1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wo ist mein Schutzengel geblieben???

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von stauni, 29. Januar 2008.

  1. stauni

    stauni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Raum Bielefeld
    Werbung:
    Bin verzweifelt, habe seit 2 Jahren ein Problem womit ich sehr schwer fertig werde. Damals traf ich auf einen Therpeuten der mich das erstemal in den Kontakt mit Schutzengel bat. Erst war ich sehr skeptisch, doch nach und nach glaubte ich daran. es hat ca ein halbes Jahr gedauert bis es mir wesentlich besser ging. Ich bitte jeden Tag um Schutz und Hilfe. Seit ca 5 Wochen fängt mein Problem wieder von vorne an. Ich habe Angst aus dieser Situation nicht mehr rauszukommen. Ich bitte verstärkt um Kraft. Doch ich spüre sie nicht. Mein Gefühl wird statdessen immer schlimmer. Was mache ich falsch, warum helfen sie mir nicht????
    Kennt das jemand von euch?
     
  2. Sternenfee

    Sternenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Niederbayern
    Deine Schutzengel sind immer da, sie lassen dich aber auch mal alleine arbeiten ohne das sie eingreifen. Schau dich einfach mal um und versuche dein Problem zu erkennen.
    Alles liebe
    Sternenfee
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Stauni,

    Scchutzengel dürfen nicht immer tun, so wie man gerne hätte. Du hast dich für Lernaufgaben entschieden, die sie dir nicht abnehmen dürfen, weil DU dich dafür entschieden hast. Ich finde es auch blöd, dass ich mich für so einiges entschieden habe :(

    Magst du dein Problem schildern, Hilfe darf man allemal annehnem, quasi einen Schummelzettel bei den Prüfungen verwenden. :liebe1:
     
  4. stauni

    stauni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Raum Bielefeld
    Danke für eure antworten. Ich habe vor 2 Jahren ein Ohrgeräusch bekommen. Die Ärzte sagten mir es wäre ein Tinitus. Meine absoltuen Überzeugung das es nicht so sei, da dieses Geräusch sich wie ein Klicken anhört und "nur" für ein paar Sekunden auftritt und dann wieder verschwunden ist. Manchmal verteilt es sich über den ganzen Tag in gewissen Abständen, und manchmal (wenn ich mich wohl fühle) ist es gar nicht da. Ich litt unter Angst und Panik. Dann zur Reha wo ich auf diesen Therapeuten traf. Er arbeitet sehr spirituell. Er sagte mir das dieses kein Tinitus sei, sondern ein Zeichen meiner Seele, das etwas nicht in Ordnung ist. Ich war damals so verzweifelt und habe mich auf die spirituelle Sache eingelassen. Es dauerte seine Zeit bis ich mich nach ca, 5 Monaten wieder besser fühlte. Ich war so seelig und voller dankbarkeit. Und dieses Geräusch war fast verschwunden. Es trat so selten am Tag auf das es mich nicht mehr störte. Habe seit Weihnachten wieder einen "Rückfall". Wobei mir der Therapeut sagt das es zum Heilungsprozess dazugehört. Aber warum wieder so heftig das es sich wie damals anfühlt??? Ich muss noch einen weiten weg gehen, das ist mir bewusst, ich wünsche mir etwas mehr Kraft von den Engeln um nicht das erlebte, nocheinmal zu fühlen. Angst und Panik.
     
  5. Sternlein

    Sternlein Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    181
    :liebe1:Hallo!

    So wie es schon geschildert wurde,greifen die Engel nicht immer ein! Nur dann,wenn es zu Deinem Wohl oder besten ist! Du denkst nun sicher,warum lassen sie zu,dass ich Schmerzen habe.... Es ist manchmal schwer zu erkennen,warum Leid zu ertragen ist oder Pech! Meine Pechsträhne reisst seid 2 Jahren nicht ab,dennoch fühle ich,dass es einen betsimmten Sinn und Zweck erfüllt(den ich bis jetzt noch nicht erkannt hab) Engel können Dich nicht heilen,aber sie sind trotzdem bei Dir und gehen mit Dir da durch! Bitte Deine Engel weiterhin darum,Dir Kraft und Energie zu geben!! Ich bitte meine Engel nie darum,mir eine Situation zu nehmen,die unangenehm oder schmerzhaft ist,ich bitte sie immer darum,mir beizustehen,mit Mut,Kraft und einem Lächeln :liebe1: Du schaffst das,ich weiss es..... :liebe1:
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Stauni,

    empfehle dir einen Homöopathen als deinen Hilfs-Schutzengel zu wählen. Dein Schutzengel wird dir den richtigen Homöopathen zeigen :)
    In Wien könnte ich dir 2 empfehlen.
     
  7. Eisu

    Eisu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    1.088
    Ort:
    Otelfingen ZH (Schweiz)
    Seit einiger Zeit höre ich sehr hohe Töne, doch meistens dann, wenn ich der spirituellen Welt sehr nahe bin! Es ist ein pfeifen im Kopf, das unterschiedlich laut ist, je mehr für mich ein Lernprozess besteht oder je mehr ich jemandem meine Liebe weitergeben darf. In diesem Moment ist das Pfeifen, sehr laut, denn ich fühle mich meinen Engeln sehr nahe!
    Sind die Töne mal zu laut, so dass sie mich stören, dann bitte ich meinen Schutzengel, diese leiser zu machen...

    Meine Geräusche im Kopf, durfte ich voll Freude, als die Stimme der Engel erkennen und lerne langsam, diese Stimmen auch zu verstehen :D
     
  8. Ciceros

    Ciceros Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Hallo stauni,
    lass Deine Angst los - auch die Angst vor der Angst. Denn wenn Du Dich darauf versteifst wirst Du es nur schwerer haben. Manche Dinge müssen wir einfach selbst erkennen und auch durchleben. Schau Dir Dein Leben an, vielleicht ist da irgendetwas mit was Du unzufrieden bist, was nicht zu Dir passt - denn das Klicken ist nur eine Auswirkung irgendeiner Ursache in Deinem Leben.

    Konzentriere Dich auf das Gute und schöne im Leben, anstatt auf Deine Angst. Schau Dir die Natur an, geh in den Park oder im Wald spazieren. Könn Dir einfach Zeit und sei nicht so streng mit Dir. Zwei mal am Tag solltest Du min. in Dich gehen - am Besten nach dem Aufwachen und vor dem schlafen gehen: erzähl Deinen Engeln oder Gott Deine Probleme und auch das was Dir gefällt. Stell Dir vor wie Du dabei in weißes Licht gehüllt wirst und sich der ganze Balast und Angst dabei von Dir löst. Konzentriere Dich dabei nicht auf die Angst sondern nehme sie ohne Wertung war und stelle Dir vor wie sie dich verlässt und von Deinen Engel gereinigt wird.
     
  9. Drarak

    Drarak Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Deutschland
    Namasté!

    Dir wird es auch in Zukunft nicht besser gehen, wenn du nicht versuchst deinem Problem auf den Grund zu gehen und es auch zu lösen!

    Wenn du an Engel glaubst, bitte Erzengel Gabriel um Hilfe. Bitte ihn dir einen Weg zu Zeigen um dieses Problem zu lösen. Es kann sein, dass es Anfangs noch schlimmer wird, wenn du direkt mit deinem Problem konfrontiert wirst. Aber gerade da wird dein Engel dir zur Seite stehen und dir helfen dieses Problem zu lösen.

    Es ist halt leider ein gängiges Missverständnis, dass ein Problem ohne was zu tun, von sich selbst löst. Selbst dein Engel wird dir das nicht abnehmen können.

    Wenn es, wie der Therapeut sagte, ein seelisches Problem ist, dann such die Quelle des Problems. Überlege, was hat denn dazu geführt, dass es wieder schlimmer wurde.


    Gruß

    Drarak
     
  10. Dolphins

    Dolphins Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Oberfranken
    Werbung:
    Hallo Stauni!

    Ich verstehe dich total. Ich habe das gleiche wie du. Bei mir fing das alles vor ca 2 Jahren an. Angefangen hat es mit einem klingeln im Ohr. Später Kreislaufbeschwerden. Kopfschmerzen. Am schluss konnte ich nichtmal unter Menschen, weil ich Angst hatte umzufallen. Das ging soweit das ich im Januar 2007 im Krankenhaus landete, weil mein Körper nicht mehr reagiert hat. Konnte nicht mehr laufen und kein essen oder trinken mehr behalten. Die Angst in mir hat mich gelähmt. Seitdem muss ich Tabletten nehmen. Mir geht es besser. Es gibt aber Wochen ( vorallem wenn man viel stress hat ), so wie im moment auch, wo es schlechter wird. Wenn ich merke das die Angst wieder hochkommt, dann rede ich zu mir selbst.
    " Tanja dir geht es gut. Du bist gesund. Alles wird gut werden." Und das immer und immer wieder. Bis es mir besser geht. Nachts bitte ich Gott und seine Engel für mich und mein Kind da zu sein.

    Zusätzlich zu dem ganzen fang ich jetzt eine Gesprächstherapie an. Denn irgendwo müssen die Ängste ja her sein.

    Ich wünsche dir ganz viel vertrauen zu dir selbst. Du wirst das schaffen. Genauso wie ich.

    Fallst du noch fragen hast, kannste mich ruhig anschreiben.

    LG Dolphins
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen