1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wünsche für Andere

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Wanderfreund, 17. April 2008.

  1. Wanderfreund

    Wanderfreund Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo, freu mich hier her geführt worden bin, ich hab mal eine Anfänger Frage.
    Wie kann ich für andere Menschen was wünschen?
    Kurze Situationsbeschreibung:
    Ich wünsche mir , dass mein Sohn 15J Freude am Lernen hat, gern in die Schule geht und es ihm dort Spass macht.
    Er will das BORG machen, kommt jedoch realtiv fertig jeden Tag nach Hause.
    Ich versuche derzeit , Ihm das auch zu zeigen, mit dem Wünschen, dem positivem Denken und Fühlen.
    Er hat sich mit mir The Secret angesehen. (bin ich zu ungeduldig?)

    Liebe Grüße Joseph
     
  2. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    lieber joseph,
    du kannst deinem sohn freude am leben am besten vermitteln, indem duesie ihm vorlebst.
    du kannst nicht für ihn bestimmen wollen, wie er sich fühlen soll.
    aber du kannst ihm ein beispiel sein.
    kinder lernen das, was wir ihnen vorleben, und zwar nicht das, was wir schwätzen, sondern das, was wir tatsächlich leben.
    deine ehrlichen, authentischen einstellungen, überzeugungen, verhaltensweisen etc. werden auf ihn abfärben - die positiven wie die negativen.
    gehst du gerne "zur schule" (in deinen job) ?

    kinder und tiere sind oft ein spiegel für uns - ich kann dir sehr empfehlen, dich mal mit der spiegelgesetzmethode zu beschäftigen, findest du beim googeln unter diesem stichwort.
    :)
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Lieber Joseph,

    da hast du dir aber was vorgenommen, ausgerechnet die Schule soll ihm Freude machen :)

    Andere Frage: Hattest du einstmals Freude dran?
    Oder aber: Hältst du es für möglich, dass er überfordert ist, wenn es ihn so schlaucht?
    Ich weiß nicht was BORG ist, aber will er das machen, weil er das will, oder weil Papi möchte dass er das will?
    Fragen, die du dir nur selbst beantworten kannst.

    Wenn du evtl. schon nicht gerne in die Schule gegangen bist, wirst du ihm kaum Freude daran vermitteln/wünschen können, denn die kennst du selbst dann gar nicht, weißt nicht, wie sie sich anfühlt.
    Solltest du aber der begeisterte Schulgänger und Hausaufgabenmacher gewesen sein, dann wunderts mich, dass du ihm bis heute diese Freude nicht nahe bringen konntest.

    Wollte er "The Secret" anschauen, oder wolltest du das? Hat er den Film nur "gesehen", oder erkennt er dass das auch ganz viel mit jedem einzelnen von uns - also auch mit ihm - zu tun hat?

    Er ist 15, ich denke die Treffen mit Freunden/Freundinnen machen ihn weniger fertig.
    Vielleicht bist du wirklich ein wenig ungeduldig, und vielleicht solltest du mal versuchen dich zu erinnern, wie es bei dir mit 15 war.

    Liebe Grüße
    Ruhepol
     
  4. Wanderfreund

    Wanderfreund Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Lebensnetzwerk: danke für deine Antwort, Ich sehe es auch so wie du es schilderst.

    Tja Ruhepol: Also bitte , was ist das für eine Interpretation?? Ich will meinen Sohn nicht ändern, ich will ihn motivieren können, Impulse anbieten, was er damit macht, das ist immer noch seine eigene Entscheidung.
    Ich hatte als Überschrift: für "ANDERE was WÜNSCHEN"
    Und es steht dezitiert : Er will das BORG machen. (Bundes Oberstufen Real Gymnasium) also diese Dinge habe ich im Vorfeld schon gut abgeklärt
    Da steht nichts von beeinflussen oder überreden, zwingen oder was sonst noch.
    Ich bin etwas verwundert über diese Art von Interpretation hier in diesem Forum. Ja muß ehrlich sagen, das hab ich nicht erwartet.
     
  5. Malachit

    Malachit Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Steiermark
    Hallo Wanderfreund!
    Ich kann dich gut verstehen, denn mein Sohn hat voriges Jahr die Bulme besucht, er musste sehr früh aufstehen und kam erst immer gegen sechs nachhause. Zum Lernen fehlte ihm einfach nur Zeit und Kraft. Es kam wie es kommen musste, er hat es nicht geschafft. Er ist im letzten Jahr ins Borg umgestiegen und ich muss sagen, es geht ihm total gut. Vielleicht braucht dein Junge einfach mehr Zeit. Auch wenn er es nicht schaffen sollte... siehs als Ehrenrunde. Du kommst auch darüber weg, glaub mir! Liebe Grüsse Malachit
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    !!!!!!

    LG, Ruhepol
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen