1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Xylit-Birkenzucker

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Daracha, 16. Januar 2014.

  1. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    Werbung:
    laut finnischen studien soll das regelmäßige kauen von xylitkaugummis nach dem essen karies um bis zu 90% reduzieren....

    hat wer erfahrung damit?
     
  2. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.505
    Hi Daracha,

    wir nutzen Xylit und Erythrit als Zuckerersatz. Es schmeckt etwas anders als normaler Zucker, das ist wie ich finde eine geschmackliche Umgewöhnung wie von Frischmilch auf H-Milch.

    Ich habe schon seit vielen Jahren keine Zahnkaries mehr. Allerdings leben wir kohlenhydratreduziert, sprich auch KH aus Getreide fallen zum Großteil weg, die ja auch die Zahnsubstanz angreifen. Und natürlich nach den Mahlzeiten die Zähne putzen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zahnkaries

    LG
    Any
     
  3. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    oh toll, dann hätten meine zähne doch noch eine chance gg - aber xylit kann nicht konservieren, oder? ich denke da an hollersirup z.b. - ansonsten hab ich rausgelesen, das man das 1:1 benutzt
     
  4. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.505
    Hi Daracha,

    ich hatte einmal beim Hersteller nachgefragt, wie das mit dem Erythrit aussieht, das konserviert nicht. Auch meine Versuche damit Marmelade zu machen bestätigten dass. Die Haltbarkeit ist deutlich eingeschränkt ggü. Marmelade, die mit Zucker hergestellt wurde.

    Eventuell könnte man mit etwas Zitronensaft das Ganze länger haltbar machen. Müsste ich mal ausprobieren.

    LG
    Any
     
  5. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    nun, wenn du marmelade wirkich heiß abfüllst und dann den deckel zuschraubst müsste ja ein konservierendes vakuum beim abkühlen entstehen, oder? bzw. hast schon versucht es dann im rohr noch mal "einzurexen"?

    weiß nicht wieviel zahnpflegesinn es mach zu experimentieren zucker und xylit zu mischen um eine konservierung zu haben
     
  6. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.505
    Werbung:
    Hi Daracha,

    die Marmelade hält dann nicht so lange, klar konserviert das Aufkochen und möglichst sterile Einfüllen schon sehr gut. Trotzdem bildete sich bei meinen Versuchen so nach 3-4 Monaten Schimmel im Glas. Wohingegen sich mit Zucker gekochte Marmelade auch locker ein Jahr hält.

    Ich handhabe es so, dann öfter einzukochen und dafür kleine Portionen.

    Man soll auch einfach einen TL Xylit in den Mund nehmen und quasi den Mund damit ausspülen. Ob das nachhaltig hilft weiß ich nicht. Ich bevorzuge Zähneputzen, also die mechanische Variante.

    LG
    Any
     
  7. pekeglo

    pekeglo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    1.406
    Hi Any,

    stellst du sie auch nach dem einfüllen auf den kopf, sprich deckel? dies soll ja das optimale vakuum machen.....

    liebe grüsse an dich petra
     
  8. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.505
    Ja, wobei ich mal wo gelesen habe, dass das egal sein soll. Ich tu es trotzdem.
    Es ist auch egal, ob ich die Gläser und Deckel wirklich auskoche oder im Ofen bei 150 Grad erhitze (so 45 Minuten), was ja auch sterilisiert. Die Haltbarkeit ist deutlich begrenzter mit Erythrit und Xylit.

    Lg
    Any
     
  9. athanasis

    athanasis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    1.419
    Angeblich, und das ist Information aus zweiter Hand, sollte der Mundraum, bei regelmaessige Gebrauch von Xylitol, binnen 3 Monaten frei von Streptokokken, den Karies- und Krankheitserreger No1) sein.

    Es klingt zu gut um wahr zu sein ;) mit Zucker die Zähne reinigen…
    Aber solange sich Mensch sehr Kohlenhydratreich ernährt, wird er wohl um das Zähne putzen nicht herumkommen...
     
  10. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    Werbung:
    wird wahrscheinlich auf die sonstige ernährung auch drauf an kommen - wenn ich den ganzen tag zucker in form von getränken zuführe, wird morgends und abends putzen mit xylit wohl auch net viel helfen.....
     

Diese Seite empfehlen