1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wo liege Sinn und Unsinn von MindWalking

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von aldebaran, 25. August 2009.

  1. aldebaran

    aldebaran Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo ihr vielen,

    Ich bin neu im Forum und überhaupt neu im Internet. Dies wird mein allererster Beitrag im Netz überhaupt (trotz einer gewissen Paranoia). Ich versuche hier mein Glück, weil ich erfolglos das Netz nach jemandem durchgegoogelt habe, der wie ich Erfahrung mit MindWalking gemacht hat und diese kritisch vergleichen möchte (trotzdem man ja unterschreiben musste, dass man nicht über die Sitzungen spricht!!!)

    Hat jemand Erfahrung mit MindWalking?

    PS: Ich werde mich wohl noch lange sehr konservativ (unmodern) ausdrücken, da ich keinerlei Erfahrung mie Emails und SMS habe. Mir wurde im Geschäft eine EMail-Adresse auf's Auge gedrückt und die nutze ich jetzt aus. Hoffentlich mache ich alles richtig und jetzt guck ich mich mal in den Foren um, um zu sehen, ob ich vielleicht meinerseits etwas beitragen kann. Danke.
     
  2. holzmichel

    holzmichel Guest

    Was ist MindWalking?
     
  3. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.710
    Ort:
    Berlin
    google is your friend

    :)
     
  4. holzmichel

    holzmichel Guest

    OOOch muß man immer alles selber machen? Will auch mal was vorgekaut haben;)
     
  5. holzmichel

    holzmichel Guest

    Hab's mal überflogen. Scheint mir nur eine neue Bezeichnung zu sein für zusammengestöpselte Techniken aus verschiedenen Gebieten die bereits bekannt sind. Das man über die Sitzungen nicht sprechen darf, halte ich gelinde gesagt, für höchst unseriös.
    Was hast Du denn für Erfahrungen damit gemacht? Hat es geholfen?
     
  6. aldebaran

    aldebaran Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    hallo holzmichel

    ich will auch zitate einblenden können, wie macht man das? Hilfe hat nicht geholfen.

    MindWalking auch nicht wirklich. Zumindest nicht im Sinne einer Verbesserung meiner Lebenssituation.

    MindWalking ist (meine Worte) eine Art Rückführung, nicht unbedingt in frühere Leben, um Muster und Blockaden zu erkennen und auch gleich aufzulösen. Sympathisch daran war und ist mir dabei, dass es ohne Hypnose, Trance, Ritual, Channeling, Meditation usw usf auskommt. Es gibt einen "Trainer" der aber nicht führen sollte, sondern nur darauf aufmerksam machen sollte, ob man auf dem richtigen Weg ist. Durch die Sitzung führt man selbst. Mir schien, man geht davon aus, das die Lösung eines Problems, immer eigentlich schon bekannt ist, der Zugriff aber nicht immer direkt möglich

    Soweit, so gut. Ich konnte auch einiges in meinem (jetzigen) Leben klären und auf wunderbare Weise aus einem Blickwinkel (andere Kameraperspektive im wahrsten Sinne des Wortes) beobachten und erkennen. Das hat mir sehr geholfen, im Sinne eines gesteigerten Selbstwertgefühls und Selbstbestätigung. Nur war das nicht das Problem mit dem ich antanzte, sondern vielmehr Blockaden, die mich immer noch gleichermassen hindern mein Leben nach meinen Vorstellungen zu leben.

    Es gibt Bücher zu MindWalking (nicht das Du die lesen musst) vom Erfinder
    Ulrich Kramer. Hauptsächlich Rapporte von Sitzungen. Scheinbar dirigieren sich die Sitzungsteilnehmer (Die Webseite richtet sich übrigens ziemlich eindeutig an Manager und Kader. Eine Therapie für Gesunde..bin weder das eine noch das andere) in immer wieder dieselben Welten: Frühere Leben, Magische Welten, Ausserirdisches, Astrales usw und haben ähnliche Erlebnisse ohne sich zu kennen. Sympathischerweise behauptet Herr Kramer in seinen Büchern nun nicht, dies sei alles real und wahr. Er empfinde es nur als erstaunlich und daher als erwähnenswert genug es öffentlich zu verbreiten. Ausserdem helfe es eindeutig seinen "Patienten" (mein Wort).

    Frage, Holzmichel: Wenn ich mich nicht täusche, bist Du sehr, sehr fleissig in diesem Forum. Was ist Deine Motivation, Dich so sehr einzubringen?

    Und danke für die Nachfrage.
     
  7. Drake

    Drake Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    1.176
    Mal abgesehen von dem MindWalking, was anscheinend nichts für dich ist, weil es wohl nicht funktioniert.

    Was genau ist den dein Problem?

    Es gibt viele Möglichkeiten, die dementsprechend weit führen.
    Dennoch bleibt die Selbsterkenntnis immer ein Schritt für Schritt Thema in Zwiebelschalenform.
     
  8. holzmichel

    holzmichel Guest

    ......
     
  9. aldebaran

    aldebaran Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Schweiz
    Lieber Drake

    Mein Mindwalking hat Probleme gelöst, nach deren Lösung ich anfänglich gar nicht gefragt habe(Schuldfragen, Obsessionen...), Funktionsweisen und Aufbau der Existenz in einem menschlichen Körper erhellt (Vitalkörper, Astralkörper, göttlicher Funke...), von denen ich nur theoretisch wusste. Nun ist es praktische Erkenntnis.

    Das Problem, das erst durch das Mindwalking entstand, ist die Frage, wie ich ein "Wissen" um meine Existenz bevor "Ich" in den heutigen Körper einfuhr, in mein Leben integriere. Ich hatte Einsicht in eine frühere Existenz nicht auf diesem Planeten und ausserhalb dieser Dimension. Also nicht gerade eine klassische Reinkarnation. Einerseits schleichen sich Zweifel an der Echtheit dieser Erinnerungen ein, andererseits möchte ich zugern wissen, wie andere MindWalker mit solchen Erkenntnissen umgehen.

    Das Problem das ich lösen wollte, und das leider weiterhin besteht benenne ich etwa so:
    Blockade, die mich daran hindert, Dinge zu tun, die ich tun sollte (Beispiel: Steuererklärung. Eigentlich kein grosses Problem. Ich tue es einfach nicht. Oder, aktuell,
    meine Mutter anrufen, die sich in einer Klinik von einer Knieoperation erholt. Da gibt es nicht den geringsten Hinderungsgrund, nur das ich es tun sollte. Ich tue es aber nicht.
    Blockade, die mich daran hindert, Dinge zu tun, die ich tun will. (Eine Bluesband suchen, in der singen kann. Aktuell, in der Linde ein (zwei) Bier trinken gehen.) Ich würde das sehr gerne tun. Aber es sieht so aus, das ich nur feststellen muss, dass ich etwas will oder sollte, schon bewege ich keinen Finger, der dazu führen könnte, das ich es tue.

    Tja
     
  10. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    Ich höre zwar grad das erste Mal von Mindwalking (was es nicht alles gibt :D), aber so etwas zu unterschreiben ist generell UNSERIÖS!!!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen