1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Yin Yoga

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von kathaaa, 12. Februar 2014.

  1. kathaaa

    kathaaa Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Berlin - Barcelona
    Werbung:
    Ich habe vor kurzem mit Yin Yoga angefangen und wollte mich hier mal mit Euch austauschen, wenn Ihr Erfahrungen damit habt.
    Yin Yoga ist eine Yoga Form die aus China kommt und die Posen für eine längere Zeit hält, um am Bindegewebe zu arbeiten. Die Posen sind also passiv und verlangen keine oder nur sehr wenig Muskelspannung. Man entspannt in eine Pose. So entspannt man den Muskel zu seiner vollen Ausdehnung und arbeitet danach am Bindegewebe.
    Ich persönlich habe festgestellt, dass Yin Yoga mich emotional zugänglicher und freier macht, weil ich meditativ mit dem Körper arbeite (teilweise werden Posen über 5min gehalten). ich bin sehr ausgeglichen nach einer Yin Session. Zu den Langzeiteffekten kann ich noch nichts sagen, weil ich es noch nicht lang genug mache, aber vielleicht gibt es ja im Forum Menschen die schon länger dabei sind?
     
  2. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Ich habe das Yin-Yoga auf diese Art nicht praktiziert. Es ist aber aus dem Hatha-Yoga bestanden und es wurden schon seit alther spezielle Yoga-Übungen zu einer Art von Yoga-Meditation benutzt und dafür sind längere Zeiträume günstiger.

    Es gibt Übungen, die sich speziell dafür eignen oder dafür abgewandelt wurden und andere wieder nicht.
    Einige der Yin-Übungen, die ich mir angeschaut habe würde ich sicherlich keine fünf Minuten machen wollen, aber ab zwei Minuten aufwärts, je nachdem wie lange es sich gut und gesundheitsverträglich anfühlt.

    Ich habe auch ein paar Lieblingsübungen, deren Zeitdauer ich kontinuierlich gesteigert habe und die zur Tiefenentspannung unheimlich gut taugen.
    Bei anderen Übungen spüre ich eher eine Zunahme der Kraft oder des inneren Energieflusses.

    Es hängt wohl von der persönlichen Lebenssituation ab, was man gerade dringender braucht. Deshalb scheint es mir wichtig eine gewisse Variation zuzulassen.

    Ob das Yin-Yoga auf körperlicher Ebene nun irgendwie besser oder entlastender als andere Richtungen ist glaube ich nicht unbedingt. Wie gesagt, das muss jeder für sich selbst ausprobieren.
     
  3. Stellaria

    Stellaria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    20
    Hallo!
    Ich habe diese Art von Yoga zwar noch nicht praktiziert, klingt aber wirklich sehr interessant! Vorallem die Sache mit dem Bindegewebe finde ich sehr gut. Werde mich auf jeden Fall mal danach erkundigen ob da irgendwo in meiner Nähe auch Kurse angeboten werden.
     
  4. kathaaa

    kathaaa Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Berlin - Barcelona

    Du hast 100% Recht: Es hängt immer von der persönlichen Lebenssituation ab. Und ich glaube ausserdem, dass ziemlich viele Wege nach Rom führen und jeder selber finden muss, was für ihn passt. Ich weiss, dass ich gute Fortschritte mit dem Yin gemacht habe, weil es mich zum Einhalten zwingt..
     
  5. Wenn ich das Yin annehme erkläre ich mich aber auch dazu bereit das Yang anzunehmen, es soll ja ausgleichend sein.
     
  6. kathaaa

    kathaaa Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Berlin - Barcelona
    Werbung:
    Selbstverständlich.. mMn ist Hatha, Hathaflow oder alles was unter dem Pseudonym "poweryoga" da draussen so rumschwirrt eher yang..
    Man sollte in jedem Fall beides praktizieren..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen