1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Yogastile

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von Sonne25, 4. Februar 2014.

  1. Sonne25

    Sonne25 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    1.314
    Werbung:
    Hallo,

    ist Ashtanga gleich Power Yoga... lediglich ein anderer Begriff oder gibt es hier Unterschiede?

    Danke schon mal.

    lg
     
  2. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Hallo,

    das sind unterschiedliche Stile.

    Ashtanga-Yoga ist eine Richtung, die sich in Indien über Krishnamacharya und dann vor allem über Pattabhi Jois entwickelt hat. Es handelt sich hierbei um ein recht traditionelles Hatha-Yoga-System.
    Gelehrt werden hier verschiedene Reihen. Allerdings ist die erste Reihe in Reinform schon sehr, sehr anspruchsvoll.
    Hier die erste Reihe angeleitet von Pattabhi Jois http://www.youtube.com/watch?v=aUgtMaAZzW0

    Mehr Informationen findest du auf der Seite von Ronald Steiner, der einer der bekanntesten deutschen Asthanga-Lehrer ist: http://de.ashtangayoga.info/ashtangayoga/tradition/wurzeln-der-tradition/

    "Power Yoga" wird oftmals nicht in dieser traditionellen, klassischen Weise gelehrt, sondern findet sich oftmals auch in Fitness-Studios. Der Erfinder - Bryan Kest - hat diese Bezeichnung nicht urheberrechtlich schützen lassen.
    Und so gibt es ganz verschiedene Angebote, die sich mit diesem Namen ausweisen.
    Power Yoga sollte einerseits eine "sanftere" Interpretation des sehr anspruchsvollen Ashtanga-Yogas sein - Asanas sind hier insgesamt zumeist weniger komplex -, andererseits geht es zugleich dennoch in die Fitness-Richtungen.

    ----

    Insgesamt kann man sagen, dass es sich hier um zwar klar getrennte Ansätze handelt. Ashtanga (Vinyasa) Yoga ist ein traditionelles, indisches, sehr anspruchsvolles Hatha-Yoga-System.
    Power Yoga stammt ursprünglich von Bryan Quest (Los Angeles), aber erstens interpretierte dieser das System schon sehr deutlich in eine andere Richtung und zweitens verbirgt sich hinter dem Namen "Power Yoga" gegenwärtig oftmals etwas ganz anderes - in vielen Fällen, wenn auch nicht in allen Fällen, eine sehr lose Fitness-Yoga-Interpretation, die in Fitness-Studios als Komplett-Programm zum einfachem Mitmachen angeboten wirde. Natürlich gibt es auch Ansätze, die in richtigen Yogaschulen angeboten werden, aber dennoch unterscheiden sich diese Stile klar vom klassischen Ashtanga-Yoga.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2014
  3. Sonne25

    Sonne25 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    1.314
    Hallo Energeia,

    vielen Dank für deine ausführliche Erklärung. Für einen "Yoga-Experten" anhand meiner Frage wahrscheinlich nicht schwer zu erkennen, dass ich auf diesem Gebiet völliger Laie bin.. :)

    Denn kam erst vor vor Kurzem das erste Mal mit Yoga in Kontakt.. und beim Suchen nach div. Stilen stoß ich auf diese beiden Begriffe - Ashtanga und Power Yoga.
     
  4. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Was suchst du denn für einen Stil?

    - eher rein körperliche Praxis oder eher ganzheitlich (mit Mantras, spirituell, eventuell meditativ)?
    - eher dynamisch, fließende Bewegung ohne Pause oder eher lange Halten mit Zwischenentspannungen?
    - mit Pranayama (Atemübungen), evtl. Meditation oder vor allem nur Stellungen?
     
  5. Sonne25

    Sonne25 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    1.314
    Werbung:
    Tja, wenn ich das nur so genau wüsste.. :confused: Aber denke, rein das Meditative ist es nicht, sondern mehr körperbezogen. Jedoch ein Yoga, das auch nicht zu sehr in Fitness abtriftet. Und so wie du Power Yoga beschreibst, tut es das wohl ein wenig!? Wie gesagt, bin völliger Neuling auf dem Gebiet. Habe bislang nur Bikram kennengelernt, das mir im Grunde sehr gut gefällt (das Halten der Positionen usw.) und nun generell mein Interesse an Yoga geweckt hat. Weiters bemerke ich auch, dass es mich regelrecht von innen aufrichtet. Nur ich hinterfrage auch, ob man bei dieser Bikram-Variante (40° Raumtemperatur) seinen Körper tatsächlich etwas Gutes tut. Obwohl mir die Hitze nichts ausmacht, aber mein Hausverstand sagt mir dennoch nein.
     

Diese Seite empfehlen