1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wurzelchakra

Dieses Thema im Forum "Traditionelle östliche Medizin" wurde erstellt von valli, 4. Juni 2007.

  1. valli

    valli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    950
    Ort:
    austria
    Werbung:
    hallo ihr alle!

    hat jemand von euch tipps, wie ich mein wurzelchakra stärken kann. zur fußreflexzonenmassage und akkupressur geh ich schon.

    ich würd halt gern selber aktiv etwas dazu tun.

    wäre euch sehr dankbar für alle ratschläge. ich fühl mich momentan nur ausgelaugt und nahe einem burnout.

    danke und lg

    valli
     
  2. Esofrau

    Esofrau Guest


    Hallo valli,

    Sport, viel frische Luft, Erde, Natur, Gartenarbeit, Barfußgehen, Sonnenauf- und untergang, die Farbe rot, Fußmassagen hast du ja schon genannt, rhythmusbetonte Musik.
    Rubin, Blutjaspis, rote Koralle - aufs Wurzelchakra und darauf meditieren.
    Düfte, die aktivieren: Nelke, Rosmarin, Ingwer, Zypresse oder Zeder.

    Solltest du tatsächlich unter einem Burn-out-Syndrom leiden, sollte man das ganzheitlich betrachten und angehen... :)


    LG
    Esofrau
     
  3. valli

    valli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    950
    Ort:
    austria
    hallo esofrau,

    vielen Dank für deine Antwort, hab mir heute schon ein Buch gekauft, und werde deine Tipps anwenden.
    Was meinst du damit, dass man ein drohendes Burnout ganzheitlich behandeln soll??

    Lg und danke Valli

    :)
     
  4. Esofrau

    Esofrau Guest

    Hallo Valli,

    damit meine ich, dass es sicher nicht ausreicht, das Wurzelchakra zu stärken. Ganzheitlich bedeutet auch nach den Ursachen zu forschen. Und wenn man davon ausgeht, dass die Gedanken die Kraft haben, dass wir damit unser ganzes Leben selbst erschaffen, sollte man schauen, welche Gedanken es sind, die die Situationen erschaffen, weshalb man sich ausgelaugt fühlt. Was steckt dahinter - diese Frage bezieht sich auch auf Seele, Geist, Körper und, wie du es machst, auf den feinstofflichen Bereich. Das meine ich mit ganzheitlich :)

    LG
    Esofrau
     
  5. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    hello

    unter meditation gibts einen "sich erden" beitrag
    vieleicht hilft der auch weiter

    lg vom liber
     
  6. abelina

    abelina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    hallo valli !!!

    also ich bin auch der meinung, alleine das wurzelchakra zu stärken wird nicht so ganz ausreichen. ich selbst hab öfters depressive phasen gehabt in meinem leben und nicht mehr gewusst wie ich alles schaffen soll. ich hab sowohl halt und hilfe in der esoterik und in der traditionell chinesischen medizin gefunden - das waren die dinge die mir wieder auf den richtigen weg geholfen haben. gerade bei der chinesischen medizin ist es so schön, dass der mensch als ganzheit gesehen wird und kein unterschied zwischen körper und psyche macht ... dies hat mich alles so fasziniert, dass ich selbst nun eine ausbildung in diesem bereich gemacht habe ! kannst ja mal überlegen auch da "reinzuschnuppern" .

    einen kleinen tipp bez. wurzelchakra hat mir mal eine freundin gegeben und den find ich irgendwie entzückend : rote socken oder schuhe tragen oder zähen nägel rot lackieren !!! :move1:

    ich wünsch dir alles liebe
    kopf hoch , gerade an solchen situationen kann man sehr wachsen
    auch wenn man es in dem moment nicht sehen kann
    ich weiss wovon ich spreche

    abelina
     
  7. valli

    valli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    950
    Ort:
    austria
    danke für eure antworten :liebe1:

    hallo abelina,

    ja, mein weg ist der selbe. ich versuche auch durch TCM und arbeit an mir selbst aus dem loch rauszukommen. ist aber leichter gesagt als getan. hab schon so viele bücher gelesen, erscheint mir ja alles logisch und plausibel, aber die umsetzung .... ??

    lg und danke valli ::)
     
  8. Shakina

    Shakina Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Ludwigshafen, Deutschland
    Hi Valli.

    Lass Dich am Besten mit Kundalini-Reiki behandeln, das arbeitet sowieso stark mit dem Wurzelchakra zusammen.

    Sprich passende Mantren
    Wie das "Rama" oder "soham" oder die passenden Mantren zu den Chakren.

    Aber ansonsten kann ich mich nur den anderen anschließen.

    Viel Barfuß, am besten auf Kieselsteinen, Wassertreten, Naturerfahrungen machen, Zwigespräche mit dem Chakra führen, Salzbäder etc...

    Liebe Grüße
    Shakina
     
  9. Nightshadow

    Nightshadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Sachsen
    Um die anderen Hauptchakren zu stärken, braucht man eine gute Grundlage.
    Um das Wurzelchakra zu stärken kannst du auch eine Meditation machen und Mantras nutzen.
    Lass sich Daumen und Zeigefinger berühren, währned du medietierst, das hilft dabei das Chakra zu öffnen und zu stärken.
     
  10. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    Werbung:
    Du kannst auch bewusst selbst etwas machen, obwohl schon viele sehr viele super Vorschläge geschrieben haben::liebe1:

    Stell` Dir vor, wie ein Lichtstrahl aus beiden Fußsohlen herauskommt. Du beginnst damit, dass Du Dir vorstellst, wie dieser Lichtstrahl bis zum Mittelpunkt der Erde geht, sich dort Energie holt und wieder zu Dir zurückkommt.
    Der nächste Schritt ist, dass Du diesen Lichtstrahl wieder in den Mittelpunkt der Erde gehen lässt und zu Dir zurück, ..... und durch Dich, durch das Kronenchakra (Scheitel) ins Universum gehen lässt und dann wieder zu Dir zurück.

    Wenn Du das visualisieren kannst, dann hast Du das Werkzeug dafür in der Hand, Dein Wurzelchakra und alle Deine weiteren Chakren zu stärken.

    Es fehlt nur mehr die Atmung dazu::liebe1:

    Einatmen: Lichtstrahl vom Mittelpunkt der Erde zum Universum vorstellen
    Ausatmen: Universum bis zum Mittelpunkt der Erde.


    Das ist eine der kraftvollsten Übungen, die ich kenne. Das ist so, wie wenn Du in einer Edelsteinkammer Urlaub machen würdest.

    Später, nachdem der "Lichtstrahl" automatisch funktioniert, kannst Du ihn durch eine Lichtkugel ersetzen. Dann beherrscht Du die Atmung, die in dem Buch "Quantum Engelheilung" von Eva Maria Mora gelehrt wird.

    Alles Liebe Dir
    und viele liebe Grüße
    Ingrid
     

Diese Seite empfehlen