1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Würde gerne die Bedeutung des Pentagramms wissen.

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von VelvetTouch, 1. März 2009.

  1. VelvetTouch

    VelvetTouch Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    77
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    könnt ihr mir sagen was das Pentagramm wo der Zacken nach oben zeigt bedeutet?
    Zu mir wurde gesagt, dass dies negative Einflüsse auf einen haben kann.
    Aber es gibt doch da einen Unterschied wo der Zacken nach oben zeigt dies ist steht für das Positive und wo der Zacken nach unten zeigt steht für das Negative.

    Gruß
    VelvetTouch
     
  2. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Liebe VelvetTouch,

    Einige der Symbole machten einen Wandel in ihrer Interpretation mit , je nachdem, wer sie für seine Zwecke gebrauchen oder missbrauchen wollte.

    Deshalb ist für mich der Ursprung und das Ursymbol (Archetyp) von großer (Ge)Wichtigkeit.
    Das Pentagram ist die Grundlage des "Goldenen Schnitts". Googel mal unter Pentagram, im Wikipedia ist es sehr gut beschrieben. Auch der Kreis und die Blume des Lebens,falls dich der Ursprung interessiert.

    Was ich sonst noch weiß....

    Pentagram:
    Das natürliche Abbild des Pentagrammes (bzw. des von einem Kreis umschlossenen 'Pentakels') ist der fünfzackige Stern, im Kerngehäuse (engl. core), der sich beim (Quer-)Schnitt durch den Apfel offenbart.

    Es versinnbildlicht die griechische Jungfraugöttin Kore, die im Herzen der Erdmutter (Demeter) ruht. Die Jungfraugöttinnen wurden u.a. in Anatolien als 'Hebe' in Assyrien als 'Eveh' verehrt. Diese Namensähnlichkeit mit der biblischen 'Eva' ist sicher nicht zufällig, zumal sie (die Jungfraugöttin) in Babylon als 'göttliche Herrin Edens' verehrt wurde.

    So wie alle Rosengewächse ist auch der Apfel dem weiblichen, dem lebensspendenden Prinzip zugeordnet. (das Symbol der 'gebrochenen Rose' auf Grabsteinen und in Todesanzeigen) Die biblische Bedeutung des Geschenkes des Apfels an Adam ist damit eine Verdrehung der früheren Symbolik, nach der die Mutter(göttin) allen Lebens dem ersten Mann ihre magische Frucht des Lebens schenkte, während die Schlange (der Weisheit) hinter ihr erdwärts gerichtet hinabsteigt.

    Der Apfel mit dem (verborgenen) Pentagramm galt somit einstmals nicht als Erbsünde, sondern als das (geheime) 'Geschenk des Lebens'.
    Dieses 'innere Geheimnis' (vergl. auch: etwas vertrauliches, geheimes bespricht man 'sub rosa', "unter der Rose",(Rosenkreuzer)) der 'fruchtbare Schatz', der im inneren des Apfels verborgen ist wurde auch mit Bodenschätzen (aus der 'Mutter Erde', der 'Materie'), Geld und Reichtum in Verbindung gebracht. Im Kartenspiel wurden die 'Pentakel' des Tarot somit zum 'Karo' (engl. diamond, Diamant). Diamond bedeutet jedoch wörtlich Erdgöttin, in deren Schoß kostbare Edelsteine und wertvolle Metalle ruhen.

    Generell kommt der 'Fünfheit' in der Natur eine wesentliche Rolle zu, die nicht nur bei allen Wirbeltieren ihren Ausdruck findet.

    Des weiteren sind Apfel, Pentagramm und Mond Symbole für das 'Urprinzip (Archetyp) des weiblichen', der 'Göttin der Liebe', der Venus. Auch hier besteht ein bemerkens- werter, direkter Zusammenhang: Während eines Zeitraumes von acht Jahren zeichnet die Umlaufbahn dieses Planeten einen gigantischen Fünfstern an das Firmament.

    Die Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft werden durch Dreiecke symbolisiert.
    Feuer= Dreieck mit Spitze nach oben
    Wasser= Dreieck mit Spitze nach unten
    Erde= Dreieck mit Spitze nach unten und einem waagrechten Strich durch das Dreieck
    Luft= Dreieck mit der Spitze nach oben und mit einem waagrechten Strich durch das Dreieck

    2 ineinander geschobene Dreiecke, eins mit der Spitze nach oben und eins mit der Spitze nach unten (Sechsstern/Davidstern/Hexagramm) symbolisieren die "Vereinigung der Elemente" und die Vereinigung des Männlichen mit dem Weiblichen und ist ein altes Symbol aus dem hinduistischen Sanskrit.
    Das Dreieck mit der Spitze nach unten steht hier für den weiblichen Aspekt
    (Wasser) und ist dem 'Yoni' zugeordnet, (Vulva, Symbol des Urbrunnens alles
    Lebens und das Mysterium der Schöpfung). Dieses Dreieck hier heißt 'Shakti'.
    Das Dreieck mit der Spitze nach oben symbolisiert den männlichen Aspekt, ist dem 'Ungarn' zugeordnet (stehender Penis, Symbol für die kreativen Kräfte des Universums), und heißt 'Vahni' (das Feuer).

    Auch im alten Ägypten war das Hexagramm bekannt. Es wurde benutzt als Hilfsmittel zur Kommunikation mit den Toten (Nekromantie). Nach der Bibel ((Prediger 9:10; 3:19-20) ist eine solche Kommunikation nicht möglich, und daher wurde den Ägyptern angedichtet, sie hätten in Wirklichkeit Kontakt mit Dämonen.

    Das Hexagramm kam im alten Ägypten ebenfalls auf
    Amuletten vor, die Schutz für Haus und Herd boten und Gesundheit und Sicherheit auf Reisen.
    Die Niederländerin Ina Güsters, die schon lange die
    Anwendung ägyptischer Magie studiert, meint, dass der sechszackige Stern zwar vereinzelt vorkommt, sicher aber keinen konstitutionellen Teil der magischen Symbolik Ägyptens ausmachte. In diesem Zusammenhang hatte der fünfzackige Duatstern eine viel wichtigere Rolle.
    Das Hexagramm ist bekannter aus dem Judaismus unterden Namen 'Magen David', Davisstern und Salomonssiegel. 'Magen David' bedeutet das Schild
    Davids; nach dem Mythos soll David bei seinem Kampf gegen Goliath einen sternförmigen Schild getragen haben, die jüdische Liturgie meint hier, unter den Begriff 'Schild' soll hier 'Gottes Hilfe' verstanden werden. Als Siegel oder Schlüssel König Salomos wurde es bekannt durch die Legende, in der der König einen Ring trug mit einem Hexagramm, mit dem er Dämonen und Geister bezwingen konnte. Innerhalb des Kreises der Magier in Westeuropa wurde dieses Symbol deshalb oft Teil ritualmagischer Praxis wie das Pentagram.

    Der Kreis symbolisiert Vollkommenheit, die den Raum umschließende Zeit, Gleichzeitigkeit, aber auch Zeitlosigkeit,da er keinen Anfang und kein Ende hat, inder es weder Oben noch Unten gibt; mit der Vorstellung des Umlaufenden und Sphärischen verbindet sich die Aufhebung von Raum und Zeit, aber auch der Gedanke an Wiederkehr. Er ist Dynamik und endlose Bewegung, Vollendung.

    Zum umgekehrten Pentgram später noch einiges.

    Alles Liebe

    Iza.
     
  3. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Nur kurz....

    Das auf dem Kopf stehende Pentagram wird auch als Drudenfuß bezeichnet.

    AL

    Iza.
     
  4. aussteiger

    aussteiger Guest

    ... und die vereinigung von vater himmel und mutter erde.

    zum pentagram: wenn man sich mit ausgestreckten armen und leicht gespreizten beinen hinstellt, dann ist man das pentagram (kopf, haende, fuesse), aufgerichtet mit dem aufstrebendem wunsch zum licht

    mit spitze nach unten benutzen es menschen, die schwarzmagisch arbeiten, teufelsanbeter, also sowas wie die zahl 666 ...

    wenn man es also fuer sich im 'guten' benutzen will, dann spitze nach oben

    lg aussteiger
     
  5. lilun

    lilun Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    110
    apropo "Goldener Schnitt"

    da hab ich ein sehr interessantes Buch drüber:

    "Die Kraft der Grenzen " von György Doczi

    erschienen bei Capricorn,

    :confused: huch, darf man hier überhaupt Werbung machen?
     
  6. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Werbung:
    Guck mal hier

    www.peter-hug.ch/lexikon/Drudenfuß

    AL

    Iza.
     
  7. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Vorsicht! Alter Aberglaube! Schon mal was vom pythagoreischem Pentagram gehört?

    AL

    Iza.
     
  8. aussteiger

    aussteiger Guest

    klar darf man hier ein 'gutes' buch nennen - schreib doch mal 1-2 zeilen ausfuehrlicher, worum es da geht...
     
  9. aussteiger

    aussteiger Guest

    neee...- sag mal was das ist...

    aberglaube kann sicherlich sein - aber warum benutzen es so viele menschen mit spitze nach unten, die gerne in der 'dunkelheit' agieren?
     
  10. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Werbung:
    Guckst du auch hier bitte www.peter-hug.ch/lexikon/Drudenfuß dann einfach weiterklicken.

    Warum ? Keine Ahnung! Desinformation mybe? Wunschvorstellung? Wasweiß ich, was gewisse Menschen dazu treibt.

    AL

    Iza.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen