1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wohnung - Unwohlsein

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Schmetterling85, 9. November 2009.

  1. Werbung:
    Hallo!

    Ich weiss leider nicht welche Kategorie die Richtige für mein Thema ist... ich hoffe es passt hier rein (wenn nicht, kann mein Thema gerne verschoben werden).

    Ich wohne mittlerweile seit über 3 Jahren mit meinem Freund in der alten Wohnung seiner Großmutter (seine Oma lebt noch und sein Opa ist nicht in dieser Wohnung gestorben). Wir haben die Wohnung so gut es ging nach unseren Bedürfnissen renoviert, jedoch fühle ich mich auch nach 3 Jahren hier noch immer nicht zu Hause.
    Wenn mein Freund da ist fühle ich mich relativ wohl... ich bin jedoch unter Woche Woche alleine. Ohne Fernseher kann ich garnicht einschlafen, weil ich immer Angst habe, dass ich etwas hören oder sehen könnte, was ich nicht möchte. Seit einem halben Jahr haben wir 2 Katzen, damit ich nicht ganz alleine bin. Vor realen Einbrechern habe ich keine Angst, jedoch vor "nicht realen" Dingen. Ich hatte als Kind ein paar Mal "Erscheinungen".... weiss aber nicht ob das nur Einbildung war. Seitdem ist mir das nicht nochmal passiert, habe jedoch ständig Angst davor. Ich träume auch meistens keine schönen Träume seit wir in dieser Wohnung wohnen... entweder es hat mit Mord & Totschlag zu tun oder mit Geistern.

    Vor ca. 2 Jahren habe ich bemerkt, dass ich eine ungewöhnliche Handhaltung habe, sobald ich mich entspanne. Das habe ich früher nicht gehabt. Als ich meinen Freund davon erzählt habe hat er nur gesagt "lustig, das hat mein Großvater immer gemacht". Kann natürlich alles nur Zufall sein, aber ich finde das schon irgendwie seltsam...

    Ich möchte noch dazusagen, dass wir in einem Haus wohnen, dass im 12./13. Jahrhundert gebaut wurde. Ich möchte garnicht wissen, was in dieser Wohnung schon alles vorgefallen ist...

    Glaubt ihr, dass es hilft, wenn ich die ganze Wohung komplett ausräuchere? Habt ihr sonst noch welche Tipps?

    Sorry falls sich das alles etwas komisch anhört, aber so geht es mir wirklich...
    Bitte fragt, falls etwas unverständlich ist oder ihr noch etwas wissen wollt!

    Danke und alles Liebe,
    Schmetterling
     
  2. Finnel

    Finnel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3
    hallo schmetterling,
    stimmt, so ganz richtig bist du bei feng shui nicht :)

    da es mir in einigen dingen ähnlich geht, antworte ich dir gerne.

    was ich bei dir vermute, sind viele energien, die in der wohnung von früheren bewohnern "hängen geblieben" sind.
    räuchere die komplette wohnung einmal aus (weihrauch z.b.). was ich noch zusätzlich machen würde, die wohnung mit reiki reinigen.

    beides zusammem hat mir auch geholfen.

    viel erfolg
    finnel
     
  3. Lammilein

    Lammilein Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    185
    Ort:
    nähe Koblenz
    Ich bin in der Esotherik noch sehr unerfahren, aber für alles Mögliche und Unmögliche offen. Darum beschränke ich mich meist nur auf das Lesen der Beiträge.
    Ich kann Dir keinen Rat geben, aber ich kann Dir eine Erfahrung schildern, die ich machen mußte:

    Wir, mein Mann und ich, sind in ein wunderschönes Haus gezogen. Es war ein Reihenhaus und der Eigentümer wohnte gleich nebenan. Wir hatten ein herzliches Verhältnis zum Vermieter. Trotzdem fühlte ich mich nicht wohl dort. Während des Einzuges bekam ich zwei Bandscheibenvorfälle, die operiert worden sind. Danach bekam ich eine Erkältung, die in einer Rippenfellentzündung endete. Durch Husten hatte ich zwei Rippenbrüche. Ich hatte mir Borreliose eingehandelt. Dann kam der erste stumme Herzinfarkt. Dann eine Herzmuskelentzündung. Und zu guter Letzt kam der zweite Herzinfarkt. Ich wurde Frührentnerin - Erwerbsunfähigkeitsrentnerin und bin 60 % Schwerstbehindert.

    Wir haben nur zwei Jahre dort gewohnt, wo ich ständig krank war. Weil ich die Treppen nicht mehr laufen konnte, sind wir nach zwei Jahren wieder ausgezogen.
    Seit diesem Tag, wo wir ausgezogen sind, das ist jetzt 1 1/2 Jahre her, geht es mir sehr gut. Meine Behinderung ist natürlich nicht mehr rückgängig zu machen, aber es kommt gsd nichts neues mehr dazu.

    Was ich damit sagen will, eine Wohnung kann sehr wohl krank machen, aber erklären kann ich es mir nicht.
     
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    hi,

    es kann natürlich an dem Haus gelegen haben, miese Grundsubstanz , Substanzen in der Wohnung usw-
    aber auch wenn das Haus etwas quer stand, womöglich mit einer Einfahrt die schräg zum Haus verlief oder auch der Zuweg.
    Von aussen starke Einflüsse auf die weibliche Seite des Hauses.
    Zuviel jang-Energie usw.
    es gibt so vieles, was möglich wäre

    War denn dein Mann auch krank?

    LG
    flimm
     
  5. Lammilein

    Lammilein Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    185
    Ort:
    nähe Koblenz

    Jetzt, wo Du mich das fragst, ja.
    Er war zwar nicht so böse dran, wie ich, aber immerhin. Er hatte eine böse Gürtelrose und mehrere Infekte. Davor und danach war er nie krank.

    Das ist schon eigenartig:confused:
     
  6. DiaBowLow

    DiaBowLow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    11.534
    Ort:
    Zuhause
    Werbung:
    Schmetterling - der bewusste Gedanke an Licht, mit dem Dich umgibst und allem, was Dich unterschwellig in Deiner Atmosphäre tangieren will, freundlich aber bestimmt des Hauses verweist, könnte auch helfen. Du kannst das auch laut aussprechen, wenn Du alleine bist und den Gespenstern Licht schicken.
     
  7. @Lammilein:
    Oh Gott, das ist ja echt schlimm, was dein Wohnort euch "angetan" hat... zum Glück seit ihr von dort weggezogen! In dem Haus in dem ich teilweise aufgewachsen bin gibt es auch 100% schlechte Energien... dort haben sie sich zwar nicht physisch, aber dafür psychisch ausgewirkt... bei den Nachkäufern wird es gerade ähnlich wie bei uns damals...

    @Finnel & DiaBowLow:
    Ja ich werd die Wohnung jetzt wirklich noch dieses Jahr ausräuchern, damit wir gut ins neue Jahr starten. Das mit dem Licht umgeben mache ich jeden Tag wenn ich mich ins Bett gelegt habe... damit geht es besser. Zusätzlich sprühe ich noch ein wenig mit Erzengel Gabriel Essenz um mich... damit schlafe ich dann relativ gut :)

    DANKE für Eure Antworten!

    LG
    Schmetterling
     
  8. Lammilein

    Lammilein Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    185
    Ort:
    nähe Koblenz
    Ich kenne ein Haus, das heißt "Scheidungshaus". Derjenige, der es baute, ließ sich später scheiden. Jeder Käufer danach landete vor dem Scheidungsrichter. Mittlerweile wohnt jetzt die 5. Partei drin innerhalb von 15 Jahren:confused:
     
  9. ja so ähnlich wars bei uns auch... ein sehr kaltes haus mit viel marmor... mein bruder und meine mutter hatten darin fast das selbe erlebnis und haben einander erst jahre später zufällig davon erzählt. ich hab dort dinge gesehen die unschön waren und meistens sehr schlecht geträumt. die nachmieter hatten auch noch teilweise erscheinungen die nicht zu erklären sind... ganz grausig dort... kein guter ort... habs nie bereut vorn dort wegzuziehen...

    aber SO schlimm ist es in unserer wohnung dann zum glück doch nicht :)
     
  10. Lammilein

    Lammilein Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    185
    Ort:
    nähe Koblenz
    Werbung:
    Ja, unser Haus war auch sehr kalt, alles war gefliest mit weißen Fliesen, auch das Treppenhaus. Ich bin froh, dort weg zu sein:banane:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen