1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Yoga entspannend???

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von Erdbeermaus, 5. Mai 2005.

  1. Erdbeermaus

    Erdbeermaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo alle zusammen!

    Ich mache seit einigen Monaten bei uns im Fitness STudio Yoga mit einer ausgebildeten Yogalehrerin. Man sagt ja yoga hat etwas entspannendes. Aber sorry ich kann mich da beim besten willen nicht entspannen, für mich ist das "sich verrenken" nur anstrengend. Mache ich etwa was falsch :confused:
     
  2. mond

    mond Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Liebe Erdbeermaus,

    ich glaube, es liegt eher an der Lehrerin. Ich habe auch schon einige YOGA-Kurse besucht, darunter einer in einem Fitness Center. Meine Erfahrung: Im Fitness Center geht es hauptsächlich um den Körper und um sportliche Leistungen.

    Wenn Du Entspannung suchst, solltest Du Dich mal umsehen, ob es in Deiner Nähe ein YOGA-Centrum gibt - auch in der Volkshochule kannst Du nachfragen, dort werden oft günstig Yoga-Kurse angeboten.

    Wie überall gibt es auch bei Yoga verschiedene Schulen und Pfade. Es wäre gut, wenn Du bevor Du einen Kurs buchst, fragst, nach welcher Tradition Yoga gelehrt wird. Du kannst ja mal Deine Yoga-Lehrerin im Fitness-Studio danach fragen.

    Liebe Grüße

    mond
     
  3. Queerkopf

    Queerkopf Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    538
    hallo

    ich möchte nur ergänzen das es auf deine ziele und Absichten ankommt wie man da ran geht.
    Wenn du schnell körperliche Höchstleistungen erbringen willst geht man bei einigen Schulen sogar weiter und sagt erst bei Schmerz baut sich neue Muskulatur auf.
    Wenn du es ruhig willst solltest du andere pfade wählen, ich meine die schwierigen (sind sie eigentlich nicht) übungen haben oft mehr heilende und korrigierende Wirkungen und sind so gesehen in anderer form wirksam.

    Aber wenn es viel Mühe kostet ist der lehrer nicht besonders weit denn sonst könnte er das ohne große Mühen rüberbringen worum es geht. Es ist halt einfacher für jemanden der es so lernen mußte es dann so weiter zu geben als das er nachdenkt wie es richtig und damit einfach ginge. ich habe nur wenige Stellungen so kapiert das ich sie fast jeden in wenigen Augenblicken nahe bringen kann. Aber das sind dann Stellungen die den meisten sicherlich probleme bereiten wo ich sage die sind für fast jeden einfach. Die Einschränkung brauche ich einfach da ich vermute das bei einem 300 Kg Mann auch mein Wissen unnütz ist. Aber wer da nur halbwegs einen gepflegten körper hat kann den pfau oder den Spagat im Hauruckverfahren ohne Schmerzen und Anstrengung lernen. ich weiß aber nicht wie üblich es ist das die lehrer die heiligen Stellungen ihren Schülern in 4 minuten beibringen wie es in der Bagvad Gita geschreiben steht. ich denke eher die laufen auf dem level rum das du 4 Jahre brauchst um zu erkennen was am Pfau wie gemacht wird, weil das einfach kein geld bringt wenn du nach 4 Wochen alles kannst was du an Körperhaltungen in der lehre findest. ich habe nur 4 Wochen intensiv geübt und dann konnte ich alles außer dem Tigersprung und dem handstand. ich warte drauf das mir da einer oder eine mal die "schlüssel" dazu in die hand gibt weil ich die Schlüssel zu den Stellungen die ich gerafft habe auch einfach so weiter gebe.
    leider muß ich das zeigen und kann es schlecht verbal oder schriftlich rüberbringen. Wenn ich zeichnen könnte wäre es sehr einfach aber ich kann es alle Jubeljahre an andere weitergeben wenn sie sich da quälen und es nur erwähnen. meisten kampfsportler weil die am ehesten offen drüber reden was sie plagt und wie ihre meister drauf sind.

    cya
     
  4. BlueSky407

    BlueSky407 Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2005
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Nähe FFM
    In den Fitnesscentern wird in der Regel nur 'Power Yoga' angeboten.
    Besser wäre es du besuchst einen Hartha Yoga - Kurs für Anfänger.
    Dort bist du auf jeden Fall besser aufgehoben und hast vermutlich viel mehr Spaß.

    Gruß BlueSky
     
  5. Erdbeermaus

    Erdbeermaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    3
    @Bluesky!

    Ich mache Hathayoga für ANfänger. Aber ich bin zwar schlank aber nicht sehr gelenktig. Deshalb denke ich is yoga nicht so geeignet für mich?? Aber es ist halt für mich eher ein "am-boden-herum-strampeln" aber nix entspannendes. Tja vielleicht soll ich es mal mit Meditation oder Tai Chi probieren. ABer danke für den Tipp. :zauberer1
     
  6. elbenohr

    elbenohr Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    63
    Werbung:

    Hallo Erdbeermaus,

    ich bin Yoga-Lehrer und kenne das "Problem".

    "Yoga" bedeutet eigentlich Entspannung, Harmonie.
    "Yoga machen" ist aber nicht entspannend, sondern anspannend.
    Diese Anspannungen werden Dich mittelfristig zu einer tieferen Entspannung führen.

    Entspannung ist also die Wirkung von Yoga.
    Wenn Du versuchst, Dich zu entspannen, während Du Dich anspannst, ist das so, als würdest Du einen Topf kalten Wassers auf die heiße Herdplatte stellen und erwarten, das das Wasser sofort verdampft.

    Verstehe den Zusammenhang zwischen Anspannung und Entspannung.
    Vielleicht bist Du ja etwas ungeduldig, hibbelig und aufgedreht.

    Vielleicht aber auch hast Du eine Lehrerin, die nicht auf Dich eingeht, oder umgekehrt.

    Wenn Du entspannen willst, dann brauchst Du nicht notwendigerweise Yoga oder Tai Chi.

    Entspann Dich einfach.

    Viele Grüsse,
    elbenohr
     
  7. Yamuna

    Yamuna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo Erdbeermaus!

    Yoga kann jede(r) praktizieren. Es ist eine konkurrenzfreie, sehr persönliche und angenehme Trainingsmethode die zu erstaunlichen Ergebnissen führen kann.Eine Yogastunde ist auch sehr entspannend. Der Unterricht vereint Körper und Geist, entsprechend ist auch eine Stunde aufgebaut und diese Stunde besteht nicht nur aus Gymastikübungen. Ich bin selbst Yogalehrerin(Byo) und unterrichte Hatha-Yoga nach der Rishikeshreihe. Wenn du Interesse hast kannst du gerne einmal kostenlos zum Schnuppern in eine meiner Stunden kommen. Ich würde mich freuen vor allem darüber, wenn du deine Meinung aus einer neuen Erfahrung heraus vielleicht änderst, dass man sich nach einer schönen Yogastunde total entpannt fühlt. Ich bin in Graz zu Hause. Gerne kannst du auch deine Feundinnen mitbringen.
    Meine E-mail-Adresse:yamuna-yoga@gmx.at
    Om Schanti ( Frieden)
    Yamuna E. Berger
     
  8. Dunkelelfe

    Dunkelelfe Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    274
    Ort:
    im Norden
    Werbung:
    Hallo!

    Ich kenne mich zwar mit Yoga nicht aus, aber ich mache seit sechs Jahren Tai Chi. Und dabei habe ich die Erfahrung gemacht, dass das auch zunächst unglaublich anstrengend war: erst die Bewegungsabläufe einstudieren, dann mit der Atmung koordinieren, nebenbei immer auf die Haltung achten und das Gleichgewicht bewahren... Und irgendwann wurde das, ganz allmählich, sehr entspannend. :)
    Denke mal, beim Yoga ist das ähnlich...

    Liebe Grüße
    Shadow
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen