1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zäher Denker

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Rollipop, 23. Januar 2010.

  1. Rollipop

    Rollipop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo :)

    Zuerst stell ich mich mal vor: bin der Roland und wohne in der nähe von Bozen in Südtirol. Bin 33 Jahre alt und nicht verheiratet.
    Also, ich weis nicht wie erklären, aber immer wieder holt mich die Vergangenheit ein. Es fängt meistens damit an wenn ich im Radio ein Lied aus den 80ern höre. Damals war ich ja noch ein Kind und bin von vier Geschwistern der jüngste. Logisch hab ich dann auch die Musik gehört die meine Geschwister hörten.
    Immer wenn jetzt so ein Lied kommt im Radio, dann muß ich an früher denken. Mir kommen manchmal fast die Tränen. Die Musik aus den 80ern ist somit auch meine Lieblingsmusik geworden.
    Dann auch mit den Fotos. Ich sehe mir gerne alte Fotoalben durch und dann kommt es wieder dieses Gefühl. Man taucht total ab in die Vergangenheit. Viele Erinnerungen kommen hoch. Ich ertape mich dann auch manchmal, wie ich im Dachstuhl nach verborgenen Schätzen suche. Das können Bilder sein, oder auch nur Gegenstände die jeder normale Mensch schon längst in den Müll geworfen hätte :D
    Erst gesten hab ich eine Ansichtskarte aus 1983 gefunden. Sie war damals in einer Schachtel Kekse dabei für Kinder. Ich kann mich genau erinnern: Ich lag krank im Bett und mein Vater brachte mir die Kekse. Die Karte steckte ich zwischen Nachtkästchen und Betonwand. Da fiel sie aber leider hinunter und ist somit verschwunden. Vor wenigen Tagen viel mir diese Karte ein und ich holte Bohrmaschine und Stichsäge. Ich freute mich wie ein kleines Kind als ich diese Karte wieder in den Händen hielt :)

    Ich weis nicht, wie nennt man sowas?
    bin ich besessen? :D Bin ich normal? :D

    Ich hab schon öfters mit Freunden gesprochen, aber die sagen nur sie seinen froh daß diese Zeit vorbei ist.

    LG
    Roland
     
  2. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo Rollipop,

    Nennt man es vielleicht nostalgisch sein?
    Ob Du normal bist, weiß ich nicht. Ob Dein Verhalten normal ist, kannst Du am besten einschätzen: Benutzt Du die Erinnerungen an Deine Kindheit, um vor etwas zu flüchten? Oder denkst Du nur ab und zu an die damalige Zeit, weil Du gerade daran erinnert wirst und es schön war?

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  3. Rollipop

    Rollipop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Hallo Sandra :)

    Ja genau "nostalgisch veranlagt" kann man sagen. :)
    Es ist nicht immer, aber in letzter Zeit sehr stark. Ich vermisse diese schöne Zeit sehr, als noch die ganze Familie unter einem Dach lebte. Mittlerweile sind alle verheiratet und haben Kinder, außer ich. Anscheinend kann ich mit Veränderungen nicht gut umgehen. Ich glaube meine Welt würde zusammenbrechen wenn ich das Elternhaus verlassen müsste.

    Gibt es vieleicht hier im Forum Leute denen es gleich geht?

    LG
    Roland
     
  4. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Hallo Roland,

    das was Du da beschreibst, hat jeder irgendwann mal.
    Meistens aber nur für einen Moment und dann geht das Leben wieder im Hier und Jetzt weiter....
    Ich habe in meiner Familie auch Zwei, die irgendwie in der damaligen Zeit "hängen" geblieben sind. Beide vermissen das Ungezwungene, die Freiheit als junger Mensch machen zu können was man will und sie vermissen auch die Familäre Struktur von damals.
    Beide kommen aber seit längerer Zeit im Hier und Jetzt nicht klar. Sie leben alleine, haben zwar ihre Jobs, aber eigentlich wollen sie lieber "abhängen" und keine Verantwortung übernehmen. Glücklich macht sie das heutige Leben nicht......geht auch nicht, weil sie noch in der Vergangenheit hängen.

    Dadurch Du noch keine Familie gegründet hast und alle Anderen schon, bist Du sozusagen noch in der Kind-Perspektive. Die Anderen müssen sich um ihre Famile sorgen und haben schon die Erwachsenenhaltung (kümmern, sorgen, Verpflichtung) eingenommen. Du eben noch nicht. Darum hast Du Dich noch nicht abgenabelt von Deinen Eltern, von Deinem zu Hause.
    Das Abnabeln ist aber wichtig, um es sich im Hier und Jetzt gemütlich zu machen.

    Also wenn Du mich fragst, mit Dir ist alles in Ordnung. Ich finde es super, daß Du Deine Melancholie erkannt hast- wenn man was erkennt, kann man es verändern. :)

    Finde die schönen Momente im Jetzt. Was macht Dir Spaß? Welche Hobbies hast Du? Und frage Dich, was Du vom Leben willst? Was ist Dein Ziel? Womit kannst Du Dein Loch auffüllen? Wenn Du Dein Ziel kennst, dann kannst Du ihm Schritt für Schritt entgegen gehen.

    Sei dankbar dafür, daß Du so eine schöne Kindheit hattest an die Du Dich gerne erinnerst, aber trenne die Fäden, welche Dich viel zu oft mit Wehmut dort zurückziehen.

    liebe Grüße
    glasklar
     
  5. Rollipop

    Rollipop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Und was soll ich deiner Meinung nach machen? Alle Dinge vernichten die mich zurückerinnern?
     
  6. Azuzena

    Azuzena Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Warum?? Behalte diese Dinge doch einfach! es ist doch schön einen Platz zu haben, der mit so schönen Gefühlen verbunden ist.
    Mir machst Du sehr wohl den Eindruck als kämst Du mit dem Hier und Jetzt ganz gut klar! So ist es für mich keine Flucht sondern einfach ein Platz wo Du abtauchen und positive Energie aufladen kannst! Bewahre Dir das und genieße es!
    Alles andere, wie: Selbst eine Familie gründen usw. werden schon zur rechten Zeit kommen. Und: Warum nicht ein so schönes Leitbild aus der Erinnerung haben?

    Ich glaube Dir ist auch klar, das es Erinnerungen sind und somit ist da auch kein "Realitätsverlust" zu erkennen.

    Lichtvolle Grüße
    Azuzena
     
  7. Rollipop

    Rollipop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Ich fühle wie dieses "Gefühl" wieder schwächer wird. Langsam kommen wieder meine Alltagsgedanken zurück. Ich interessiere mich jetzt auch wieder ein wenig stärker für meine Hobbys. Ich hatte keine interesse mehr an die Computertechnik in der ich viele Euros hineingesteckt habe. Auch die Fotografie interessierte mich nicht mehr.
    Jetzt aber kehrt so langsam wieder alles zurück.
    Es ist so, als ob ein Teil von mir sagt "Aufwiedersehen bis in ein paar Monaten wieder".
    Es kommt auch einwenig ein Gefühl der Vorfreude auf, denn ich weiß ich werde wieder abtauchen in meine Vergangenheit.

    Anscheinend stimmt das wirklich mit meinem Horoskop zusammen denn ich bin Skorpion mit Aszendent Schütze :rolleyes:
     
  8. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Und was hat der Inhalt des Threads jetzt mit dem Titel zu tun? :confused:

    Ansonsten, hast du evtl. was im 4. Haus? :D

    LG
     
  9. Rollipop

    Rollipop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Der mond ist im 4. Haus :D
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Sonst nix weiter? Hm...
     

Diese Seite empfehlen