1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zahnfleischentzündung

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von leichte Feder, 14. März 2007.

  1. leichte Feder

    leichte Feder Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    337
    Werbung:
    Hi!
    Vor einigen Wochen hab ich schonmal hier geschrieben, da hatte ich Zahnfleischentzündung (und noch einige andere sachen auch). Die Entzündung verging wieder, aber jetzt ist sie wieder da an der gleichen Stelle! Kennt jemand irgendwelche Hausmittelchen gegen Zahnfleischentzündungen? Meine Problem liegt nur am zahnfleisch, der zahn selbst ist gesund.
    lg, leichte Feder

    :hase:
     
  2. kartenleger21

    kartenleger21 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    757
    Ort:
    Heidelberg

    hallo, gerne schreibe ich dir was zu zahnfrelischentzündung:

    1.)Alternativmedizin:
    bei einer hartnäckigen zahnfleischetzündung kann folgendes helfen
    ich schildere dir zwei möglichkeiten:
    ---3 gehäufte eßlöffel ringelblumen-blütenblätter 14 tage lang in 1/2 liter obstbrand/ dann durchseihen/ in eine flasche gießen, dunkel und kühl lagern/ mehrmals am tag 1 eßlöffel von der tinktur in 1/8 lauwarmes wasser verrühren und intesniv damit den mund ausspühlen
    ---1 eßlöffel kleingehacktes getrocknetes gänsefingerkraut mit 1/4 liter kochemdem wasser 8 minuten zugedeckt ziehen lassen/ dann durchseihen/ mehrmals am tag mit dem lauwarmen tee den mund ausspühlen
    Eine Tagesdosis von vier bis sechs Gramm getrockneten Krautes sollte keinesfalls überschritten werden!
    Bei Reizmagen-Patienten können sich die Beschwerden durch die innerliche Anwendung von Gänse-Fingerkraut verstärken!

    auch stress kann solch eine entzündung auslösen, darauf solltest du auch einmal achten.

    ABER BEI DEN GANZEN REZEPTEN BITTE IMMER MIT DEM ARZT ODER APOTHEKER RÜCKSPRACHE HALTEN; OB DAS GUT IST FÜR DEINEN FALL; DA ICH KEIN ARZT ODER HEILPRAKTIKER BIN

    2.) Sprache der Seele:
    Zahnfleischentzündungen haben immer etwas mit fehlen an inneren halt zu tun und an selbssicherheit und urvertrauen. bei entzündungen ist auch immer eine art belastung da. versuche daran auch einmal zu arbeiten.

    3.) Edelstein, der dich untertützen kann:
    der karneol: er kann sehr gut das zahnfleisch kräftigen, du solltest diesen stein länger tragen oder auflegen auf die backe zum beispiel an die stelle, wo das zahnfleisch wund ist.


    ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und würde mich über feedback freuen
    alles liebe
    stefan schmitt
     
  3. Amin88

    Amin88 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Wien
    ich habe auch öfters zahnfleischentzündung und mir hilft es sehr mit starkem salbeitee zu gurgeln. salbei wirkt nämlich entzündungshemmend.
    er muss aber wirklich sehr stark sein so das er richtig bitter ist.
    am bessten lauwarm oder kalt benutzen.

    LG Amin
     
  4. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    wenn sich bei mir mal was enzündet, ist das ein zeichen für mich, dass ich zu wenig wasser trinke.

    Wasser trinken - wieder mehr auf meinen körper achten & alles passt wieder

    lg
     
  5. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Rauchen ist ein großer Feind bei Zahnfleischentzündungen!

    Mundspülungen mit Salbeitee helfen auch sehr gut.

    Von Hademar Bankhofer las ich mal dass er Vitamin E Zufuhr empfiehlt, angeblich bekommt man Vitamin E Kapseln in der Apotheke, die soll man dann aufstechen und auf den Finger geben und dann leicht das Zahnfleisch damit massieren - habe ich aber selbst noch nie ausprobiert.
     
  6. Magoja

    Magoja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2007
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    Hallo.
    Ich empfehle Dir Myrrhe-Tinktur. Gibt es in der Apotheke, ist pflanzlich. Entweder verdünnen und gurgeln oder direkt auf die Stelle reiben- pur. Hilft eigentlich sehr schnell. Tschüß
     

Diese Seite empfehlen