1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zähneknirschen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von santal, 21. Dezember 2006.

  1. santal

    santal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    24
    Ort:
    wien
    Werbung:
    seit ich denken kann, wache ich in der früh mit fest zusammengebissenem kiefer auf, manchmal bekomme ich auch zu hören, dass ich in der nacht geknirscht habe. dass diese verspannung für die zähne nicht gut ist, kann ich mir denken.

    gibt es hier jemanden der auf irgendeine art dieses problem wegbekommen hat? :confused:

    lg santal
     
  2. Möhrchen

    Möhrchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Deutschland - NRW
    Hallo Santal,

    ein Zahnarzt kann dir eine Schiene aus Plastik machen, die du nachts einsetzt (auf unterere oder obere Zahnreihe). Ist etwas gewöhnungsbedürftig, es funktiert aber prima.
    Problem kann sonst sein, dass du dir auf Dauer die Zähne kaputt machst.

    Gruß von
    Möhrchen
     
  3. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Liebe Santal,

    Beim Zähneknirschen geht es in der Regel um unterdrückte Kraft und Wut - zurückgehaltene Impulse. Und zwar meist nicht nur um eine aktuelle Situation, sondern um einen Wesenszug, dass man Impulse nicht lebt sondern in sich staut.

    Ein zwiespältiges Verhältnis zu Aggression : beissen wollen - aber nicht können.

    Was hilft ? Alles, was Dir ermöglicht frei zu werden und Dich nicht aus Angst vor den Folgen oder aus Anpassungsbereitschaft zurückzunehmen.

    Liebe Grüße, Reinhard
     
  4. Selana

    Selana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Mühlviertel/Linz
    liebe santal,

    ich hab auch seit 2 wochen so ein gummigebiss weil ich so mit meinen zähnen geknischt habe und meine kiefer so stark zusammengepresst habe, das mir morgens das ganze gesicht schmerzte. meine zahnärztin sagte zu mir, das dies von stress und frustation herrührt.
    seit ich dieses gummidings nehme, ist es besser.
    aber wie schon walter sagte, sind es unterdrückte .... wut od eben stress die da unterbewußt wirken. ich versuche herauszufinden was es bei mir ist und habe auch schon eine gewisse ahnung. naja, es gibt eben dinge, die bereinigt werden müssen, ob wir es wollen oder nicht, unser körper ist der beste aufpasser für unsere gesundheit :)

    lg. Selana
     
  5. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf

    hallo santal.
    mit kinesiologie solltest du die ursache dafür in den griffbekommen. bei eingefrohrenen verspannungen im gesichtsbereich ist auch ein besuch bei einem osteopathen recht vorteilhaft bzw über kiefer-entspannungsübungen auch eine verbesserung möglich.
    liebe grüße clemens
    :escape:
     
  6. santal

    santal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    24
    Ort:
    wien
    Werbung:
    danke für die raschen antworten!

    ja, was reinhard sagt passt schon. das spüre ich auch selbst genauso, aber ich weiss noch nicht wie ich das ändern soll. es wird einem ja eingeimpft: pass dich an und pass auf die folgen deines handelns auf... da komm ich nicht so einfach raus... :dontknow:

    eine schiene beseitigt das grundlegende problem da nicht wirklich, hilft aber vielleicht den zähnen.

    also,
    lg santal
     
  7. santal

    santal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    24
    Ort:
    wien
    hallo clemens,

    ja an sowas dachte ich auch schon. hab mich vor ein paar monaten "rolfen" lassen. als wir beim kiefer angekommen waren hat sie die starken muskeln bemerkt und gemeint, da müsste man länger dran arbeiten.
    ich dachte sonst noch an akupunktur oder so?

    lg santal
     
  8. sopi13

    sopi13 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    78
    Hallo Santal!

    ich habe das gleiche Problem wie Du und schon Zahnprobleme durch die Überbelastung gehabt. Mein Glück nur, dass ich keine Angst vorm Zahnarzt habe und die Behandlung(en) immer geduldig über mich ergehen lassen kann. :weihna1
    Ich habe schon vor längerer Zeit so eine Schiene vom Zahnarzt bekommen und ich kann zwar bestätigen, dass sie hilft, allerdings nicht auf Dauer... Es ist bei mir ein immerwiederkehrendes Thema. Mein Zahnarzt führt das auf "Stress" zurück. Das ist mit Sicherheit nicht falsch. Ich frage mich aber, ob dieser "Stress" vielleicht nicht dadurch erst entsteht, dass ich mich vielleicht in bestimmten Siuationen "festbeisse" statt locker zu lassen oder gewisse Impulse unterdrücke, wie z.B. Wut, und nicht "zurückbeisse" - im übertragegen Sinn, was sich dann aber auch eben körperlich, durch das Zähneknirschen manifestiert...
    Ehrlich gesagt, weiss ich auch nicht was da helfen kann. Auch ich stehe erst am Anfang der Problembewältigung. Nachdem ich aber für mich erkann habe, dass dies im Zusammenhang stehen kann, bemühe ich mich meine Kräfte / Aggressionen bewußter auszuleben. Ich gehe regelmäßig zum Sport und versuche Konflikte nicht zu vermeiden, zumindest in meinem vertraueten Umfeld - was das angeht kann man sich ja schließlich steigern ;) Ich spreche Dinge, die mich bewegen, v.a. ärgern an, vielleicht erst im Nachhinein, aber ich tue es um nicht ständig "die Zähne flätschen" zu müssen... Letztendlich tragen wir immer die Konsequenzen für unser Handeln, auch dann wenn wir nicht handeln...
    Ich hoffe, Dir irgendwie geholfen zu haben!

    Liebe Grüße, Sopi13
     
  9. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    1. Das ist auf einer tieferen Ebene auch ganz richtig. Das Unterdrücken von Kraft und Wut hat auf Dauer sehr unangenehme Folgen ... :) (oft auch im partnerschaftlich-sexuellem Bereich).

    Folgen hat ja nicht nur das, was man tut - sondern auch das, was man NICHT tut - was man versäumt zu tun.

    2. Da ist es sinnvoll, sich Zeit zu lassen. Sonst kann es sein, dass einen die aufgestaute Wut überschwemmt und man im Gefühlsrausch unnötig viel kaputt macht.

    Wenn Du magst, versprich Dir einfach, dass Du Dich befreien wirst - und Dir dazu die notwendige Zeit schenkst. Selbstfindung (um die geht's ja letzlich) ist kein Schnelligkeitssport.

    Alles Gute,

    Reinhard
     
  10. santal

    santal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    24
    Ort:
    wien
    Werbung:
    danke euch für die tollen denkanstösse. sport ist sicher ein guter tipp (wenn da nicht der schweinehund wäre).
    heutzutage gibt es so viele schnelle "heilsversprechungen", dass man leicht vergisst/nicht wahrhaben will, dass alles seine zeit braucht.

    ich wünsche euch schöne (unaggressive?) festtage

    santal
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen