1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wolf Haas: Das Wetter vor 15 Jahren

Dieses Thema im Forum "Buchvorstellungen" wurde erstellt von Pelisa, 17. September 2006.

  1. Pelisa

    Pelisa Guest

    Werbung:
    Buchtitel: Das Wetter vor 15 Jahren
    Autor: Wolf Haas
    Verlag: Hoffmann und Campe
    ISBN: 3455400043



    Die Brenner-Krimis von Wolf Haas sind inzwischen Kult geworden. Brenner bin ich auf den ersten Seiten verfallen. In seinem ersten "richtigen" Roman braucht Haas exakt zwei Sätze damit ich ihm aus der Hand fresse.

    Der Inhalt ist schnell erzählt und eigentlich banal: Vittorio Kowalski aus dem Ruhrgebiet beschäftigt sich seit 15 Jahren mit dem Wetter in einem weit entfernten entlegenen Alpendorf. So intensiv, dass er mit diesem Wissen bei "Wetten dass...?" auftritt und Wettkönig wird. Der Grund für diese Leidenschaft heisst Anni, das Mädchen, mit dem er seine Kindheitssommer verbrachte und das er seit 15 Jahren nicht mehr gesehen hat. Genauer gesagt, seit einem Unwetter, bei dem der fünfzehnjärige Vittorio sich mit Anni in ein Schmugglerversteck flüchtete. Was damals genau geschehen ist bleibt lange unklar, war es ein Kuss oder doch mehr?
    Nach Ausstrahlung der "Wetten dass...?"-Sendung fährt Vittorio wieder in das Dorf, aber Anni steht kurz vor der Hochzeit, ausgerechnet mit Lukki, der "brutalen Sau". Den Schluss verrate ich nicht, es handelt sich um einen wahren Knalleffekt.

    Das Interessante an dieser Geschichte ist die Erzählweise. Es handelt sich ausschließlich um ein Interview zwischen einer "Literaturbeilage" und einem fiktiven Autor "Wolf Haas". Der Leser muss sich die Geschichte sozusagen selbst zusammen basteln, während über Luftmatratzen, Literaturkritiker, den "blinden Kuckuck", Silbersternchen-Orgasmus, Mann-Frau und gelegentlich auch Esoterik philosophiert wird.
    Raffiniert.witzig und sehr gelungen, der Leser "frisst es" um mit den Worten des Autors zu schreiben.

    Unbedingt lesen, ich habe mich köstlich amüsiert!
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.674
    Ort:
    Berlin
    super - danke für den tipp.

    ich liebeeeeeee wolf haas' art zu schreiben.

    mfg
    lucia
     
  3. Jodie

    Jodie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    1
    Halli Hallo :)

    Also i hab mi hier jez extra angmeldet, dass i mit jemanden ueber das Buch reden kann!! bin so verwirrt .lol.
    wie imma nach seinen Buechern!!

    ok also i hab das Buch jez in fast 2 Tagen glesen...
    der Schluss mach mi schon mal extrem fertig!!

    so wie beim Brenner wo dann nur mehr dong dong dong oda so was steht... weiss nimma genau, kann auch net nachschaun, habs net da...

    also i find, dass der erste Tag einfach der beste war... da hab i no nie viel glacht & mitgfuehlt (wir sind auch imma mit grossem Auto nach Kaertnen gfahren)...
    zum Schluss hin hat es sicha a bissi zaht...
    i haett gern noch gwusst, wie der Lukki gstorben is?!
    erfahrt man ja auch net wirklich oda??

    und i hab die ganze Zeit drauf gwartet, dass konkret was von Lassing kommt, er hats aba nur kurz mal erwaehnt!!

    Ausserdem hab i bei diesem Buch einfach toll gfunden, dass es so viele bezugspunkte gibt, die wir alle kennen... angefangen mit Wetten, dass...?

    und i finds auch total suess, dass am Buchband, also nicht am Cover, diese Silbernen Sterne sind... - mal als ne 1 plus

    ok... i hoff jez das wer zrueckschreibt
    muss einfach drueber reden!!

    i liebe es seine Buecher zu lesen!! grade weil man net imma alles weiss & dann so viele Fragen offen bleiben ueber die man ewig lang disskutieren kann

    bis bald
     
  4. Pelisa

    Pelisa Guest

    Werbung:
    Nach meiner Erinnerung erfährt man nur ganz kurz, dass Lukki bei den Rettungsarbeiten stirbt - er rennt von seiner eigenen Trauung aus der Kirche weg, um bei den Rettungsarbeiten nach der Explosion zu helfen und stirbt dabei. Annis Kuss im Krankenhaus ist dem Autor wichtiger. ;)
    Aber ich les es später nach.
     

Diese Seite empfehlen