1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wunsch-Scheidung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Schamanin73, 10. Dezember 2008.

?

Würdest du dich scheiden lassen, wenns dir möglich wäre?

  1. Ja

    3 Stimme(n)
    18,8%
  2. Nein

    11 Stimme(n)
    68,8%
  3. Ich bin weiblich

    10 Stimme(n)
    62,5%
  4. Ich bin männlich

    1 Stimme(n)
    6,3%
  1. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Seid ihr verheiratet? Ja?

    Würdet ihr euch scheiden lassen, wenn es möglich wäre?

    Ich selbst bin mittlerweile geschieden. Und komme aus einer Familie, wo die Fetzen flogen. Mittlerweile bin ich der Ansicht, dass es besser fürs "Kindswohl" (ein inflationär benutzter Begriff) wäre, wenn sich die Leute scheiden lassen.

    Was sind die Gründe (Vorwände?), warum ihr euch nicht scheiden lasst?

    LG
    Schama...

    MEHRFACHAUSWAHL MÖGLICH...
     
  2. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Hehe, ich hätte auch fragen können: Ist Ehe eine Form von freiwilliger Versklavung?

    Ich las gerade von einer Userin, dass ihr Ehemann ein schlechter Vater ist. Sie schrieb, sie würde alles "schlucken", das wäre nicht gut, sie wüsste das... Mensch! Tut einfach weh.
     
  3. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc

    kuckuck :)

    nun, ich bin nicht verheiratet...wäre ich es und wäre dabei mehr unglücklich wie glücklich und hätte mit dem partner diverse versuche gestartet, die jedoch wenig gebracht hätten dann würde ich zur scheidung tendieren.
    auf biegen und brechen mit jemandem zusammen zu bleiben, obwohl keine gefühle mehr füreinander da sind halte ich für fraglich und eher schädigend (für jeden einzelnen).
    nur wegen der kinder zusammen zu bleiben sehe ich auch für sehr schwer und eher falsch an.
    gerade kinder sind sehr feinfühlig und sensibel.
    wenn ständig streitereien und missstimmungen vorherrschend sind merken sie das sehr wohl und oft suchen sie leider sogar bei sich selbst die schuld.
    ich persönlich finde es in dieser situation besser sich friedlich (so gut es eben geht) zu trennen und einen angenehmen mittelweg zu finden, so dass die kinder zu beiden elternteilen kontakt haben und sich nach wi evor von ihnen geliebt fühlen.
    eine heile welt nach außen vorzugaukeln obwohl innerlich alles in trümmern liegt wäre für mich nicht authentisch und l(i)ebenswert.


    alles liebe
    hamied :kiss4:
     
  4. *elisa*

    *elisa* Guest

    ich bin auch nicht verheiratet, zum glück :rolleyes:

    aber ich seh bei meinen eltern, wie die sich bekriegen, seit zig jahren, ohne sich scheiden zu lassen, obwohls für alle das beste wär.
     
  5. paula marx

    paula marx Guest

    Nein, wozu? ich hab noch immer rosarote Brillen an.
     
  6. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    "versklavung"? hm, liegt wohl auch immer ein wenig an einem selbst inweiweit man sich zum sklaven machen lässt.
    aber ich sehe dieses thema "ehe" ohnehin eher etwas zwiegespalten.
    was die userin betrifft, so ist sie leider in meinen augen selbst an der misere (mit)schuld.
    wenn man nur in sich hinein frisst und nichts dagegen tut, ändert sich nichts.
    natürlich ist das oftmals nicht einfach den schritt in die ver-änderung zu wagen, aber schwieriger ist doch allemal das leben so weiter zu führen wie bisher, wenn es nur schmerzt?!
    mein inneres können nur dinge erreichen die ich auch zu lasse.
    manchmal muss man einfach nen riegel vor schieben und grenzen setzen.
    nur weil man den namen des anderen trägt heißt das nicht automatisch dass man auch alles weitere er-tragen muss/sollte.
     
  7. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    hallo hamied

    ja, das hört sich doch logisch an. die realität sieht leider bei vielen anders aus. und vater staat unterstützt diese sklaverei, statt unter den teppich zu gucken. ein freund von mir meinte neulich, es sollte eine "ehe auf zeit" geben. man macht einen vertrag. und nach x jahren wird er verlängert oder eben nicht.

    da entsteht eine abhängigkeit, die extrem klebrig ist. die können sich gar nciht vorstellen, sich scheiden zu lassen. wegen: geld/kinder/beruf/haus.... ANGST.....

    lg
    schama...
     
  8. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    bin glücklich verheiratet mit toller familie!
     
  9. fluadl

    fluadl Guest

    bis das der tod euch scheidet - *gääähhhn*
     
  10. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    gäääääähn muß nicht sein, wenns paßt. wenn nicht, dann lieber immer wieder , halt neu.
     

Diese Seite empfehlen