1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wunde der Isis

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Baer, 14. April 2007.

  1. Baer

    Baer Guest

    Werbung:
    Hallo erst mal,
    bin neu hier und habe schon eine Frage und es wäre schön wenn einer von euch eine Antwort darauf finden würde. Meine Heilpraktikerin sprach das letzte Mal als ich bei ihr war von der Wunde der Isis die jetzt bei der wahren Frau (?) (Lilit?) heilen darf. Ich habe leider nicht nach gehakt und jetzt steh ich da und verstehe den zusammenhang nicht.:confused:
    Also Isis heiratet ihren Bruder Osiris (Fruchtbarkeit?) der von seinem Bruder Seth (Dürre) mit einer List ermordet wird, er veranstaltet ein Fest und hat eine Truhe die er genau auf Osiris abgemessen hat, die schön verziert ist mit Edelsteinen uns so nem Kram. Auf jeden Fall sagt Seht das der die Thruhe bekommt der hinein passt und siehe da, der einzige der hinein passt ist Osiris. Seht verschließt die Kiste in der Osiris ist und versiegelt sie mit einer dünnen schicht Blei und schmeißt sie in den Nil. Hier gerät sie in einen Baumstamm den der König als Pfeiler für sein Schloss verwendet. Nun sucht Isis, nach der Geburt ihrers Sohnes horus den sie in einem Bastkob auf dem Nil aussetzt um ihn vor Seht zu schützen.
    Isis findet mit hilfe von Kindern den Sarg von Osiris und bekommt seinen Leichnam mit Hilfe der Königin frei. Sie kann Osiris durch ihre Kräfte zum Leben erwecken. Doch Seht gelingt es erneut Osiris zu töten und diesmal zerstückelt er ihn, dummerweise isst ein Krokodil seinen Penis. :krokodil:
    Isis versucht das gute Stück aus Holz zu ersetzen aber es gelingt ihr nicht ihn wieder zum Leben zu erwecken und von da an ist Osiris der Gott der Toten.

    Was genau ist nun die Wunde der Isis? Ich meine wenn ich das alles auf mich beziehe? Habe ich in mir vielleicht einen Seht der immer wieder meine männlichen Teile vernichtet oder sie so werden lässt wie er (siehe Horus)?
    So ganz verstehe ich das alles noch nicht, vielleicht kann mir da jemand weiter helfen!?

    Grüße Baer
     
  2. Galahad

    Galahad Guest

    Thema verschoben.
     
  3. Ayla

    Ayla Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    309
    Hi,

    ohne das selbst zu wissen ein paar Links:

    http://www.shouds.de/shouds/lehrer07FA.htm
    http://www.family-workshop.net/linksites2/ws_druckan/ws4_druck.htm
    Einfach mal bei Google suchen, da findet man ein paar Seiten, obwohl das für mich alles etwas zu mysteriös ist :confused:
     
  4. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Sie ist der Schmerz der AbTrennung von Gott.
    Sie ist der Schmerz der Trennung seiner Anteile.
    Sie ist der Schmerz seiner Abwesenheit, die sich als sein Tod manifestiert.

    LG
    Regina

    PS Grüße mir Deine Heilpraktikerin
     
  5. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :liebe1:

    ISIS

    Namen geben Aufschluß !

    Isis > 10-60-10-60 < ähnlich wie JHWH 10-5-6-5 = 10-5+5 = 10:10 = EINS

    10-130 > Gott in menschlichem Licht
    140 = Mensch in der Raumzeit

    60-10-60 > Gott spaltet die 120 > im Nadelöhr sein passives Nichtwissen ( reinen Geist )
    12 = 1-2 Der weg aus Synthese in eine Welt der Zweiheit

    Wir sehen deutlich die Wunde den Weg aus einem Einssein in die Dualität/Polarität
    ein Weg aus statischer Zeit in ein raumzeitliches Bewusstsein > 4 Dimensional.
    Eben unsere 4 dimensionale Welt, aus 3 wird 4
    über die 5 zur 6 statische Zeit,
    erst in der 8ten Dimension ist der Mensch als Gott wieder voll in der Synthese.
    Er begreift dann alle Wirklichkeit der ganzen 7 Dimensionen.

    Auch ein Spiegel is-is ist vorhanden ... der lässt sich auch ausdrücken in Form von:
    " es ist und es ist " so ! 70-70 gespiegelte Quellen, Augenblicke im aktiven Nichts = Materia

    256 der gesamte volle Wert.. 2-5-6 haben wir den Weg 2 Absätze höher in Darlegung.
    Und der Weg sollte aus der Quers. 13 ersichtlich in Liebe gegangen werden,
    um eben jene göttliche Synthese = 13 = in wirklicher Liebe zu vollenden.

    Im verborgenen Wert der 116 wird uns aufgezeigt: Ein Mensch in göttlicher Verbindung
    und die älteste Verschlüsselung der Welt der Atbash zeigt uns in der 96 an:
    Eine Geburt aus dieser Verbindung - von göttlichen Sichtweisen < Quers. 15
    Quadrinieren wir das ganze dividieren wir nun durch 4 des Christuskreuzes
    erhalten wir eine 154 > eine Existenz in einem Nadelöhr ist geöffnet.
    Letzteres ist der Ort des Geschehens in einem materilellem fleichlichen Körper,
    und die Quers. 10 zeigt uns an, das der Typ in diesem Fleische Gott ist.
    Durch den Teiler der 5ten Dimension bekommen wir heraus:
    Des Menschen passives Nichtwissen (Unterbewusstsein) aus Verbindung zum Schöpfer.
    Und nehmen wir den Teiler der 6ten Dimension erhalten wir:
    Gott ist göttliche Synthese = Liebe in UnendlichkeitsSynthese = 10,1333333 >

    - - -

    Zu Osiris < Kreislauf (karmisch) - raumzeitlicher Gott - Stier (raumzeitliches Tier = Mensch )
    - in Raumzeitlichkeit. < Somit Gott als Satan in seinem raumzeitlichem Sein.


    :liebe1:
     
  6. Ayla

    Ayla Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    309
    Werbung:
    Hm, irgendwie verstehe ich das nicht so ganz :confused:

    Wie kommst du darauf (meine algebraischen Kenntnisse sagen was anderes)

    Und was genau ist jetzt eigentlich die Aussage?!

    Mit Bitte um Aufklärung :clown:
     
  7. Baer

    Baer Guest

    Also geht es darum wieder eins zu werden mit sich selbst und dadurch auch mit Gott!?
    Shaumbra habe ich auf meiner Suche auch schon kennen gelenrnt sie, oder er oder es hat mir einen nützlichen Tipp gegeben, so in der Art das sich Angst nur aus Angst nährt nur noch einmal anders ausgedrückt.
    Also, lieber gefallener Engel Luzifer alles was du da geschrieben hast habe ich nicht so ganz verstanden und bei den vielen Zahlen bin ich schon schnell ausgestiegen, aber ich habe respekt wenn du da durchblickst!
    Danke für die Antworten.

    LG Baer
     
  8. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    vl solltest du deine weiblichen teile annehmen die durch die rationalität des verstandes ein bissl verkümmert sind!?


    aber bitte sagmal... woher hast du denn diese geschichte!?! :confused:
     
  9. Baer

    Baer Guest

    Hallo Deracomaleo,
    von welcher Geschichte sprichst du?

    Grüße
     
  10. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    Die Wunde der Isis, das weis ich auch nicht.

    Die Isis-Legende hat aber einige Parallelen zur Christuslegende, wie ich finde.
    zunächst mal ist Isis ebenso wie Maria auf einer Reise mit ihrem Kind.
    Isis auf der Flucht vor Seth die Hl. Familie auf der Flucht vor Herodes.
    Isis bittet ebenso um Obdach wie die Hl. Familie, doch Isis sendet dem der sie abwies Kobras ins Haus und der Hausherr starb daran. Doch ihr Kind Horus heilte ihn wieder.
    Osiris wurde von Seth zerstückelt. Christus nahm das Brot brach es und sage "dies ist mein Leib" dann nahm er den Kelch und sagte "Dies ist mein Blut". Christus teilte sich also ebenso in Stücken aus und er lag nach seiner Kreuzigung auch in einem Sarg und stieg ab in die Hölle(Unterwelt).

    Ich sehe darin ein Gleichnis für das Leben, das, sobald es sich in Materie kleidet, zerstückelt, oder gekreuzigt wird. Auch ist das Leben gewissermaßen zerbrochen, ist nicht mehr unsterblich, sondern dem Tode geweiht.

    Das Land Ägypten ist geteilt in ober- und Unterägypten, wie die Welt geteilt ist in eine himmlische und irdische Welt. Dafür stehen die beiden Kronen für Ober- und Unterägypten.

    Isis oder Maria ist die Natur, welche das göttliche Kind hervorbringt. Einerseits die emotionale Natur aus der das Mitgefühl (Christus) als Kind hervorkommt. Zuerst noch hilflos, doch immer wachsend und an Kraft zunehmend.

    Als Hieroglyphe bedeutet Isis ein Sitz(Stuhl oder Thron), ist also auch Symbol für die Materie. Auf diesem Thron aber soll der Herrscher sitzen. Das wird wohl Horus sein.

    eine "Wunde" der Isis ist mir aber nicht bekannt. Nur soviel: Eine Wunde ist eine Öffnung die durch eine Verletzung entstanden ist. Wenn man Maria mit Isis gleich setzt, dann sind das die sieben Schmerzen Mariens, welche als Schwerter ihr Herz durchbohren. So sieht man das in vielen Kirchen. Es ist wohl der Schmerz über den Tod Christi.
    Das wiederum ist ein tiefes mystisches Geheimnis, das anscheinend alle jene befällt, die kurz vor einer Erleuchtung stehen. Es ist die Auflösung, Vernichtung des Persönlichen Bewußtseins vor dem Eintritt in das Allbewußtsein. Der Zustand Christi im Garten Getsemane, als er vor Angst Blut schwitzte, auch die Marter und die Kreuzigung selbst...
    Siehe Therese von Konnersreute oder Pater Pio usw...
    Letzen endes steht uns das alle mehr oder weniger bevor, wenn wir alt werden. Ja sogar jede kleine Veränderung löst Trennungsschmerz aus und das ist auch ein kleiner Tod.
    So sehe ich das jedenfalls.

    Lieben Gruß
    Willibald
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen