1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Womit ziehe ich das an?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von maya*, 25. März 2005.

  1. maya*

    maya* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Wenn es um einen selbst geht hat man immer "blinde Flecken" und erkennt oft nicht den Grund, deshalb habt ihr vielleicht eine Idee, womit ich mir diese Erfahrungen in mein Leben holen könnte.

    Ich bin im November in eine größere Wohnung gezogen, weil es mir in meiner alten Wohnung viel zu eng wurde.
    Jetzt hatte ich seit Februar schon 4 mal Heizungsausfall. Das erste Mal war das Heizöl alle, weil mein Vermieter keins bestellt hatte (ihm ist die Firma direkt nebenan und meine Heizung ist an seine gekoppelt). Beim zweiten Mal kam Heizöl, und er vergaß meine Heizung wieder anzustellen. Ok, kann alles passieren.
    Das dritte Mal war am 7. März. Er war auf Geschäftsreise und ich meldete es der Firma. Kurze Zeit später rief mich die Reparaturfirma an, sie könne nicht kommen, weil keiner "von Kompetenz" sie beauftragt habe, und wenn ich dies tun würde, hätte auch ich dann die Kosten zu tragen.
    Als am 10. März immer noch keiner kommen wollte, hab ich mir dann lauthals Luft gemacht :angry2: und der Installateur kam aus Mitleid, auch auf die Gefahr hin, dass mein Vermieter, der immer noch nicht zu erreichen war, die Rechnung nicht zahlt.
    Da war die Uhr verstellt und lief auf Nachtbetrieb und einige meiner Thermostate saßen fest.
    Gestern Abend komm ich nach Hause, dreh die Heizung auf und..... nichts, eiskalt. Ich rief wieder beim Vermieter an und erreichte nur seine Frau, die mir sagte, ich soll die Heizung aufdrehen und in 2 Stunden nochmal anrufen. Nach 2 Stunden war ihr Handy aus. Nach 3 Stunden erreichte ich sie und sie sagte mir, dass sie nachsehen wird, mir aber keine Hoffnungen macht, da sie keine Ahnung von der Sache habe.
    Ich saß jetzt fast 14 Stunden im Kalten (knapp über 16 Grad) von den 14 Stunden hab ich 5 geschlafen, den Rest hab ich gefroren.
    Heut früh rief ich an um mitzuteilen, dass es immer noch eiskalt ist. Nach 1.5 Stunden kam dann mein Vermieter endlich mal vorbei und drehte irgendwas an der Heizung rum und jetzt erst hab ich es seit ein paar Minuten wieder warm.
    Ich begreife nicht, wieso dies ständig passiert. Hat einer eine Idee, womit man sich sowas in sein Leben zieht?

    lg maya*
     
  2. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo Maya,

    Ich hoffe deine Heizung bleibt jetzt warm, soll ja kein Dauerzustand werden.
    Ich glaube nicht das immer alles mit einem Blinden Fleck zu tun hat den du haben mußt.
    Dir wird aufgezeigt mehr für deine Rechte einzustehen, d.h. wenn du zuverlässig bist, deinen Pflichten als Mieter nachgehst sollte auch dein Vermieter gewährleisten das es dir als Mieterin auch gut geht.
    Sobald das Gleichgewicht gestört ist, ärgert man sich über die Fehler der Anderen.
    Schau bei dir wo du Zuverlässigkeit außer Acht läßt?
    Wo verläßt du dich auf dich selbst und wo verläßt du dich auf Andere? Man kann niemals von sich ausgehen, wenn ich alles Recht mache wird der Andere auch so vorgehen. Darauf aufmerksam machen und wenn nötig dem Vermieter deutlich zu verstehen geben, das man das Recht hat die Miete zu mindern, weil man im Kalten nicht sitzen darf. Die Heizung muß funktionieren, es kann mal passieren das es einen Tag dauert bis der Schaden repariert wird, aber bei dir häufen sich ja die Umstände, die zu deinem Nachteil dann werden.

    Stehe für dich ein, diese Situation will aufzeigen mehr Mut für dich Selbst zu bekommen, keine Angst zu haben, sofort zu fordern, wenn es gegen dich geht.
    Bist du ein Mensch der gerne wartet bevor er handelt?
    Fühlst du ein Unbehagen in deinem Bauch, wenn es darum geht zu fordern? Fühlst du dich dabei unwohl, so eine Art sich schämen für seine eigenen Belange durchzusetzen?
    Vielleicht fällt dir etwas auf, wenn du dir die Fragen ehrlich beantwortest und du erkennst die Botschaft für dich, was zu verändern wäre?

    Nichts auf die lange Bank zu schieben, und hoffen der Andere wird es schon erkennen.

    Mehr fällt mir auch jetzt nicht ein. Vielleicht kommt dir einiges bekannt vor aus vergangenen Situationen.

    Herzlichst und warme Wohnung wünscht dir Jade1
     
  3. sarewa

    sarewa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    49
    Tja, das Leben hat eben auch seine Schattenseiten: für alle Menschen !

    Wobei, das was Du erlebt hast, noch vergleichsweise sehr harmlos ist.
    Denk mal z.B. an die armen Menschen, die auf ihrer Arbeit gemobbt werden, bis hin zum Selbstmord.

    Aber, jeder ist sich selbst der Nächste; oder ?!

    :schaukel:
     
    Mariposa gefällt das.
  4. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo Sarewa,

    Es wäre doch netter gewesen ihre Frage zu beantworten.
    Bewertungen und Vergleiche helfen keinem.

    Maya hat ihren Beitrag geschrieben um von uns Allen hier einen Impuls zu erhalten, wo ihre Schattenseiten liegen könnten, das meinte Sie mit blinder Fleck.

    Beachtenswert, zumal Sie sich anschaut und hinterfragt, und sich mit Schuldzuweisungen fernhält!!!

    Liebe Grüße

    Jade1


     
  5. maya*

    maya* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Bayern
    Liebe Jade1,

    danke für Deine Anregung, ich denke darüber nach, nicht nur in diesem Kontext.
    Meine Pflichten als Mieter, welche sind das denn alles?
    Ich dachte immer, dass Miete zahlen und sorgsam mit dem Eigentum des Vermieters umzugehen ausreichen.
    Ich bin auch keine Freundin von "auf sie mit Gebrüll" und ein neues Mietverhältnis so anzufangen, wie ich das letzte beendet habe - mit berechtigter Mietminderung - stört schon das Verhältnis und erschwert ein gutes Miteinander, vor allem wenn man sich so nah "auf der Pelle hockt".
    Da denk ich doch erst mal nach, und für mich ist denken auch handeln, bevor ich zu drastischen Mitteln schreite.
    Natürlich hab ich ihm meinen Standpunkt deutlich klar gemacht und ihm auch gesagt, dass im Moment meine Toleranzgrenze erreicht ist.
    Das Schämen kann ich so nicht annehmen, doch ich renne in der Tat nicht (mehr) gleich los sondern gebe den Dingen die Chance sich von allein im Guten zu regeln. (Das mein ich jetzt im Allgemeinen, nicht in diesem Kontext)
    Ich hab früher gern das "mit dem Kopf durch die Wand rennen" und erst mal kräftig meinen Standpunkt vertreten geübt und mir dabei doch einige Beulen und Kopfweh eingehandelt, was mit ein wenig weiserer Überlegung nicht so schmerzhaft gewesen wäre.
    Was ich jedoch erkenne ist, dass es an der Kommunikation zwischen meinem Vermieter und mir "hapert". Denn es gab ja immer eine Erklärung für die Dinge, die passierten und es waren alles Sachen, die das erste mal passiert sind und ich noch nicht wusste, an wen ich mich z.B. zu wenden habe, weil es mir nicht gesagt wurde und ich es nicht rausfinden konnte.
    Trotzdem ist da noch etwas auf einer anderen Ebene, was mit dem Entzug von Wärme zu tun hat. Was mich in dieser Wohnung nicht wohl fühlen lässt, irgend so etwas. Mein Gefühl tendiert immer öfter dahin, dass irgendetwas nicht möchte, dass ich dort bin.
    Nun gut, auf jeden Fall vielen Dank für Deine Antwort, und auch ein Extradanke für Deine 2..

    @ serewa

    Mobbingopfer ziehen ihre Mobbingtäter an. Und wenn sie sich genötigt fühlen, sich das Leben zu nehmen, dann liegt das in deren Verantwortung, denn es ist deren Leben und nicht in meiner Verantwortung. Ich sehe keine Veranlassung an sie -wie von Dir gewünscht- zu denken, warum auch? Wenn sie Hilfe brauchen, dann können sie mich gerne konsultieren und wir werden gemeinsamen einen Weg finden diesem Spuk ein Ende zu setzen, doch bis dahin, beschäftige ich mich mit meiner inneren Welt, denn nur da kann ich etwas verändern.
    Und jeder sollte sich der Nächste sein!!! Jeder sollte sich nahe sein, mit sich gut auskommen, sich lieben, dann würde es weder Opfer noch Täter geben!

    lg. maya*
     
  6. sarewa

    sarewa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    49
    Werbung:
    Na dann, weiterhin viel Spaß bei Deinem Ego-Turn !

    :schaukel:
     
  7. maya*

    maya* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Bayern
    Du scheinst Dir nicht klar darüber zu sein, dass jeder selbst für sein Leben verantwortlich ist.
    Es macht für mich nunmal keinen Sinn, dass ich im Kalten sitze, nur weil sich Menschen mobben lassen und sich daraufhin eventuell umbringen.
     
    Mariposa gefällt das.
  8. sarewa

    sarewa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    49
    Ich wollte Dir lediglich bei Deiner Suche nach Deinen blinden Flecken ein paar Denkanstöße geben.

    Dh.: Vielleicht solltest Du Dich mal verstärkt um andere Menschen kümmern,
    und Dich nicht immer nur um Dich selbst im Kreis drehen.

    Vieleicht springt dann Deine Heizung auch wieder an. :)

    Versuch doch mal zu verstehen, was ich wirklich meine.

    :schaukel:
     
  9. Herodot

    Herodot Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    41
    Hallo maya*

    Du solltest Dich evtl. mal mit dem Gesetz von Karma und Wiedergeburt (Ursache und Wirkung) befassen, um solche Zusammenhänge besser verstehen zu lernen.

    lg Herodot
     
  10. wollemh

    wollemh Guest

    Werbung:
    du hast einfach nur einen scheiss vermieter erwischt,davon gibt tausende in deutschland,man kann doch nicht alles was einem wiederfährt mit irgendwelchen spirituellen dingen in verbindung bringen,das heisst doch nur die verantwortung für sein tun oder auch nicht tun auf was anderes schieben,hau mal richtig auf den tisch,wenn dann immer noch nichts passsiert halt einen teil der miete ein,bei heizungsausfall sind das glaube bis zu 30%
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen