1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wo seht Ihr euren Sinn im Leben?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von sonnenkroenchen, 14. Februar 2012.

  1. Signe

    Signe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    1.530
    Werbung:
    Ich sehe ihn darin -
    das Unbekannte bekannt zu machen.
     
  2. equila

    equila Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    27
    ja, das kann ich gut denken und fühlen. inzwischen kann ich auch denken: es ist einfach in ordnung, keinen sinn zu sehen, anzunehmen, wenn sich die frage nicht stellt, einfach so, weil es so ist.
     
  3. equila

    equila Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    27
    wem? welches unbekannte (was?) - wenn es dir bekannt ist, ist es dann noch unbekannt? wem? welche qualität hat es als unbekanntes und welche qualität hat es als bekanntes?
     
  4. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.984
    Ort:
    tjo ... sicher glücklichsein wäre auch sinnvoll weil man sich da auch besser fühl
    ... ist für mich aber irgendwie zum luxus geworden ...
     
  5. Signe

    Signe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    1.530
    Lies einfach diesen Satz noch mal ohne analysieren zu wollen:
    Das Unbekannte bekannt machen

    lernen, Erfahrungen machen.......

    Ohne Überlegung zur Qualität - ob´s gut oder schlecht ist - ( das) Leben (kennen) lernen mit allen Facetten, die das Leben (im weiteren Sinne) so bietet -
    nicht immer Wiederholungen - so, wie unser Leben ja oft abläuft -
    neues - Abenteuer erleben -

    nenn es , wie Du willst - aber vielleicht verstehst Du ein wenig, wie ich´s meine.:)
     
  6. Tamarand

    Tamarand Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    1.
    Nicht das Leben muss mir einen Sinn geben sondern ich muss dem Leben einen Sinn geben und das täglich neu!
    2.
    Dass ich erkannt habe, dass ich nie Everybody's Darling werde.
    3.
    Dass erst im Alter das Leben lebenswert ist.
    4.
    Dass der Mammon es nicht wert ist hinter ihm her zu rennen.
     
  7. Rose2

    Rose2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    1.322
    Veränderung.

    Denn Veränderung heisst, wir gehen einen Weg. Jede Veränderung bedeutet, wir bewegen uns weiter. Wären wir statisch, würde ich tatsächlich keinen Sinn im Leben sehen.

    Ich kann hier die Band Element of Crime zitieren:

    Wichtig ist nur die Veränderung, dass man nie im Stillstand verharrt. Und das man auch in harten Zeiten seine Träume und Wünsche bewahrt.
     
  8. Signe

    Signe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    1.530
    :) Ja, gehe absolut konform
     
  9. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.335
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Nach meinem Weltbild besteht für mich der Sinn meiner Existenz darin, im Rahmen der mir gegebenen Möglichkeiten Situationen, die ich im Leben antreffe durch meine subjektiven Bewertungen zu persönlichen Erfahrungen zu transformieren um mir so meine individuelle Realität und Wahrheit zu schaffen.
    Durch diesen Prozess liegt für mich der Sinn meines Lebens darin, dass Gott sich durch mich erfahren und definieren kann.

    Um diesen Sinn sinnvoll auszufüllen bin ich frei und unabhängig in meinen Entscheidungen, frei von jedem Dogma. Wenn ich mich einem Dogma und/oder Regeln "unterwerfe", dann ist es meine Entscheidung.
    Aus dieser Freiheit ergibt sich mit Bezug auf eine Ehrlichkeit zu mir selbst, für die ich mich entschieden habe, auch eine Eigenverantwortung für meine Handlungen. Meine Handlungen richte ich so aus, das ich für mich in der Situation, die ich im "JETZT" erlebe, das Beste für den Moment aus der Situation mache, mit dem Bewusstsein, das es in diesem Moment immer nur eine Entscheidung geben kann, die dann unumkehrbar ist.

    Ich habe für mich die Erkenntnis erlangt, das durch diese Umstände jede Entscheidung "richtig" für mich ist, denn jede Entscheidung ist der Weg den ich beschreite.
    Durch meine Freiheit und Unabhängigkeit bin nur ich in der Lage mein Leben stets so zu gestalten, wie ich es will. Gegebenheiten von Außen werden dabei durch meine Entscheidungen und Handlungen "verarbeitet" und zu meiner Realität.

    Letztendlich ist mein Streben dahin ausgerichtet, ein zufriedenes Leben zu erfahren. Da das Leben als solches stetige Veränderung mit dem Ablauf der Zeit ist, können sich auch meine Ziele und Wünsche jederzeit verändern, ich lege mich dahin gehend nicht fest.
    Doch mein Bestreben ist es eben die von mir gewählte "Ehrlichkeit zu mir selbst" auch sinnvoll auszufüllen und mein Leben eben zufrieden zu gestalten. Welche Umstände zur Zufriedenheit gehören, das kann sich ebenfalls ändern.

    Der Sinn meines Lebens jetzt liegt also darin, mein Leben eigenverantwortlich in Ehrlichkeit zu mir selbst stets so zu gestalten, das ich zufrieden bin --- egal welche Situation ich im JETZT erlebe.
     
  10. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.335
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Werbung:
    Hallo Daway,

    Ich frage mich oft - "Warum?" Warum ist für Dich zum Beispiel Glücklich-Sein ein Luxus?

    Warum?

    Warum ich diese Frage stelle? Weil ich nach meiner Auffassung denke, das sich jeder Mensch für seine Empfindungen entscheidet. Es geht nich um die Äußeren Umstände, die Dein Leben beeinflussen, also zum Beispiel in welchem Land unter welchen Umständen Du geboren bist und/oder lebst - sondern darum, wie Du die äußeren Umstände für Dich selbst bewertest, denn ich denke das mit den Bewertungen auch bestimmte Empfindungen erschaffen werden.

    Warum empfindest Du in Deinem Leben also das "Glücklich-Sein" als Luxus? Denn ich interpretiere aus dem Satz, das Du für Dich selbst, Deine Lebenssituation als unglücklich bewertes. Stimmt meine Interpretation des Satzes so ungefähr mit Deinen Empfindungen überein?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden