1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zahnprobleme seit der letzen schwangerschaft

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von teldra, 1. Mai 2011.

  1. teldra

    teldra Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    109
    Werbung:
    hallo an alle, meine freundin hat seit der geburt unserer tochter probleme mit den zähnen...

    Es fing auf der linken Seite oben an. Nach einer normalen Zahnbehandlung beim vorletzten Zahn folgte noch eine Wurzelbehandlung. Nun ist die linke untere Seite an der Reihe. Es wurde ein kleines Loch behandelt. Dann ging es ihr 3-4 Tage gut. Dann wurde die Stelle aber kälteempfindlich und sie hat ganz leichte Schmerzen. Nach einer weiteren Behandlung, hat sie nun noch stärkere Schmerzen als vorher. Die letzte Behandlung war am Mittwoch, nach auslassen der Betäubung hatte sie starke Schmerzen. Am Donnerstag ging es ihr gut, am Freitag abend kamen leichte Schmerzen, am Samstag abend waren die Schmerzen wieder so stark, dass sie eine Tablette einnahm. Und heute ist sie ohne Schmerzen aufgewacht, allerding sind die Schmerzen soeben wieder gekommen, dass sie wieder eine Tablette genommen hat.

    Weiß jemand was? Oder kann mir jemand einen Tipp geben. Muss sie etwa wieder eine Wurzelbehandlung machen lassen?

    lg

    Christian
     
  2. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.265
    Ort:
    wasserkante
    hallo teldra,
    nieren sind verantwortlich für den knochenaufbau,die zähne ,gelenke und haare.wahrscheinlich liegt eine nierenschwäche vor.sie sind maßgeblich an der zeugung,schwangerschaft und geburt beteiligt und können dadurch sehr beansprucht und geschwächt werden.
    der beitrag in dem link erklärt einiges dazu ,direkte aussagen ab dem absatz *pränatales qi*



    http://www.stalzer.at/ernaerung-Wasser.htm
     
  3. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Für den Notfall würde ich Hypericum - Johanniskraut - D6 bis zu 2-stdl. nehmen. Riet mir einst meine Zahnärztin.
    Habe vermutlich einen empfindlichen Nerv damit beruhigt und bin knapp einer Wurzelbehandlung entgangen.
    Auch Schüsslersalze über längere Zeit eingenommen können schwache Zähne stärken.

    LG Sternwesen
     
  4. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Werbung:
    Wenn man in der Schwangerschaft nicht zusätz.ich diverse Mineralstoffe und Vitamine einnimmt, dann kann es sein, daß durch das entstehende Menschlein
    davon so viel gezogen wird, das man selber einen Mangel erleidet - natürlich, ohne zu merken, was da vor sich geht, wenn man sich damit nicht befasst.
    Ich war nur einmal schwanger und wußte nicht, was da alles so passieren kann - u.a. habe ich einen heftigen Mangel erlitten, und mir sind insgesamt 5!!! Zähne kaputt gegangen .... meine wurden letztendlich gezogen .... vielen Dank auch noch dem Gynäkologen für seine Umsicht !!! Es ist gut, daß Deine Freundin den Schritt zum Zahnarzt nicht gescheut hat - der macht jetzt eben Schadensbegrenzung und für das nächste Mal ist man dann schon mal informiert.... Euch alles Gute mit Eurem kleinen Glück !:trost::umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen