1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wunschdenken

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von ShekeleYah, 5. Februar 2006.

  1. ShekeleYah

    ShekeleYah Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    173
    Ort:
    bei München
    Werbung:
    Huhu
    also ich empfange seit fast sechs Jahren boschaften von anderen wesen, am anfang dachte ich , bin verrückt aber ich habe dann rausgefunden, das ich es nicht bin, naja nicht auf diese Weise *grins**

    Naja jetzt zum thema, seitdem habe ich angst darauf zu verraue weil ich angst habe, das mir einfach mein wunschdenken gesagt hat, viele Dinge sind wahrgekommen, und wenn ch für andere chnnele dann war es bisher immer war.

    ich habe schon danach gesucht, wie ich das erkennen kann obs wunschdenken ist, würde einach so gerne drauf vertrauen, vorallem in letzter zeit sind seh schöne boschaften dabei, ich weiss aber nicht ob ich ihnen glauben kann/ darf

    wie erkennt ihr, wenn ihr nru wunschdenken hör??

    lg Kaya Eilannah
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ganz einfach: Wunsch"-denken" ist Denken, also ein eigener Prozess, der sich energetisch in Dir auswirkt. Der Fokus eines denkenden Bewußtseins ist im vorderen Stirnbereich versammelt. Channeln dagegen verläuft ohne eigenen Denkprozess, es geht hier um's Hören von Worten, die in den Geist gelangen. Die Quelle für die Worte liegt bei mir im hinteren oberen Kopfbereich, ca. 75 cm außerhalb meines Körpers.
    Ich will damit nicht sagen, daß es bei Dir auch so ist, aber Du kannst an meinem Beispiel erkennen, daß man für sich durch Beobachtung und Erfahrung eine Lösung für die Frage finden kann und muß. Man muß achtsam werden für sich selber, um die Texte nicht zu verfremden. Und um nicht zu dem zu werden, was man widergibt. Denn das wäre nicht sehr gesund, finde ich.

    Liebe Grüße, RegNiDoen
     
  3. Drasmagor

    Drasmagor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    13
    Unsere Psyche ist sehr komplex. Bewußt ablaufende Prozesse machen nur einen verschwindend kleinen Bruchteil von ihr aus. Der Großteil der Prozesse läuft völlig unbewußt ab. Da kann man schonmal das Gefühl haben, plötzlich auftauchende Gedanken seien nicht die eigenen, sondern kämen von außen.
    Ich kann nur warnen: Wir alle sind es, die unser Leben selbst in der Hand haben. Und wir sind es, die alle Antworten auf unser Leben selbst haben. Channeln mag OK sein, so lange man einsieht, dass man stets sich selbst channelt! Aber das finde ich ohnedies wunderbar. Man channelt die eigene Weisheit, die oft nicht auf anderem Wege ans Tageslicht kommt. Das ist tausendmal schöner, als sich von irgendwelchen "Lichtwesen" abhängig zu machen.

    Auch mit Channels, die für ihre Klienten channeln, ist die Erfahrung eindeutig, dass die meisten ununterbrochen nur ihre eigenen - bereits vorhandenen - Glaubensvorstellungen "channeln".
    Vor allem, wer behauptet, die Seele seines Klienten zu channeln und Lebenshilfen für diesen hilfesuchenden Menschen zu geben, weiß gar nicht, wie viel Schaden er auf diese Weise anrichtet. Natürlich hat jeder Mensch Intuition, deswegen kann man anderen Leuten gewisse Eigenschaften und Empfindungen "ansehen". Aber diese zwischenmenschlichen Infos werden in den aller meisten Fällen mit den eigenen Vorstellungen und Ideen des Channels vermischt und auf diese Weise verfälscht wiedergegeben.

    Kurzum: Man channelt immer sich selbst! Und gerade das ist das wunderbare, denn alle Antworten auf unser Leben liegt in uns selbst, weil nur wir selbst uns gut genug kennen. Und unser Potential ist größer, als man glaubt. Da scheiß ich auf jedes "Lichtwesen".

    Drasmagor
     
  4. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Kaya Eilannah,


    Das was Du andere Wesen nennst, bist Du selbst. Es sind in dem Sinn andere Wesen, daß es Teile Deiner Seele sind, also sogenannte frühere Leben. Denn eine Seele beinhaltet eine große Anzahl solcher Leben. Deine Aufgabe ist es, diese Botschaften Deiner Seele als Dein Eigenes anzunehmen und damit zu heilen.

    Das alles kommt aus Dir selbst heraus, aus Deiner Seele und damit ist das das Einzige, auf das Du vertrauen solltest, Deine Seele. Und wenn Du für andere channelst, dann kommt das auch aus Deiner Seele. Nur daß wir auf Seelenebene mit allen Seelen verbunden sind und somit wissen, was der andere gerade fragt.

    Das macht mich allerdings jetzt schon nachdenklich. Wie channelst Du denn oder was verstehst Du darunter ? Ich meine, wenn das wirklich aus Deiner Seele kommt, dann WEIST Du, daß es stimmt. Du würdest nicht mal auf die Idee kommen, es könnte Wunschdenken sein ! Wunschdenken ist etwas, was man sich im Hirn audenkt. Das Wissen, das aus der Seele kommt, kommt aus dem Herzen. Den Unterschied merkst Du !

    Allgemein zum channeln kann ich nur sagen, es ist gefährlich und es gibt genügend Geister, die sich einen Spaß daraus machen, die Menschen auf den Arm zu nehmen, bzw. zu verarschen. Das kann harmlos sein, aber auch ganz schön gefährlich. Ich wünsche Dir sehr, daß es bei Dir nicht so ist !

    Die Frage ist also nicht, ob es Wunschdenken ist oder nicht, das solltest Du wissen !, sondern, ob das was Du siehst aus Deinem Herzen kommt oder woanders her. Das erkennst Du daran, wie es "rüberkommt". Wenn da nicht ein großes Gefühl des Friedens und der Liebe dabei ist, und die Botschaften nicht ausnahmslos in der Liebe sind, dann würde ich vorsichtig sein.

    Wenn Du Lust hast, schreib mal, was Du unter channeln verstehst. Vielleicht habe ich da ja auch eine andere Vorstellung von als Du.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  5. ShekeleYah

    ShekeleYah Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    173
    Ort:
    bei München
    Hallo Gabi
    Dieses was du beschreibst habe ich auch, ich nehme es als Gefühle aber auch als flüstern war, diese Gefühle sind aber anders sie sind nicht konkret, sie deuten mich in eine Richtung hin oder zeigen dinge an, die ich nei bezweifle ich weiss nicht waru, aber ich denke nicht drüber nach.

    Wenn ich aber vom Channeln spreche, dann höre ich stimmen und zwar nicht von in mir sondern ausserhalb über meinem Kopf, auch wie hier jemand schreibt rechts oben am Kopf, sie sind sehr konkret aber auch liebevoll, sie kommen eben auch von aussen nich von innen das is ein unterschied, den ich nicht so gan in worte fassen kann, aber deutlich spürbar.

    lg Kaya
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Ich stimme Dir zu, was die Quelle von Texten angeht, die innerlich gehört werden können. Alles, was in unserer Wahrnehmung entsteht, stammt von uns selber, das ist weithin bekannt. Die Frage war aber, wie innerhalb dieses Systems unterschiedliche Quellen geortet werden können, es ging im Grunde um ein "Untersystem" des Selbst. Und das wird nur in manchen, neueren Kulturen wie der unseren als krankhaft definiert, da sollte man sich nicht von der modernen Medizin blenden lassen. Es macht nicht allen Menschen Probleme in dem Bewußtsein zu leben, Kontakt mit "anderen" zu haben. Die Probleme mit diesen Menschen hat eher die Gesellschaft als umgekehrt.
    Ob es übrigens sinnvoll ist, auf Lichtwesen zu s****, da sagen die gechannelten Texte Unterschiedliches zu, je nachdem ob sie "dunklen" oder "hellen" Quellen zugerechnet werden. Du kannst Dir sicher denken, aus welcher Quelle Du den letzten Satz gechannelt hast:liebe1:

    Liebe Grüße, RegNiDoen
     
  7. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Kaya,

    ich kann das natürlich nicht beurteilen, wo diese Stimmen jetzt herkommen. Aber daß Du sie hörst, als wären sie außerhalb von Dir, muß nicht heißen, daß sie nicht von Dir sind. D.h. sie könnten Deiner Seele entpringen und einfach andere Wesenheiten aus früheren Leben sein. So sind sie zwar andere Wesen, aber trotzdem Teil Deiner Seele.

    Ob Du ihnen vertrauen kannst oder nicht, das kann Dir niemand beantworten. Du mußt einfach nach Deinem Gefühl gehen. Wenn Du beim Channeln wirklich ausnahmslos wahren Frieden und Liebe spürst und die Botschaften ausnahmslos in der Liebe sind, d.h. z.B. würdest Du niemals den Tod voraussehen oder jemandem sagen, er darf keine Kinder kriegen oder sowas. Natürlich gibt es Botschaften, die nicht das sind, was der Suchende gerade hören will, trotzdem können sie in der Liebe sein. Aber das mußt Du spüren ! Wie gesagt, alles andere halte ich für gefährlich. Genug Wesenheiten schwirren herum, die ihr "den Mitmenschen ärgerndes" Leben als Geist liebendgerne weiterführen. Und daß die Stimmen von außerhalb kommen und Du den Unterschied genau zu kennen scheinst zwischen den einzelnen Botschaften, legt ja den Schluß nahe, daß es "fremde" Geister sind. Klar, auch die müssen nicht unbedingt "Scharlatane" sein.

    Lange Rede kurzer Sinn: Du allein kannst entscheiden, welchen Botschaften Du trauen kannst. Damit meine ich nicht, den Inhalt, ob gut oder böse, sondern die Art und Weise, wie eine Botschaft rüberkommt.

    Ich wünsche Dir genügend Bewußtheit, um das wissen dazu in Dir zu finden !

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  8. eyeris

    eyeris Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Kaya Eilannah!

    Vielleicht findest du die Antworten in dem Buch:
    Das Praxisbuch des Channelns
    von Sanaya Roman und Duane Packer
    Ansata Verlag
    ISBN 3-7787-7120-5

    Ich konnte hier einige Antworten auf meine Fragen finden.
    Vertraue dir selbst!

    Liebe Grüße

    Eyeris:zauberer1
     
  9. Rudolf

    Rudolf Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    189
    Ort:
    Schweiz
    Welch denkende Betrachtung zu deiner Begabung Kanal zu sein.
    Wer denkt denn gerade das Du denkst ?


    Alles Liebe

    Rudolf
     
  10. ShekeleYah

    ShekeleYah Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    173
    Ort:
    bei München
    Werbung:
    Hallo Rudolf
    ich weiss nicht genau, was du meinst aber ich glaube du hast mit diesem Kurzen Satz ins Schwarze getroffen.

    Es gibt immer wieder Zeiten, wo ich einfach vertraue, wo ich positiv in die Zukunft schaue und locker bin, leider schwanke ich natürlich ist es zu einem teil meine Schuld, bzw meine Verantwortung, nein eigentlich ist alles meine Verantwortung, aber ich bkeomme oft gesagt, wie kannst du Medium sein du bist zu jung.

    oder wir nehmen dihc nicht in unseren Kreis auf, weil du zu ung bist, weil du keine Ausbildung hast etc.

    iDas sind dinge die mir sehr wegetan und ich war immer eifersüchtig, auf diese Leute die schon älter sind und einen Kreis haben und ich muss alleine in der Gegend rumhüpfen *grins+ , habe mich dann gefragt, ob es nicht wunschdenken ist, habe so aufgehört voll zu vertrauen und seitdem schwanke ich.

    Warum uss ich nur so jung sein, warum sehen mich soviele Menschen nicht so wie ich bin??ß

    Warum sind meine Eckdaten wichtiger als mein Selbst??

    und wieder kommt die alte Trauer udn wut hoch.

    Lieben Gruss
    Kaya
     

Diese Seite empfehlen