1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wo kommt diese Aggression her?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von LeeLoo, 1. Februar 2007.

  1. LeeLoo

    LeeLoo Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Frankreich
    Werbung:
    Hallo liebes Forum!

    Wer mag in meine Sterne schauen?

    Es gibt einen Menschen in meinem unmittelbaren Umfeld, bei dem mir der Kragen platzt, wenn er nur da sitzt. Wie er geht kann ich auch nicht leiden, und wenn er an meinem Tisch vorbeigeht, klopft er jedes mal auf die Tischplatte. Das kann ich einfach nicht ausstehen.

    Kleinigkeiten sag ich mir und versuche, das Ganze gelassen zu sehen. Dann klopft er eben, bitte schoen.

    Selbst wenn ich darauf achte, mit ihm so locker und lustig umzugehen wie mit den anderen, platzt er schon vor Wut und ich auch. Wir verstehen uns einfach nicht und bringen uns gegenseitig auf die Palme. Manchmal ist es auch genau umgekehrt und es sieht so aus, als verstuenden wir uns viel besser als mit sonst jemandem.

    Ein kurzer Blick in die Sterne haben mich ganz schoen zum Gruebeln gebracht, wir sind uns aehnlich. Das stellen wir auch so immer wieder im taeglichen Umgang miteinander fest, wir beide empfinden das Geleiche als angenehm, nur wenn es einer ausspricht, ist die gute Stimmung schon wieder vorueber, und keiner weiss so recht, wieso das so ist.

    Er nervt mich, ich nerve ihn. Gelegentlich moegen wir uns fuer fuenf Minuten, oder finden den anderen ganz vertraut solidarisch gut; dann gehen wir uns wieder besser aus dem Weg.

    Falls jemand weiss, was ich machen kann, um diese Aggressionen nicht laenger mit mir herumzutragen, dann gebt mir bitte einen Hinweis. Er ist bestimmt ganz nett auf seine Art, doch wo ist bloss der Ansatzpunkt.

    Sobald er weg ist, wie jetzt gerade, bin ich wieder voellig ruhig. Leider arbeiten wir mehr oder weniger miteinander, und diese ewige Spannung ist schon sehr belastend. Gestern hat er gesagt, er haette schon Angst gehabt, dass ich ihm eine runterhaue. So wuerde ich mich aber nie gehen lassen; ich bin sonst nie gereizt und verstehe selbst nicht, was da ablaeuft. Wie kann es sein, dass ein vertraeumter ruhiger Mensch wie ich hier so extrem reagiert!?

    Umgekehrt war dieser Mensch auch schon kurz davor, mich zu schuetteln, dass er mich anschreit ist schon normal hier; er geht Streit aber auch lieber aus dem Weg. Seine eigene Aggression hat ihm selbst zu schaffen gemacht, er sagt sein Vater sei ein unglaublicher Choleriker und er haette nie begreifen koennen, wie jemand so sein koennte.

    Das war wieder ein Moment, in dem wir uns gut verstanden haben; was wir aber nicht leiden konnten. Also haben wir uns beide wuetend in die Arbeit gestuerzt. Es ist wie verhext.

    Ich geb beide Astrodaten von mir und dem Herren mit dem roten Tuch per Pin an, wenn jemand Interesse hat, sich das mal naeher anzuschauen. Eine muendliche Einwilligung habe ich dazu, obwohl er diesen ganzen Esoterikquatsch nicht ausstehen kann, wie er sagt.

    Danke und liebe Gruesse


    LeeLoo
     
  2. blackandblue

    blackandblue Guest

  3. Tisch

    Tisch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    3
    Ich versuche mal eine Interpretation. Laut deiner Beschreibung trefft ihr am Arbeitsplatz aufeinander. Da ihr euch sehr ähnlich seid, könnte der Schluss zulässig sein, dass ihr euch in einer Art Konkurrenzverhältnis begegnet. Und mal völlig unastrologisch, mit Aristoteles' Logik (A ist A und kann nicht zugleich B sein; An einem Ort ist entweder A oder B), argumentiert: Er und du seid euch ähnlich und am selben Ort. Also zwei Beinahe-Widersprüche, die gelegentlich auftreten, aber eigentlich nicht sein dürften ;)

    Das irritiert dich und ihn offenbar gleichermaßen. Seid ihr Kollegen in der selben Abteilung oder hat jeder von euch einen vom anderen unabhängigen Aufgabenbereich? Und gibt es zwischen euch firmen-hierarchische Unterschiede?
     
  4. LeeLoo

    LeeLoo Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Frankreich
    Hallo BlackandBlue,

    nicht so ganz. Am Anfang hat die Chemie total gestimmt zwischen uns, dann konnte es schlimmer nicht sein und plötzlich hat sich der Wind wieder gedreht. Wir fanden die Situation nur noch komisch, weil der Krach so unlogisch ist. Ich hab immer gesagt, dass er recht hat und er hat sich brav bedankt, dass ich das einsehe, wobei klar war, dass wir nur Blödsinn reden. Dann waren wir enge Verbündete und haben wieder unsere GEmeinsamkeiten festgestellt, was uns dann auf den WEcker gefallen ist. Inzwischen springen wir auseinander, sobald wir uns gut verstehen.

    Rumpelstilzchen war da irgendwie anders.

    Trotzdem, an dem Gedanken mit den eigenen Schwächen ist etwas dran.

     
  5. LeeLoo

    LeeLoo Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Frankreich
    Hallo Tisch,

    das kommt auch nicht ganz hin, er hat mich nämlich persönlich eingestellt, weil er mich toll fand und gespürt hat, dass wir etwas auf die Beine stellen können, wenn er mich hat, um Feedback zu bekommen.

    Wir sind auch beide enorme Teamarbeiter, da sind wir uns wieder einig, weil wir beide ein Problem mit einer Dame in der Firma haben, die Informationen zurück behält. Nur ist er da nicht solidarisch zu mir, die ja auch lieber im Team arbeitet, sondern richtet die Kritik, die die andere an Teamarbeit im Allgemeinen hat, gegen mich.

    Klingt kompliziert, ist aber einfach nur so ein Bürokram.

    Wieso heißt du Tisch? War Fisch schon vergeben?

    LG

    LeeLoo

     
  6. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    hallo LeeLoo,

    na da scheint es wohl um folgende sachen zu gehen:
    -rangeleien um ansehen beim jeweils anderen(?)
    -macht/führungsansprüche im zweierteam(?)
    -psychologische hintergründe, die so ans tageslicht gezerrt werden um dort auf spezielle weise bearbeitet zu werden(?)

    falls so:
    -sich lösen von der orientierung am anderen durch selbstsicherheit (wahre statt gespielte)
    -konkurrenz- und kooperationsdenken derart durchleuchten, dass man erkent, wie fliessend die grenzen sind/sein können..und wie man selbst aus so ziemlich fast allem ein kooperationsverhältnis machen kann, wenn man es geschickt genug anstellt.. ohne dafür bedeutend viele forderungen an das verhalten des anderen stellen zu müssen..
    -innerlich jene psycholgische strukturen aufklären, die dem anderen die 'macht geben, auf eine solche resonanz zu stossen, die sich in den starken eigenen reaktionen äussert..
     
  7. LeeLoo

    LeeLoo Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Frankreich
    Hi blackandblue,

    eben darum schau ich die Sterne an.

    LG

    LeeLoo
     
  8. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Hallo LeeLoo :)

    Ob er ein Teamarbeiter ist, kann ich ohne Geburtsminute nicht sagen- aber du bist definitiv keiner mit Uranus und Pluto im 6. Haus, du bist ein Teamstörer. Kein Wunder, dass er die Kritik gegen dich richtet, da gehört sie ja auch hin- was zum nächsten Punkt führt: Saturn im 1. Haus. Du verstehst keine Kritik, wertest sie als persönlichen Angriff und fühlst dich nicht ernst genommen.

    Ähnlich seid ihr euch nicht, eure Planeten stehen in völlig verschiedenen Zeichen. Wenn ich seine Geburtszeit morgens annehme, sind auch die Häuser völlig anders besetzt. Wie kommst du bloss darauf, dass ihr euch ähnlich seid? Ein Wunschtraum mit Sonne in Fische und im 12. Haus? Was gut passt ist die Zusammenarbeit, ihr habt ein Mars/Mars Trigon, du in Schütze, er in Widder. Allerdings fällt sein Saturn in dein 6. Haus, das behindert die Zusammenarbeit dann wieder erheblich. Ansonsten seid ihr begeistert von einander, das ist ein Jupiter/Jupiter Trigon, du in Schütze, er in Löwe.

    lg :)
     
  9. LeeLoo

    LeeLoo Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Frankreich
    Werbung:
    Viel schlimmer. Mein Fisch im 12ten Haus laechelt lieb und denkt an etwas Schönes.
    Okay, gestern nicht. Da hat der mir gezeigt, wie man einen Link in ein neues Browserfenster kopiert, damit ich auch das richtige Fenster mit dem richtigen Link benutze. Ich hab sein Fenster gleich wieder geschlossen und mein eigenes aufgemacht, damit ich auch sicher weiß wo ich hinschaue. Das fand er ignorant, weil ich seine Hilfe nicht annehmen wollte. Ich geb's zu, ich wollte ihn ärgern, weil der andauernd meine Ordner löscht und dann wieder neue erstellt, genau die gleichen.

    Hmm, stimmt sein erstes Haus ist im Zwilling und nicht im Stier wie ich dachte, er ist auch sehr groß, bewegt sich aber wie ein Elefant.
    Wie der läuft, kann ich auch nicht ausstehen. Er hat komischer weise alle Stiereigenschaften, mit denen ich mich nur schwer anfreunden kann.

    Da bringst du mich auf etwas. Er unterhält sich gedanklich mit mir und kommt nach Tagen mit Unterhaltungen an, die nie stattgefunden haben. Das geht schon in eine sehr fischige Richtung. In solchen Situationen merkst du von meinem Fisch nicht die Spur; ich schick ihn einfach weg, bis er seine Gedanken geordnet hat und rational formuliert, was er zu sagen hat.

    Ich hatte hauptsächlich an Stier- und Löweeigenschaften gedacht, den Wunsch, sich von Vorurteilen zu befreien, die man selbst gegenüber anderen hat und auch von denen, die man von außen zu spüren bekommen hat. Ich hab ihm aber nie gesagt, dass ich mein Leben auch in diese Richtung anlege, es hat mir besser gefallen, dass er glaubt ich hätte etwas gegen sein Elternhaus und er sich ganz von alleine geniert.

    Leider nicht, wenn er mir etwas diktiert, kommt Müll, bei den anderen kommt er nicht ins Rudern. Erklärt er mir etwas, verliert er nach drei Wörtern den Faden. Stell ich Fragen, soll ich selber herausfinden, wie's geht, oder er redet von etwas völlig anderem, z.B. wie man einen neuen Ordner erstellt. Toll. Selten so viel gelernt. Weiß auch nicht was der mit seinen Ordnern hat.

    Arbeite ich alleine vor mich hin, klopft er andauernd auf meinen Tisch und sagt, ich soll nicht so viel arbeiten, der Kunde sitzt der Projektleitung im Nacken, das wär aber für uns nicht wichtig. Ich versuche mich zu konzentrieren und der erzählt mir etwas von Einbauküchen und Wasserhähnen. Mache ich mittags Pause, meckert er, ich würd herumschlunsen, wie mir das keine andere Firma erlauben würde. Arbeite ich mittags durch, unterbricht er mich andauernd, dass er sich von mir nicht das Essen verbieten lässt. Er wüsste genau, dass er mir zu dick ist. Was nicht stimmt, weil seine Figur so ziemlich das einzige ist, was mich nicht stört, er ist auch gar nicht dick. Mache ich überstunden, soll ich sofort damit aufhören und alles mal locker sehen. Schau ich bei esoterikforum.at rein, soll ich den Quatsch lassen und mit in die Kneipe kommen. Komme ich mit, haben Frauen da nichts zu suchen, weil Frauen männerfeindlich sind und deshalb nicht in Kneipen passen. In der Firma soll ich mich statt zu arbeiten, etwas mehr mit den Kollegen unterhalten wegen dem Betriebsklima. Rede ich mal mit einem über Musik und dass man mal ein paar Aufnahmen austauschen könnte, stört das angeblich den ganzen Tagesablauf und darf nicht wieder vorkommen. Der nervt einfach nur.

    Genau. Behindert ist der richtige Ausdruck. Den Saturn hatte ich auch im Verdacht; der muss meinen Pluto enorm ins Rollen bringen, damit dieser lahme Saturn nichts anrichten kann.

    Von wegen, ich hab ein klitze-kleines Kompliment fallen lassen, weil er mal nicht so fettige Sachen anhatte wie sonst, und der Löwe war weg. Ohne Statusverlängerung mit neuem Auto und seinen blöden Heimwerkerpralereien geht da nix.

    Da fällt mir noch etwas ein. Ich blocke alles ab, was er auswählt, um sich von seiner guten Seite zu zeigen. Ich reagiere dann einfach nicht.:morgen:

    Hmmmm, macht es für das Jupiter-Trigon einen Unterschied, ob ich in so einem Moment ein Kompliment mache und nicht, wenn er gar nicht mit einem Lob rechnet. Ich bin ja schon ganz schoen fies zu dem, wenn ich es mir recht ueberlege, sogar, wenn ich lieb bin.

    Du hast Recht mit dem Uranus-Pluto, ich ärgere ihn andauernd.

    Eines gefällt mir denn allerdings doch, er ist absolut unlogisch. Das weckt wirklich meine Begeisterung.

    Kann es sein, dass ich diese Unlogik provoziere, damit ich mich weniger langweile in der Firma?

    Uranus? Hat der vielleicht eine Chance, etwas positiv zu beeinflussen?

    Ich glaube mit der Venus haben wir auch Probleme, er ist auf 180 wenn ich von Ästhetik und Kunst rede. Dass eine Graphik für mich schoen aussehen soll, kann er nicht an mir leiden und die vielen Varianten von Schönheit sind ihm dann viel zu viel.

    Grübel, Uranus, Wassermannvenus. Fällt dir dazu etwas ein? Für mich alleine würde ich meinen, dass sich die beiden gut vertragen. Uranus im Skorpion find ich auch nicht schlecht.

    Naja,

    jetzt am Wochenende bin ich ja wieder ganz gelassen.

    Danke und LG

    LeeLoo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen