die andere Hälfte denkt: Ach Quatsch, vergiss es!

    Wie ist eure Ansicht dazu?
     
  2. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.903
    ausprobieren^^
     
  3. Rasputln

    Rasputln Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2012
    Beiträge:
    436
    Naja, zumindest aus sich selbst heraus, wie regenerationsfähig soll eine nicht durchblutete Struktur schon sein...
     
  4. Yv83

    Yv83 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    18.516
    Tipp am Rande, weiß jetzt nicht ob du zu diesen Personenkreis gehörst, wenn nicht, dann auch gut:

    Wenn du saureartige Sachen zu dir nimmst, wie Cola, Fanta, Zitronen Saft im Tee oder Essen, oder Naschzeugs die Sauer sind, dann mit dem Zähneputzen mind. 30 Minuten warten, denn die Säure macht den Zahnschmelz weich und wenn man direkt die Zähne putzt, greift es zusätzlich den Schmelz an und putzt den etwas mehr weg.

    Liebe Grüße
     
  5. puenktchen

    puenktchen Guest

    es gibt spezielle Zahncremes die helfen können
     
  6. Yv83

    Yv83 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    18.516
    Werbung:
    die unterstützen den Zahnschmelz nur, aber sie lassen diesen nicht erneuern, sprich da "wächst" nichts neues dran. ;)
     
  7. huong

    huong Guest

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    86
    danke für eure Antworten.
    Ich schätze, ihr habt recht. Schade, dann muss ich mich wohl mit den Grenzen meines Körpers abfinden...

    spezielle Zahncreme benutze ich schon (Elmex Erosionsschutz und Elmex Gelee).
    Trinke schon länger keine Cola, Fanta, etc. mehr, verzichte generell auch auf alles, was sehr viel Säure enthält.
    Saft trinke ich aber noch täglich morgens ein Glas. Und Obst esse ich ab und zu auch. Das möchte ich nicht ganz einschränken, denn sonst fühle ich mich nicht ausgewogen ernährt. Aber ich kombiniere es immer mit Milchprodukten. Und Zähne versuche ich nun immer erst 1 Stunde nach dem Essen zu putzen.

    Mein Zahnarzt erzählte übrigens, er hat mittlerweile sogar schon 7-jährige mit Zahnschmelzdefekt in seiner Praxis, die Veneers brauchen. Das gab es vor 2 Jahrzehnten noch überhaupt nicht, heute ist es dagegen recht häufig geworden, und die Ursache ist vollkommen unbekannt. Unter anderem stehen Antibiotika in Verdacht.

    Naja, mein Zahnarzt meinte, bei mir ist es noch nicht so schlimm und es besteht noch kein Handlungsbedarf.
    Aber ich werde trotzdem schon mal vorsorglich für Veneers sparen. ;)
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
  9. huong

    huong Guest

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    86
    @Katze1
    Sehr interessant. Danke für den Link.
    Ein Versuch könnte nicht schaden. :)
     
  10. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Wenn du es tatsächlich versuchst - würdest du bitte berichten. Mich interessiert das brennend, ob es klappt!
     

Diese Seite empfehlen