1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wußtet ihr, das...

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von zadorra125, 15. Juli 2008.

  1. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Demenz in 60% der Fälle eine Falschdiagnose ist?

    Das fanden jetzt Untersuchungen in den USA und Deutschland raus. Das was als wir als Demenz sehen, ist zu 60% erhöhtes Gehirnwasser, was komplett heilbar ist!

    lg Pia
     
  2. Elin

    Elin Guest

    Hallo Zadorra!

    Wo hast du diese Information her?

    LG Elin:)
     
  3. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
  4. Elin

    Elin Guest

    Ich schlag dich nicht tot. ;)

    Naja, mir kams nur ein wenig merkwürdig vor, weil nicht allein durch zuviel Liquor in den Ventrikeln der Hirndruck ausgelöst wird und mir nicht bekannt war, dass der besagte Hirndruck Alzheimerähnliche Symptome hervorrufen kann...

    Ich bild mich gerne weiter...:D


    LG Elin:)
     
  5. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
  6. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Werbung:
    Diese Falschdiagnosen sind traurige Regel - man sollte in Fällen in denen das Herz betroffen ist, immer eine zweite Meinung einholen. Hätte meiner Mutter auch geholfen und eine riesen OP verhindert da die "Ärzte" ihr einen eingeklemmten Nerv am Rücken diagnostizierten. Fakt war das sie sechs Herzinfarkte hatte infolge dessen die rückwärtige Herzwand irreparabel geschädigt wurde.

    Bemerkt hatte es dann kein Spezialist, sondern ein Hausarzt weil in den Blutwerten Unstimmigkeiten auftraten...
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
  8. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema verschoben***

    LG Ninja
     
  9. SweetChiqa15

    SweetChiqa15 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Ravensburg
    Werbung:
    Ha! Ich war vor kurzem beim Arzt wegen meinem Knie. Da ich schon sehr lange damit zu kämpfen habe. Und war auch schon beim Krankengymnastik. Und nun kürzlich gab er mir die bescheinigung für eine Rücken-Krankengymnastik. Er hat mich nachgefragt, ob ich schmerzen im Rücken hätte, ich antwortete darauf ja aber nur manchmal. Aber ich finde ehrlich gesagt das es wichtiger wäre das Knie zu heilen als meinen Rücken. :schmoll:

    Oder ein anderes Beispiel:

    Eine Nachbarin erzählte, dass sie öfters beim Arzt war, da sie kaum essen konnte und weiß nicht genau was noch alles. Jedenfalls untersuchte er sie jedesmal und meinte es sei nix. Dann ging sie zu nem anderen Arzt und er meinte es wäre was mit ihrer Schilddrüse. :wut1: Ich kann sowas nicht verstehen!
     

Diese Seite empfehlen