1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wunderschöner weisser Vogel

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von AphroditeTerra, 14. Juni 2008.

  1. Werbung:



    liebe Foris,


    bin noch ganz verliebt in den weissen Vogel
    der mir heute Nacht im Traum begegnete:


    ich sass oder hockte unter einem Baum
    und da flogen zwei weisse grössere Vögel durch die Lüfte
    so rief ich sie an, in der Vogelsprache (kräh kräh hi hi)
    die Vögel stoppten ihren Flug und näherten sich mir

    ich weiterhin sprach mit ihnen, sehr leise und sanft
    dann streckte ich vorsichtig den Arm aus
    einer der Vögel setzte sich auf meine Hand
    und ich streichelte ihn ganz vorsichtig

    wie es weiterging, habe ich vergessen
    aber ich nehme an, der Vogel flog dann wieder hinauf



    Ali:liebe1:
     
  2. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Hallo!


    Ein wunderschöner Traum!!!

    Normalerweise sind Vögel im Traum ein Symbol für Phantasie, Gedanken und Ideen, die ihrem Wesen nach Freiheit benötigen, um hervortreten zu können.

    Farbe Weiß: Unschuld, Unreife oder Verarmung des Gefühlslebens. Vielleicht geht es in dem betreffenden Traumbild darum, etwas zu bereinigen - oder umgekehrt "durch den Kakao zu ziehen"!

    Baum: Ein gesunder, blühender Baum ist Symbol von Stärke. Das Sitzen im Traum weist auf Entspannung, Gelöstheit und seelische und geistige Ausgeglichenheit hin oder verkörpert den Wunsch danach.

    Frage doch in einem anderen Traum die Vögel, was sie dir sagen wollten? Oder kannst du dich erinnern?

    Kann es sein, dass du dich nach Freiheit sehnst? Fühlst du dich momentan in irgendwas gefangen? Wenn ja, hast du die Kraft dich daraus zu befreien. :banane:

    So seh ich deinen Traum!

    lg Felice
     


  3. danke Felice für deine Anregungen

    nun, nach Freiheit brauche ich mich nicht zu sehen
    denn ich trage die Freiheit in mir

    hier habe ich eine ganz intersante Erläuterung gefunden
    da ich ja sehr starke Kundalini Energien, gerade Nachts, fühle:


    Die Umwandlung von Yin und Yang zu Licht

    Dies ist die gelungene Transformation der "materiellen" Erscheinungsformen von Yin/Wasser und Yang/Erde zu Mond-Licht und Feuer-Licht --- das Materielle wurde (in uns) wieder zum kosmisch-spirituellen Urgrund zurückgeführt.

    Sehr häufig finden sich durchlichtete Yinbilder als Zustandsbilder während der Meditation. Zustandsbilder sind eidetische, kurz aufblitzende Bilder, welche für den Meditierenden ein Indikator seines Jeweiligen Zustandes sind (deshalb der Name). Solche typischen Yin-Zustandsbilder sind Autoscheinwerfer, Straßenbeleuchtungen, Kerzenflammen, weiße Sonne, Mond, Sterne, leuchtender Schnee.

    Yin

    Wasser - Schwan - Mond

    Hier symbolisiert der Schwan den Prozess der Vergeistigung (bei den Alchemisten galten Vögel als Symbol für Dämpfe). Der Schwan ist vergeistigte Yin-Kraft, die sich vom "stofflichen" Wasser (elementare Yin-Kraft) abhebt und dem Kosmischen (Mond, Spirituelles) zustrebt.

    http://64.233.183.104/search?q=cach...+weisser+Vogel+Traumsymbol&hl=de&ct=clnk&cd=1


    somit sehe ich in diesem Traum eher Bilder eines inneren Prozesses in mir


    der Vogel versinnbildlicht die Freiheit
    und genau das empfinde ich: Freiheit




    Ali:liebe1:

     
  4. Allegrah

    Allegrah Guest

    Bei den Indianern heisst es: Wenn du von einem Tier träumst, das zu dir spricht, dann ist es dein tierischer Begleiter.
    Du hast in deinem Traum mit dem Tier gesprochen, worauf es reagiert hat.
    Versuche den Vogel vor dem Einschlafen zu rufen. Wenn du wieder von ihm träumst, folge ihm. Schau wo er dich hinführt und was er dir zeigen möchte.

    Wünsche erleuchtende Träume
     
  5. danke sista
    werde mich nun sofort in das Reich der Träume begeben
    letzte Nacht führte ich ja anregende Gespräche über Buddhismus




    Ali:romeo::engel::gitarre::schaf::schaf::schaf: :schaf::angel2: :romeo:
     
  6. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Werbung:
    Hey, klingt interessant. Kann auch sein, dass diese Vögel höhere Wesen oder Götter sind, die sich dir in Tiergestalt näherten.

    Früher hatte man ja die Vorstellung, dass wir in den Träumen mit den Göttern in Kontakt treten, nur heute ist dieses Wissen leider vergessen.

    Zufällig kenne ich auch einen Gott, der gerne in Weiß erscheint, seine Substanz/Energie ist dabei irgendwie elastisch und sehr glatt und fein. (Einen anderen weißen hab ich auch mal kurz gesehen, der war eher flauschig und fluffig, und sah später aus wie ein brauner Bär.)

    Sag, kannst du dich irgendwie erinnern, welchen Eindruck dir diese Vögel gaben, oder hattest du mal andere Träume, in denen du höhere Wesen trafst, vielleicht auch in Tiergestalt, oder in Menschengestalt, oder als irgendwas anderes. (Diese Leute können ja erscheinen, als was sie wollen.)

    (Mir erschien der eine mal als Pfau, und ein andermal als Ziegenbock, und auch öfter in menschlichen Gestalten, aber es geht immer darum, wie er dich anschaut, bei dem hab ich immer voll das Gefühl, dass er mich durch und durch kennt.)

    Viel Glück bei deinen Gesprächen über Buddhismus, hoffentlich glaubst du nicht alles, was die verzapfen. (Obwohl vieles auch ganz gut ist.)

    Animar Sol
     
  7. como pode existir um sonho da razão????

    aber deine Götter sind ja vielleicht ganz witzig
    liebe Sternenspiel und die Buddhisten verzapfen
    ganz gute Ideen...
    einer flauschig der andere elastisch und glatt


    ich sehe das eher als Totem oder Krafttier
    als eine neues Potential, welches in mir entstand


    Allegrah,:liebe1:

    habe die Traumreise gestern abend gemacht
    der Vogel kam zu mir und geleitete mich zu einem Wald
    es war nachts und der Wald wirkte dunkel und geheimnisvoll

    wir kamen zu einem kleinen See
    dort hielt der Vogel und bedeutete mir in den Seee zu blicken
    das Wasser war völlig ruhig und dunkel,
    ich beugte mich über das Wasser
    und blickte in meine Gesicht, welches umgeben war von lauter Sternen
    dann schlief ich ein, es war wunderschön und bewegend




    Ali:liebe1:

     
  8. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Dicen que los portugueses entienden el español, pero no vice versa. (No es verdad.)

    "Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" ist der Titel eines Bildes von Goya, und ein vielverwendetes Zitat, das sich darauf bezieht, wenn ein Mensch das Licht seines Verstandes nicht gebraucht, dann wird seine Fantasie (oder sein Halbverstand) abenteuerliche Ideen zusammenbasteln, die wie Dämonen wirken.

    Aber du hast recht, dieses Zitat wirkt unverständlich, wenn man es nicht kennt, und noch mehr, wenn man kein Spanisch spricht (wie wohl die meisten hier), also werd ich mir ein neues einfallen lassen.


    Du kannst den Vogel verstehen, wie du willst, wichtig ist, dass du mit deinen Erfahrungen mit ihm so weitermachst, und das mit den Sternen find ich wunderschön.

    Spiel
     
  9. danke liebe Sternenspiel,

    jetzt habe ich natürlich verstanden
    ich habe mir die Gravur von Goya angesehen...

    wenn ich in Madrid bin, gehe ich gleich immer in den Prado
    und da kommen natürlich die Goya Bilder auch dran

    seine dunklen Bilder mit den Fratzen und Geistern


    nun zurück zum Traum:
    ich glaube, es war ein sehr wichtiger Traum
    und er weist mir meinen inneren Weg sehr genau


    nochmals lieben dank:liebe1:





    Ali:liebe1:
     
  10. Mora

    Mora Guest

    Werbung:
    Liebe Aphrodite Terra - wissen tu ich nicht und sehe zwei kommende Begleiter

    Lass Dich doch überraschen

    lg MoRa
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen