1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zähneknirschen im Schalf

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von as1985, 10. August 2009.

  1. as1985

    as1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    bin 24 Jahre und männlich!


    Vielleicht könnt ihr mir zum obigen Thema weiter helfen!??
    Werde mal kurz meine Situation schildern:

    Bin schon seit mind. 4-5 Jahren eine starker Zähneknirscher, trage auch schon
    über 4 Jahre eine angepasste Knirscherschine vom Zahnarzt, die ja ganz OK ist.
    Doch leider verschiebe ich mir meine Zahnstellung durch die Kraft meiner Kaumuskeln langsam.

    Die oberen Weissheitszähne wurden mir schon vor 2 Jahren gezogen, die unten kommen in 2 Wochen noch dran. Wobei ich glaube das die nichts zum Problem Knirschen beitragen.

    Tja, welche möglichkeiten gibt es dagegen? Beim Zahnarzt selbst bekommt man hierzu keine wirklich Auskunft!

    Woher könnte das kommen?

    Ich war mal bei einer Chinesiologien, die festgestellt hatte das bei einen kleinen harmlosen Autounfall mein Becken leicht verschoben wurde, könnte dies ev. eine Grund sein, oder sollte ich in meiner Psyche weiter suchen?
    PS: ich habe lt. Artzt eine leichtes Hohlkreuz und auch Probleme mit meinen Nackenmuskeln (sehr schwach) obwohl ich sehr sportlich bin (3xWoche Laufen oder Radfahren über je 60 min) + Gymnastikübungen!

    Bin einer der gerne mal was runter Schluckt (keinen Alkohol, sonder Problme)
    .... bin eigentlich ziemlich Ratlos wenns ums Knirschen geht ......


    Bitte euch um sachliche Hilfe, bitte aber keine wagen vermutungen!


    Danke!
     
  2. Morticia

    Morticia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    29.799
    Ort:
    Bayern
    ... du kannst da dein alltagsleben net bewältigen oder verarbeiten .... also net richtig abschalten ...dein seelen leben is net im einklang !
     
  3. holzmichel

    holzmichel Guest

    Thema: Agression, Zähne zusammenbeißen?! Hör auf runterzuschlucken dann mußt Du nachts weniger "wiederkäuen" - ist ernst gemeint!
     
  4. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Versuch deine Einstellung vom 'Druck ausüben, um...' zu löschen. Wie auch immer.

    Loge33
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Servus,

    da alles zusammen hängt, würde ich an deiner Stelle als erstes einen Osteopathen aufsuchen. Eventuell könnten podologische Einlagen nötig sein um dich von den Füssen aufwärts zu stabilisieren. Die Probleme könnten auch von den Zähnen kommen, falls die angepaßte Schiene nicht wirklich passend ist - soll schon vorgekommen sein.

    Fachlich informieren kannst du dich zB hier :)

    Und du warst bestimmt bei einer Kinesiologin - hat nichts mit Chinesen zu tun :)
     
  6. Limerick

    Limerick Guest

    Werbung:
    Hallo,


    schau mal hier:

    http://www.gesundheitpro.de/Zaehneknirschen-im-Jeder-Dritte-kaut-Zaehne-A050805ANOND014055.html


    (So, wie du es und dich selbst beschreibst, ist es bei dir ursächlich sehr wahrscheinlich psychologischer Natur).
     
  7. puenktchen

    puenktchen Guest

    Hallo as1985
    ja, mit den Problemen runterschlucken, damit kann es auch zusammenhängen.
    Da solltest du dran bleiben und einen Weg finden für dich.
    Ist nicht ausgeschlossen daß es mit deinen noch vorhandenen Weisheitszähnen zusammenhängt oder daß sich nach dem Ziehen der letzten Zwei der Biß verändert hat. Man versucht dann nachts das Ganze "auszugleichen", irgendwelche störende Hubbel "wegzuradieren". Dein Zahnartzt müßte sich, wenn es denn so ist, sich mal die Zeit nehmen, deinen kompletten Biß zu überprüfen, ggf. ihn einzuschleifen. Kannst ja vielleicht noch warten bis alle vier raus sind. Manche Weisheitszähne schieben ganz schön von hinten nach und drücken gegen die Zähne, wenn sie raus sind, gibt der Druck etwas nach, sie können sich wieder verscieben. WENN es denn so ist. Das kann dir der Zahnarzt sagen, bin selber keiner:D.
    Knirscherschiene, alles gut und schön, aber so richtig angehen kann man das Problem nicht. Und falls sie mal zerbricht beim Knirschen, ist es noch nicht mal ungefährlich wegen Verschlucken. Menschen mit Prothesen sollte diese ja auch nachts raus nehmen, damit sowas nicht passiert, kann sich immer mal was lösen, auch wenn es bombenfest sitzt.
    Was du mal versuchen könntest noch ist daß du deinen Kopf etwas höher lagerst beim Schlafen, den Lattenrost etwas hochstellst beim Bett wenn es geht oder dir ein paar Kissen extra unter dein Kopfkissen legst. Möglich, daß das Knirschen davon auch schon besser wird.
    gruß puenktchen
     
  8. as1985

    as1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    danke für eure Antworten ...!

    Meine Knirscherschine ist aus "Gummi" (TPE) und wurde an mein
    Gebiss mit einen Abdruck angepasst!

    Tja, ich denke ich sollte (muss) das ganze Strukturiert angehen.

    1. Würde ich mir mal die unteren Weissheitszähne ziehen lassen (möchte ich sowieso)

    2. Termin bei einen "Rückenspezialisten" der andernen Art (er arbeitet mit Shin tai, Gua Sha, Laserakupunktur, usw.) Termin habe ich schon

    Aber wiebekomme ich das in den Griff:
    "Versuch deine Einstellung vom 'Druck ausüben, um...' zu löschen. Wie auch immer."


    Die Links were ich mir mal in ruhe lesen ...

    Mfg

    PS: das mit kissen werde ich gleich versuchen
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Das hast noch einen Link zum Lesen: www.planegger.cc
     
  10. Nymphetamine

    Nymphetamine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Werbung:
    hallo =)

    also ich bin ehemalige zähneknirscherin :D

    dachte immer ich hab das von meinen vater geerbt (wie mein bruder das schnarchen meiner mutter;))

    vor 1 jahr musste ich auf reha aufgrund meines rückens und karpaltunnelsyndrom sprich ich machte heilgymnastik und krafttraining... seitdem knirsche ich nicht mehr... ev weil ich die spannungen mit sport löste? ich weiß net genau... however, sport tut gut :D

    hm ich hab mal gehört das jedes kind knirscht um die zähne zu "modellieren"? stimmt das?

    auf jedenfall wünsche ich dir knirschfreie zeiten und den weg dorthin! wenn i was neues erfahren sollte werd ichs gleich weiter geben!

    lg
    nymphe

    edit: da fällt mir grad ein buch ein was ich mal in nen katalog sah... "volkskrankheit: kiefersperre" (odersoähnlich), ev hängt das zusammen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen