1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wunschpendeln verhindern?

Dieses Thema im Forum "Pendel, Tensor und Rute" wurde erstellt von PerduraboVIC, 25. Juni 2013.

  1. PerduraboVIC

    PerduraboVIC Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2013
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Der blaue Planet
    Werbung:
    Ich hab mich vor einiger Zeit auch mal am Pendeln versucht, dann aber frustriert aufgegeben. Das lag daran, das der Pendel sich immer in die Richtung bewegte, an die ich grade dachte. Das ging soweit, das ich spaßeshalber versucht habe mit meinen Gedanken mehrmals die Richtung des Pendels zu beeinflussen, hat jedes mal direkt geklappt.
    Daher meine Frage, unten in einem älteren Thread habe ich jetzt gelesen, das es so was wie Wunschpendeln gibt und das man das verhindern kann. Klar, ich denk mir jetzt, ich darf einfach nicht an das Ergebnis denken, was ich gerne hätte. Aber wie soll ich vermeiden, das mein Unterbewusstsein, oder mein Gehirn da sonst wie mitmischt und das Ergebnis verfälscht:confused:? Schließlich kann ich ja meine eigenen Erwartungen und Vorstellungen nur loslassen/vergessen/verdrängen. Aber ganz gelöscht werden sie schließlich nicht aus meinem Gehirn und können somit immer noch ihr Unwesen treiben.
    Vielleicht kann mir jemand der erfahren im Pendeln ist, ein paar Tipps geben? schließlich gibt es ja auch Menschen die erfolgreich pendeln und wo das Ergebnis dann auch nachweißbar stimmt.
    Soll ich Übungen machen, wo man einen verdeckten Gegenstand auspendeln soll, die ja in manchen Büchern beschrieben werden?
    Ist es gar so, das Pendeln einfach eine Sache der Begabung ist und jemand ohne "hellsichtige" Fähigkeiten keine große Chance hat?
    Besten Dank schon mal für eventuelle Antworten :)
     
  2. charli51

    charli51 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    40
    Hallo
    es ist immer schwierig für sich selbst zu pendeln, wenn man seine Gedanken nicht abschalten kann!
    Deshalb wird meist für andere gependelt, weil man da ja nichts weiß, dann funktioniert es!

    Ich habe damals als ich angefangen habe zu pendeln, ein Kartenspiel genommen, mir fürs erste 5 Karten (später mehr) ausgesucht, die Karten so auf den Tisch gelegt, daß ich sie nicht sehen konnte, also Bild nach unten!
    So, nun pendel mal ob du die richtige Karte findest, wenn du z.B. weißt es ist ein Herz Ass dabei, dann versuche mit deinem Pendel das Herz Ass zu finden! Das geht, aber man braucht viel Gedult :). Wenn man es aber mal kann, ist es leichter zu pendeln und es funktioniert dann auch! Aber wie gesagt, eine Gedultsprobe, zu mindest bei mir war es so!

    LG
    charli
     
  3. PerduraboVIC

    PerduraboVIC Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2013
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Der blaue Planet
    Ah, danke für die Erhellung :danke:
    Dann bleibt es bei der alten Weisheit: üben, üben, üben und noch mehr üben.
    Schade das man nicht für sich selbst pendeln kann. Dann stell ich mir demzufolge auch das Pendeln für eine Person, bei der mir ein bestimmtes Ergebnis lieber wäre auch schwerer vor. Außer man hat jetzt keine bestimmte Antwort im Sinn, aber dann müsste es ja theoretisch in dem Fall auch für einen selber gehen. Bleibt dann letztendlich (außer bei genannter Ausnahme) nur das Pendeln für Personen, bei denen mir das Ergebnis relativ egal wäre!?!
    Ach man...:schmoll:
     
  4. micha0897

    micha0897 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2012
    Beiträge:
    16.570
    Werbung:
    ich möchte die Frage noch mal aufgreifen
    und gleich noch eine Frage hinterher schieben, will deswegen keinen neuen Thread aufmachen :)

    mir hat mal jemand gesagt, wenn ich für mich pendele soll ich meine Frage formulieren und danach einen Psalm oder ein Gedicht im Gedanken rezitieren bis das Pendel mir eine klare Antwort gibt, das würde wohl vom Wunschdenken ablenken.
    ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen

    hat das schon mal jemand ausprobiert und hat es funktioniert ???

    :danke: schon mal für eure Meinung dazu
    Lg Micha
     

Diese Seite empfehlen