1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wo kann man im Körper Liebe spüren?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Ladystardust, 3. Mai 2006.

  1. Ladystardust

    Ladystardust Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    163
    Werbung:
    Liebe Reiki-Experten,

    ich hab eine etwas merkwürdig anmutende Frage an Euch, die aber völlig ernst gemeint ist. Bitte nicht lachen! :clown: Ich weiß auch nicht genau, ob ich bei Euch richtig bin, habe aber den Verdacht, dass es was mit Chakren zu tun haben könnte. (?!) Sonst habe ich keine Idee...

    Also: wenn ich an die Liebe zu meinem Partner denke, bekomme ich ein sehr ruhiges, leicht warmes und vor allem sehr stabiles und solides Gefühl im Rückenmark im Bereich der unteren Lendenwirbelsäule, also dort, was man als "Kreuz" bezeichnet. Das war von Anfang an so, also sozusagen statt schwirrenden Schmetterlingen im Bauch leichter Druck in der LWS :) Das habe ich definitiv vorher nie erlebt, mich würde die "Bedeutung", so es denn eine gibt, daher brennend interessieren.

    Kommt Euch das irgendwie bekannt vor? Oder muss ich vielleicht einfach mal zum Orthopäden?! *Scherz*

    Ich bin für jeden Input dankbar.

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Claudia
     
  2. Mononoke

    Mononoke Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2006
    Beiträge:
    65
    Hallo Ladystadust!
    Lustiger Name übrigens! Ich bin zwar keine Reikimeisterin aber Deine Anzeichen kommen mir bekannt vor, die habe ich auch an der Wirbelsäule entlang und zwar wenn ich gerade Freude spüre oder wie Du eben sagst an Liebe denke, dann kommt so ein wundersames angenehmes warmes kribbeln! Es könnte vor mir aus den ganzen Tag so weiter machen!
    Es ist anscheinend die Kundalinikraft die erweckt wird, hat mir ein Freund gesagt. Die windet sich an der Wirbelsäule hoch und schenkt einen so ein angenehmes Gefühl! Das ist ein gutes Zeichen! Aber jetzt lasse ich die Reikimeister die Antworten über, die wissen sicher mehr darüber!
    Lieben Gruß - Mononoke
     
  3. eugenique

    eugenique Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    2.149
    Ort:
    Uferstrasse 30 A
    In jeder Zelle, Claudia :)

    Sei froh :) ,
    eugenique

     
  4. makaha

    makaha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    23
    Hallo zusammen,

    also bei mir fühlt sich das eher so an wie wenn mir zwei riesen flügel aus den Schulterblättern wachsen. Es ist am anfeng eher eine riesen große, rote, warme Blase die dann zu flügeln werden.
    Ich spüre das diese Flügel, wie die Blase, rot sind und es wird sehr warm an beiden Schulterblättern. Je mehr ich mich auf die liebe konzentrier desto größer und wärmer werden sie und entfalten sich.
    Bis sich das Gefühl über den gazen rücken zieht.
    Wie wenn eine warme Decke auf mir liegt.
    Die Flügel ziehen mich nach oben.
    Ist schwer zu beschreiben.

    Schmetterlinge hatte ich nie......
    Es ist mehr ein ruhiges, ausgeglichenes und sehr angenehmens Gefühl.
    Ich hoffe ihr könnt euch vorstellen wie sich das anfühlt!?

    mfg

    makaha
     
  5. tomsy

    tomsy Guest

    spürst du die liebe nicht im herzen? von dort kommt sie.
     
  6. herzenssache

    herzenssache Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Sankt Veit a.d. Glan /Kärnten
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben....

    wenn wir Leute mit Reiki behandlen, verwenden wir auch einen Methode Gyoshi Ho, Reiki über den Augenkontakt. In jedem Fall öffne ich dort meinen Kanal, lasse Liebe durch mich fliessen und gebe diese dann über die Augen und behandle die Wirbelsäule des anderen. Wir begradigen Beckenschiefstände und mehr damit. Interessant ist, dass dabei es genau zu dieser Erscheinung kommt, die du beschreibst. Dort wo entweder eine Blockade oder ein Mangel herrscht, wird diese Kraft sehr stark wahrgenommen. Dies geschieht auch bei uns selber, wenn wir mal nicht "gerade" sind. Du hast diese Energie über die Liebe zum Partner hervorgerufen UND LIEBE HEILT! :liebe1:

    Wunderschön und nur weiter so,

    von Herzen alles LIEBE,

    Matthias
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Also das mit den Chakren ist schon richtig. Allgemein wird in den spirituellen Energietraditionen davon berichtet, daß es das Herz sei, über das sich die Liebesenergie in die menschliche Geist-Körper-Seele ergießt. Angenommen das stimmt (wir müssen die Welt ja nicht neu erfinden), dann würden sich aus den anderen Chakren andere Gefühle/Einstellungen ergeben. Man spricht von 7 Hauptchakren auf dem menschlichen Hauptkanal des Energiesystems, das aus Geist, Körper und Seele als Gesamtheit gebildet wird. Oben angefangen auf dem Kopf, da ergießt sich die Einstellung der Hingabe. Im Dritten Auge haben wir die Energie der Wahrnehmung, des Bewußtseins. Rei-Ki (Ki= Bewußtsein, Rei-Ki ist die Gesamtheit der Bewußtseinsteile eines Universums, also so etwas wie das Bewußtsein des "Wesens Universum", d.h. es ist nondual, nicht-wertend, nicht "heilend" von einem Ego aus, ohne menschliche Absicht) "klärt" den Blick, man erlebt auf dem Weg mit Reiki ggf. Rückschauen und Visionen oder Visualisierungen, mit denen sich Verhaftungen, die im Leben entstanden sind, lösen (=bewußt werden). Was zurück bleibt ist ein "freies" drittes Auge, das in der Lage ist, alles für wahr zu nehmen. Eben auch kleinere energetische Handlungsmöglichkeiten, die wir als Mensch haben wie das Begradigen von Schiefständen. (Das Problem ist nur, daß diese Begradigung nicht bleibt, sich rückentwickelt und so eigentlich nur ein hin- und herschaukeln der Schiefstände entsteht. Ohne eigene Praxis in der Körperwahrnehmung auf der Energieebene kann der Schiefstand ja gar nicht in das Bewußtsein des Individuums rücken. Der gewiefte Reikianer kann damit zwar viel Werbung und Geld für sich machen, aber mehr wohl auch nicht).

    Durch das Halschakra vermittelt sich die Teilnahme des Individuums am Geschehen, z.B. im Bereich der sprachlichen Kommunikation. Im Herzchakra würden wir ja die Liebe vermuten, wie gesagt. Das obere Bauchchakra Nr. 3, das vermittelt die Einstellung zur Handlung, die man ausführt- tut man etwas das gut ist oder schlecht für einen selber und inwieweit traut man sich, wirklich man selber zu sein. Das 2. Chakra vermittelt die Einstellung in Beziehungen und Gemeinschaften. Und das 1. schließlich an der Basis unseres Körpers, vermittelt uns die Einstellung zu Werten, Ordnungen wie Ethik und Moral und unsere "Stammesgebundenheit".

    Wichtig ist eigentlich auch noch der Erdmittelpunkt, der verbindet alles was oben drüber ist mit der Erde, damit wir ihr nicht wehtun. Und oben drüber über unserer Körper-Geist-Seele, da ist sicher auch noch ein Chakra, denn unser Chakrensystem hört ja im Chakra 7 mit der Hingabe auf- von irgend wo her muß ja auch noch die "spirituelle Führung" kommen. Dazu fällt mir dann immer das Bild des Heiligenscheins ein.

    So- nur natürlich mit anderen Worten und anderen Schwerpunkten in der Betrachtung- wird eigentlich schon in den vedischen Schriften der Mensch in seinen Funktionen unterteilt. Liebe also aus dem Herzen. Kundalini- das ist nun wieder etwas anderes, das ist ein Wachstumsweg. Da steigt die Energie des 1. Chakras auf und es findet so eine aufsteigende Verbindung statt. Beim Usui-Reiki- da sehen wir die Energie von oben kommen und sie reinigt mit und mit unsere Chakren, bis schließlich jede symbolhafte Wahrnehmung unterbleibt und universal gelebt werden kann.
    Man kann aber jede Quellen nutzen, um das Energiesystem zu reinigen. Man kann z.B. beten zum Führungschakra (das außerkörperliche Chakra 8 in meiner Aufzählung) oder man kann mara anbeten (Chakra 0, Erdmittelpunkt). Oder man betet die Ahnen an (Chakra 1) Oder man macht Tantra und reinigt sich so (Chakra 2) Oder Kampfssport (Nr. 2+3) oder man schreibt Worte auf und reinigt sich so (Chakra 5) oder mal läßt einfach zu, was einem in die Sicht gerät und schaut sich diesen Reinigungsvorgang an (Chakra 6). Oder man gibt sich einfach hin und verbleibt im Moment (Chakra 7, Reiki, Erleuchtung).
    Mit jeder Energie kann man den ganzen Körper spülen- univeral verstanden reinigt Scheiße nicht besser als Gold;-))

    Liebe Grüße, spieler.
     
  8. Feuergeist

    Feuergeist Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    182
    Hallo Sternstaublady :)

    Dieses Gefühl im unteren Rücken kenne ich auch. Stellt sich manchmal auch beim Meditieren ein, nicht nur beim hm-hm-hm.

    Meine Reiki-Lehrerin sagt, das sei die Kundalini-Kraft, die dort schlummert. Und dass die auch erwachen kann, wenn der richtige Zeitpunkt da ist.

    Mehr interessiert mich im Moment gar nicht. Ich geniesse dieses Gefühl einfach, weil es alles irgendwie intensiver macht..
     
  9. schwaelbchen

    schwaelbchen Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hey spieler!

    vielen dank für deinen reichen beitrag, ich fand ihn sehr schön! :liebe1:

    von herzen,
    schwaelbchen
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Wahrscheinlich hab ich deshalb nie Geld, weil ich mich hier verschwende;-)) Gern geschehen und danke für das danke!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen