1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Woher kam das Kribbeln?

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Sayama, 30. März 2007.

  1. Sayama

    Sayama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Göttingen
    Werbung:
    Hallo ihr lieben da draußen :flower2:

    Vor ein paar Nächten habe ich zum Einschlafen in meiner Hand zum ersten Mal gemeinsam einen Labradorit UND einen Rhyolith gehalten. Hatte sich so ergeben... Nach wenigen Sekunden fing meine gesamte Hand bis in die Fingerspitzen stark zu Kribbeln an. Es war eigenartiger Weise ein so angenehmes und bewusst wahrgenommenes Gefühl, dass ich die beiden Steine NICHT trennte. Bald darauf bin ich eingeschlafen (obwohl ich oft unter starken Schlafproblemen leide!)
    Ich bin einfach neugierig und hoffe, dass jemand von euch mir die Ursache und Bedeutung dieses Kribbelns erklären kann :dontknow2
    Ich weiß, dass der Labradorit schon für sich ein äußerst kraftvoller Stein ist. Kann es sein, dass er den Labradorit so dicht bei sich nicht "toleriert" hat? Kann ich mr aber eigentlich überhaupt nicht vorstellen...

    Würde mich riesig auf Eure Meinungen freuen & bin ganz gespannt!

    Liebe Grüße von Sayama


    Konzentriere dich in deinem kurzen Leben auf die wesentlichen Dinge und lebe mit der Welt in Einklang.​
     
  2. Remigius

    Remigius Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Moutfort in Luxembourg
    Es ist normal,dass Steine Kribbeln wenn man sie in der Hand hat.Hast du sonst noch nie ein solches Kribbeln bemerkt?
     
  3. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo liebe Sayama!

    Also das Kribbeln kommt schon dadurch ds du die beiden Steine in der hand gehalten hast. Manchesmal artet es wenn du H and ganz fest zu machst sogar in ein Pochen aus, da spürst dann den eigenen herzschlag drinnen.

    Doch kann ich dir verraten dass man sehr wohl manchees mal auch ein Kribbeln verspüren kann, das natürlich durch den Austausch von Neven und Stein kommt.
    Der Stein selber wird nciht kribbeln, aber es ist ein Zeichen dass du mit den Steinen Kommunizierst. Vermutlich geht ds dann auch in dein Unterwußtsein über und du hast dadurch dann auch gut s chlafen können, wei dein Unterbewusst sein eben sich mi den Steinen beschäftigte und so keine Zeit hatte dir andere Gendanken kommen zu lassen. *ggg*


    Liebe Grüsse
    vom Felixdorfer
     
  4. Sayama

    Sayama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Göttingen
    Hallo ihr lieben!

    @Felixdorfer
    Ich danke dir für deine klare und respektvolle Beantwortung meiner Frage! Damit kann ich etwas anfangen.

    Sei lieb gegrüßt :flower2: - Sayama

    @Remigius
    Du bist ja echt mal ein ganz Weiser. Habe eben ein wenig recherchiert...(hätte ich vielleicht vorher tun sollen).
    Ich glaube, DEINE erste Erfahrung mit "pochenden" Steinen liegt auch noch keine Lichtjahre zurück & Du hast meiner Ansicht nach äußerst respektvolle & für dich hilfreiche Antworten bekommen, oder?!
    Außerdem spürst DU das Pochen doch nur beim Meditieren, oder ;) ???
    Vielleicht bin ich aber auch noch nicht so empathisch wie Du & muss erst mal den Wald eines Waldgeistes auf Vordermann bringen & ein paar tote Körper wiederbeleben... :mad2:
    In diesem Sinne - Sayama :angel2:

     
  5. kleine krähe

    kleine krähe Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Niederösterreich
    Wie stark es kribbelt (und ob es überhaupt kribbelt :weihna1 ) hängt ja auch immer vom Stein selbst ab, aber auch wie feinfühlig man ist - manche spüren gar nix... und bei anderen pochts sofort...
    Bei mir is es auch so, bei manchen Steinen kribbelts eben, bei anderen überhaupt net ;)
    Vielleicht hast du dich auch einfach so wohl mit den Steinen gefühlt, dass du gleich schlafen konntest :banane:

    lg Kleine Krähe
     
  6. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Werbung:
    Hallo liebe Sayama!

    Danke dir für deine lieben Worte.

    Also wenn ich was zusagen haben, dann kannst sichersein, dass ich mir keinen Jux daraus mache und da ich selber schon 13 J ahre bei den Heilsteinen bin kannst dir vorstellen, dass ich weiß wenn Fragen kommen, dass ich sie auch entsprechend beantworte.

    Ich weiß auch es gibt nie dumme Fragen sonder eben nur dumme Antworten *ggg*

    Liebe Grüsse
    vom Felixdorfer
     
  7. dibadu

    dibadu Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    134
    Ort:
    NRW
    Es gibt Menschen die Steine gar nicht spueren,habt ihr euch schon mal gefragt warum?
    Man muss Steine nicht spueren,wenn man sie spuert dann ist es gut,wenn nicht hat man andere Faehigkeiten.Das kribbeln kommt daher das dir die Steine gut getan haben,manchmal kann es passieren das du die steine am liebsten wegschmeissen wuerdest weil du denkst das es ein komisches gefuehl ist,gerade das ist der punkt,sie sind dann erst recht gut fuer dich,viele verstehen das nicht und nehmen sie nie wieder in die hand.
    Kauf dir doch mal das Buch Heilsteine,dann kannst du sehen wozu alle Steine gut sind.Man kann sie auch energetisch noch aufladen.
    Wenn du interesse hast schreib mir eine PN.
     
  8. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo dibadu!

    Also ich weiß aus aus eigener Erfahrung, dass ich mit steinen die mir in den Finger quasi brenne und ich sie am liebsten wegschmeißen würde dann ehrlich auch ncith Arbeiten kann. Es kommt zwar sehr selten vor, aber es gibt so Steine mit denen ich nicht kann.
    Klar hat usn das auch etws zu sagen, aber es ist nicht so dass man dann den Stein tatsächlich braucht.

    Und ein zuviel an steinen kann es ja auch genauso geben wo es uns dann gar nciht gut geht, und das Zuviel macht sich dann in Unrast oder Übelkeit erhöte Herzfrequenz bemerkbar.

    Liebe Grüsse
    vom Felixdorfer
     
  9. dibadu

    dibadu Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    134
    Ort:
    NRW
    Hallo Felixdorfer,

    jeder so wie er moechte,allerdings ist es wirklich so das wenn du ihn am liebsten wegschmeissen wuerdest,deinem koerper genau das fehlt,was dieser stein dir geben wuerde.

    Das zuviel des guten ist natuerlich auch nicht so prickelnd,wobei du den koerper oder den stein so progrmmieren kannst das wenn er genug hat einfach nichts mehr abgibt.....
     
  10. monebloe

    monebloe Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    162
    Werbung:
    Hallo an euch alle!

    Ich hatte mal so ein Heilsteinelexier zum Auftragen auf die Haut (Gesicht), da ich unreine Haut hatte! Jedesmal wenn ich das Elexier aufgesprüht hab hat mein Gesicht "gekribbelt"! Meine Haut wurde auch ziemlich schnell schöner und auch weicher...

    Wird das "Kribbeln" durch die "Energien" hervorgerufen???

    Liebe Grüße
    monebloe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen