1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wohin guckt ein Einfamlienhaus?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Trixi Maus, 8. August 2007.

  1. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Eine Frage, sie steht ja in der Überschrift. Ich komme deshalb weil ich mir ein Mandala malen will mit den Namen meiner Kindheit rund um mein Wohnhaus. Im Grunde ein Namensmandala für mein Elternhaus mit seinem Namen, der an der Klingel stand. Und auf so einem Mandala gibt es ja ein oben und ein unten.

    Und jetzt weiß ich nicht, wie herum ich es malen/schreiben soll. Wenn ich vorne aus meinem Elternhaus rausgucke, dann sehe ich andere Häuser und den Vorgarten, hintenraus ist der Garten. Wenn ich ein Haus wäre, dann würde ich nach hinten raus gucken, in den Garten. Dann wären also die, die hinter uns wohnten in dem Mandala oben.

    Könntet ihr Euch mal in das Wesen Eures Elternhauses hineinversetzen und mir sagen, was ihr da empfindet? Guckt es eher nach vorne oder hinten heraus, wohin ist es orientiert?
    Es ist mir schon klar, daß es immer vorne und hinten Fenster (Augen) hat, unser Haus hatte auch vorne und hinten Münder (Türen). Rechts und links konnte es nicht herausgucken. Nur muß jedes Wesen ja seine Antennen auf eine Normalstellung ausrichten. Nicht wahr, sonst kullern die Augen laufend durch die Gegend, wie bei manchen spastisch behinderten Menschen, die ihre Augenbewegungen nicht kontrollieren können. Daher nehme ich mal an, daß so ein Wesen namens Haus auch irgendwo herausguckt und sich irgendwohin aus irgendeinem Fenster besonder orientiert. Ist wahrscheinlich eine schamanische Frage, oder? Keine Ahnung. Naja, ich versuche es trotzdem mal hier im Allgemeinen Teil des Forums.

    LG,
    Trixi Maus
     
  2. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Ich würde mal davon ausgehen, dass ein Haus eben kein Mensch ist und deswegen nicht an zwei bis drei Augen gebunden ist...
    Es schaut also überall raus, wo Fenster und Türen sind...

    Offensichtlich möchtest du den Grundsriss des Hauses als Mandala verwenden... Wenn ich das täte, wäre der Eingang wahrscheinlich unten, so sehe ich das spontan...

    Interessanter fände ich, das Mandala drehbar zu gestalten und dann wirken zu lassen, wie das so rum und dann andersrum beeindruckt...

    Grüße von K.S. :liebe1:
     
  3. Cosmicinka

    Cosmicinka Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Bayern
    Hallo,
    was sagt Dir Dein Gefühl? Wo bist Du als Kind lieber rausgegangen? Vorne oder Hinten?
    Bei meinem Elternhaus z.B. bin ich immer vorne raus, obwohl das die Terassentür war, aber vorne war auch der Garten... Auch wenn ich heute zu besuch komme, gehe ich immer noch bei der Terassentür rein. Ich steh dann sofort in der Küche, die bei meinen Eltern immer noch der zentrale Treffpunkt ist.

    LG Cosmi
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hm mein Haus guckt nach vorne und hinten raus das sei gewiss, nach vorne raus hatten ich einmal ein Mandala, in schöner himmelblauen Farbe, aber eines Tages kam der Sturm der nahms mit, mein himmelblaues Mandala.

    lg
     
  5. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.696
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    das ist mal eine interessante frage.

    ich habe in frühester kindheit, bis zu meinem 6 lebsjahr drei häuser,
    in denen ich lebte.
    diese verwischen sich zu einem bunten mandala, sowie das die
    tibetischen mönche machen, aus sand, was sie anschließend wieder
    verwischen.
    so verwischt, vermischt sich das auch in mir.
    da ist jede himmelsrichtung vertreten.
    eine tür oder fenster geht zum b.s.p. nach osten auf, die sonne
    kommt in mein fenster, schatten an der wand von einer palme,
    die vor meinem fenster steht, die luft riecht gut, es ist ein gelbes
    gefühl, die wüste ist in der nähe, unten meine großeltern...
    ein leichtes gefühl und doch ist so eine angst und eine sehnsucht...
    ich vergesse meine mutter, die 1000 von kilometern, schon lange von mir,
    getrennt ist.
    als ich viele jahre später, wieder den schatten eine palme sah,
    musste ich wieder weinen wie das kind, im bett, allein und verlassen.

    der andere blick, die turmstraße 14.
    von der wüste ins kalte vogtland. das kleine zänkische bergvolk.
    vater, mutter, geschwister...fremd.
    ich werde furchtbar krank, meine nieren versagen.
    ich liege viel als kind.
    nach vorn rausgeschaut aus dem fenster, der osten, da wo die sonne
    aufgeht. wieder bäume vor dem fenster, diesemal pappeln...das
    nach vorne raus, hört sich nach morgens auf die arbeit gehen an,
    die treppe putzen, alles schön sauber halten. das spielen der
    kinder im hof, war vorn...bewegung, fahräder, roller...der ort wo
    sich meist frauen begegnen, um zu ratschen...
    da war das küchenfenster, aus dem abends immer geschaut wurde,
    und sich unterhalten. und das auge ruhte auf der natur.
    dass badezimmerfenster,von dem aus ich in
    der ferne, die autobahn sehen konnte, das fenster, beim sch....
    zur großen weiten welt, ich habe das badezimmerfenster auch immer
    genommen, wenn meine mutter auf dem sessel eingeschlafen ist, zum
    abhauen.
    das kinderzimmer fenster ebenfalls vorn, in meiner erinnerung, der
    platz ohne erbarmen. schon die erinnerung daran, was eine
    lieblosigkeit, was für ein mangel, was für eine enge.:escape: irgendwie
    habe ich mir da, beim aus dem fenster schauen, wohl meine melancholie
    zugezogen.

    hintenraus, der westen, waren hügel und wiesen, die stille...grün.
    das stubenfenster, jetzt eben wird mir bewusst, dass dieses fenster
    selten geöffnet war. es war halt die gute stube.
    das schlafzimmerfenster, wenn ich da morgens aufgewacht bin,
    konnte ich frau erler sehen, jeden morgen zwischen 7 und 8 uhr,
    ihren immer gleichen staublappen ausschütteln.
    ich wollte nie so werden, dachte ich mir...was eine langeweile...
    das kann es doch nicht sein im leben,
    hihi, bin auch nicht so geworden.

    na ja mein mandala, hat alle aspekte meiner vorstellung.
    heiß ----> kalt
    feucht ---> trocken.
    hier ---> dort.

    ein einblick in die vielfältigkeit, eine symphonie der sinne,
    die kargheit und der mangel, die fülle und das wachstum,
    die lüge und die wahrheit...
    dass leiden und die freude, und alles verwoben in dem augenblick,
    und so vergänglich in der zeit, wie ein mandala aus sand.
    Alice das Sandkorn
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    hallo Alice, aha, na siehst Du, da machst du gleich mit. Hi Tigermaus, ob denn, wo Du Tigermaus, das Versch-Winden des Himmelblauen Mandalas etwas für Triximausens Frage anzeigt? Darüber denke ich nach.

    Was latürnich interessant ist,das ist die Sache von Alice mit den Himmelrichtungen. Man baut Häuser hier ja so, daß der Garten zum Süden zeigt. Bei uns war das auch so. Von daher ist es wohl der Süden, nach dem das Haus vom gedanklichen Ursprung her hierzulande ausgerichtet wird. Ich denke, das beantwortet meine Frage schon, danke sehr Frau Lehrerin.

    :liebe1:

    is ja eigentlich ne feng shui geschichte, ne.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen