1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wunschdenken...

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Frühlingsträne, 17. März 2009.

  1. Frühlingsträne

    Frühlingsträne Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hannover
    Werbung:
    Wie erkenne ich, ob ich eine empathische Empfindung ernst nehmen kann oder nicht ?

    Früher habe ich gedacht, immer wenn ich selbst Interesse daran habe daß etwas so ist wie ich es empfinde, dann ist nur mein Wunschdenken und nicht Realität - aber es hat schon mehrfach trotzdem etwas gestimmt.

    Zum Beispiel wenn ich das Gefühl habe ein Mensch empfindet eine Situation ähnlich wie ich - woher weiß ich ob das jetzt grad realitätsfernes Wunschdenken ist, oder meine Intuition und Menschenkenntnis ?

    Frühlingsträne:confused:
     
  2. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Am ehesten wenn du versuchst dein Wunschdenken ins Leben umzusetzen. Folge deinem Wunsch und tue etwas damit er sich manifestiert. Wenn es klappt, dann ist es eben wunderschön, wenn nicht, dann weisst du das es eben nur "Wunschdenken" war...

    Stell dir die Frage: Was hast du im Zweifelsfalle zu verlieren??
     
  3. Frühlingsträne

    Frühlingsträne Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hannover
    Danke dir ironwhistle

    Naja, unter Unständen kann das mal ganz schön viel sein, was man zu verlieren hat...je nach Situation.

    deshalb frage ich mich wie ich es erkennen kann.

    Frühlingsträne
     
  4. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Dann musst du dir die Frage stellen, wieviel DIR wert ist was du aufgibst, wenn es dir nicht gelingen sollte das Andere neu zu gewinnen. Es gibt leider nur sehr selten eine Garantie das etwas so geschieht wie man es will, aber das ist etwas das du selber weißt, sonst würdest du nicht in dieser Art fragen...

    Ich sage immer "Wäge, Wage!" - Wäge erst ab und wenn sich die Möglichkeit des Erfolges stärker darstellt als die des Verlustes, dann wage ich...
     
  5. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo Frühlingsträne;

    Indem du das was du an dir selbst empfindest bei dem wo das Interesse/Fokus liegt nachfragst.
    Denn beim empathischen Wahrnehmen sind immer die eigenen Emotionen und Gedanken mit vermischt.

    Wunschdenken wäre wenn du dir eine Emotion so sehr wünscht das du es auch so empfindest,...und diese dann auf dein Gegenüber projezierst. Hier gilt es auch wieder, nachfragen überprüfen beim Gegenüber ob es tatsächlich seine Emotionen und Gedanken sind.

    Nun liegt es an dem Anderen ob er es preis gibt oder verfälscht.

    lg Seyla***
     
  6. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    ...indem tu es tust. Handle.
    Einen anderen Weg kenne ich nicht.
    Viel Mut dir mit auf den Weg :umarmen:
     
  7. Rudyline

    Rudyline Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    308
    Ort:
    D - Hessen
    Hallo Seyla,

    wenn es dem anderen aber nicht bewusst ist, dann kann er es ja nicht preis geben?
    Was mache ich dann, wie kann ich dann sicher sein?

    LG Rudyline

    PS: schönes Bild von dir !
     
  8. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo Rudyline;

    super Fragen...Danke:umarmen:

    Jetzt wirds kompliziert,...willkommen in der Welt der Dualität:D

    Bei dieser deiner Frage gibts zig Konstellationen...ich versuche einige Wichtige zu nennen.

    Bsp. 1)
    Person A hat sich seine Empfindungen zu Person B eingebildet, d.h. A will unbedingt für B Empfindungen haben. ..egal aus welchem Grund.
    B hat keine Empfindungen zu A doch es ist diesem nicht bewußt, weil 1) B nicht weiß wohin er hören soll um seine eigenen Empfindungen wahrzunehmen,..und 2) weil A auf B seine Empfindungen projeziert und somit glaubt B Empfindungen für A zu spüren. d.h. Empfindungen sind verfälscht, beide geben preis was nicht wirklich ist.

    Also befinden sich beide im Wunschdenken.....was glaubst du wird das für eine Verbindung?


    Bsp2)...Person A hat kein Wunschdenken es hat Empfindungen zu B...doch B hat keine Empfindungen zu A,..doch es ist B nicht bewußt.
    Person A wünscht sich so sehr das Person B dieselben Empfindungen hat und projeziert nun seine Empfindungen auf B....B spürt nun die Empfindungen von A und glaubt es sind seine Eigenen....und sagt JA ich habe auch Empfindungen für dich,..sie beginnen eine Beziehung.....d.h. B Empfindungen sind verfälscht. Was dieser preis gibt sind A Empfindungen.

    Dies Bsp. könnte auch B auf A projezieren...käme dasselbe heraus.
    Was glaubst du wird das für eine Verbindnung?

    Bsp.3)......Person A....und Person B haben beide dieselben Empfindungen doch beiden ist es nicht bewußt. Sie ziehen sich magisch an, wollen immer zusammen sein, doch ihnen ist nicht bewußt weshalb. Beide befinden sich jeweils in einer anderen Verbindung.
    Diese Anderen Verbindungen gleichen den obigen Bsp.....Was glaubst du welche Empfindungen am Ende gelebt werden?

    Bei dem ganzen geht es immer darum zuerst sich selbst über seine eigenen Empfindungen bewußt zu werden, wenn jeder sich selbst vertraut und ehrlich mit sich selbst ist und dies auch offen ausspricht dann gibts keine Vermischungen und damit unbewußte Auswirkungen.
    Um dies uns allen bewußt zu werden wählten wir die Dualität..indem wir es erfahren können*

    Sich selbst sicher sein, kommt von sich selbst und seine Empfindungen wahrnehmen können,....und wenns noch eine Steigerung gibt dann darüber auch dem Anderen seine Empfindungen wahrnehmen.

    Wir steigern uns als Bsp,. von einem empathischen Wesen zum Empath......oder von einem unbewußten Menschen zu einem Bewußten Wesen.

    lg Seyla***
     
  9. Rudyline

    Rudyline Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    308
    Ort:
    D - Hessen
    Hallo Seyla,

    danke für deine Antwort.
    Das wühlt grad heftig in mir - ich lass mal wirken...puh

    S.
     
  10. Seyla

    Seyla Guest

    Werbung:
    Gutenmorgen liebe S......

    wenn es sich geordnet hat,...melde dich einfach wieder* hier*

    deine Seyla***
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen