1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Würdet ihr euer Todesdatum berechnen lassen...?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Silbermaid, 29. August 2009.

  1. Silbermaid

    Silbermaid Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Hoch im Norden
    Werbung:
    Hallo Miteinander,

    ich plaziere diese Frage mit Absicht nicht im Bereich "Astrologie", weil ich es vermeiden möchte, daß es möglicherweise
    zu einer Diskussion darüber führt, ob eine so präzise Berechnung des Sterbedatums astrologisch möglich ist...
    Mich interessiert lediglich, ob jemand von dieser Option Gebrauch machen würde...


    Nehmen wir einmal an, ich verfüge über die besondere Fähigkeit, mittels astrologischer Berechnungen das Sterbedatum
    jeder X-beliebigen Person (mit einer maximalen Abweichung von plus/minus 7 Tagen) berechnen zu können.
    Dazu benötige ich lediglich Geburtsdatum- und Zeit, und vielleicht noch zwei, drei persönliche Daten aus dem Leben
    der betreffenden Person . Das genügt mir schon.

    Und da ihr mir in der Vergangenheit einmal einen großen Gefallen erwiesen habt, biete ich euch nun als Gegenleistung
    kostenlos meine Dienste an, die ich mir von anderen Personen sonst teuer bezahlen lasse. Denn für manch einen sind
    meine Berechnungen wirklich Gold wert...

    Ehe ihr nun gleich entsetzt mein Angebot mit den Worten:"Oh nein, so etwas käme für mich niemals in Frage", weit von
    euch weist, wägt das "Für und Wider" dieses Wissens erst einmal in Ruhe gegeneinander ab...

    Denn die Vorteile meines "Service" sind wirklich nicht von der Hand zu weisen.

    Da das Leben für euch (dank meiner Berechnungen) jetzt keine öde Endlosschleife mehr ist, sondern ihr wisst, wann die
    letzte Runde angeläutet wird, habt ihr die große Chance, die euch verbleibende Restzeit möglicherweise etwas kreativer
    zu gestalten, als wie bislang...

    Mal angenommen, euer Lebenslicht erlischt bereits in 10 Jahren.

    Dann müßt ihr eure Gelder nicht mehr so vorsorglich einteilen, sondern ihr könnt es vielleicht noch einmal richtig krachen
    lassen. Auch darüber, ob ihr tatsächlich noch alle Kredite abzahlen könnt, oder im Alter etwas zu beissen habt, müßt ihr
    euch nicht mehr großartig den Kopf zerbrechen.

    Statt dessen könnt ihr noch eine Hypothek aufs Haus aufnehmen, die Familie ampumpen,das Finanzamt leimen, ein paar
    schöne Reisen unternehmen, oder, oder, oder...
    Und falls euch das Glück beschieden ist, hornalt zu werden, könnt ihr wenigstens vorausschauend planen.

    Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Gut - ihr wißt nun genau, wann der Besuch von Gefatter Hein ansteht.
    Aber schließlich muß jeder einmal abtreten und irgendwann gewöhnt ihr euch möglicherweise an den Gedanken...

    Noch vorteilhafter wäre es natürlich für euch, das Todesdatum eures Partners zu wissen, denn dann werdet ihr nicht
    "plötzlich und unerwartet", wie es immer in den Todesanzeigen zu lesen ist, mit dessen Ableben konfrontiert.

    Stellt es sich heraus, das ihr gemeinsam alt werdet: Herzlichen Glückwunsch!

    Ist eurem Partner leider eine kürzere Lebenszeit bemessen ist, schön, dann könnt ihr euch wenigstens schon einmal
    entsprechend darauf einstellen.

    Handelt es sich um eine harmonische Beziehung, dann genießt ihr einfach die Zeit die euch noch bleibt,und streitet euch
    nicht ganz so häufig mehr wegen Peanuts. Wenn nicht,dann lasst ihr einfach die Zeit für euch arbeiten, und seht euch in
    der Zwischenzeit schon einmal dezent nach einem möglichen Nachfolger um.

    Und ihr könnt natürlich eine hohe Risiko-Lebensversicherung zu euren Gunsten auf den Partner abschließen...

    Würdet ihr von dieser überaus attraktiven Möglichkeit Gebrauch machen?

    Silbermaid
     
  2. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Nein, denn es kann passieren das Du Dich irrst ich auf Dich höre und dann in 10 Jahren vor dem Nichts stehe.

    Oder aber ich lebe diese letzten 10 Jahre in dem ständigen Wissen das ich bald umkipp, verzichte auf langfristige Projekte die ich wahrscheinlich so in Angriff genommen hätte und werde immer unzufriedener da ich weiß das Tag X immer näher rückt.

    Und ob mein Partner ehr oder später als ich stirbt, was hab ich davon? Gut das Wissen und dann? Dann heule ich das letzte halbe Jahr vor meinem oder seinem Tod ihm jeden Tag die Ohren voll so das er innerlich irgendwann sagt - Mädchen nun gib den Löffel ab du nervst mich.

    Ich denke das dieses Nichtwissen wann der Tod einen Menschen trifft eine Bedeutung hatt und an dieser muss ich nicht herumfuschen.

    Kann Mensch nicht auch einfach mal was als gegeben annehmen und nicht veränderbar?

    Gott denkt sich was dabei, wenn er sein Schäfchen zu sich ruft.

    Ich hoff sehr das ich wenn meine Zeit gekommen ist, einfach einschlaf und niemanden vorher jahrelang zur Last Fall.
     
  3. Sadivila

    Sadivila Guest

    Nein,

    niemals !!

    lg
     
  4. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    Hi!

    Also ich persönlich weiß wann ich ungefähr "abtrete" Das heißt mir wurde gesagt mit welchem Alter ich diese Welt verlasse.
    Ich fürchte mich überhaupt nicht davor, denn abgesehen davon was du mir sagen könntest,es kann ja auch ein Irrtum sein?
    Nicht im sinne von "Du kannst das nicht" sondern vielmehr....Wenn ich dann an das glaube was du mir sagst-Das kann ja dann ein Wiederspruch zu dem sein was mir schon gesagt wurde...So liegt es doch bei mir zu entscheiden was ich glaube.
    Allerdings denke ich,dass viele das nicht wissen wollen aus Angst vor den selbsterfüllenden Prophezeihungen.
    Wie dem auch sei....das wird wieder mal ein Thema das sicher viel Zulauf finden wird...
    lg
     
  5. Silbermaid

    Silbermaid Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Hoch im Norden
    Und warum nicht?
    Es hat doch auch Vorteile...

    LG
    Silbermaid
     
  6. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    Werbung:
    ich mach euch alle tot,
    also keine Angst. Es geschieht mit 100 Prozentiger Wahrscheinlichkeit noch in diesem Leben.

    Dr. Tod
     
  7. Gischgimmasch

    Gischgimmasch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    da wo mein bett steht
    ich erkröne dich für heute mal zum poltergeist,

    mfg

    cybawurm
     
  8. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    Danke, du wirst früher sterben.

    Dr. Tod
    :D
     
  9. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    Wir wissen eh, dass wir "irgenwann" sterben.
    Warum nicht auch noch das Datum?
    Auf der einen Seite glauben viele von uns an ein "dannach" - fürchten sie immer noch, nicht Recht zu haben?
    Ich finde das etwas paradox.
    Klar kann ich verstehn wenns jemand nicht wissen will....Doch Ja es hat Vorteile.Genauso auch Nachteile.....Eben wenn das dann doch nicht eintritt wie erwartet....
    hmmm
    Nachdenkenswert ist es auf jeden Fall
     
  10. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    ......um welche persönlichen daten handelt es sich da?

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen