1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wo ist Gott?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von SalixAlba, 13. Oktober 2005.

?

Wie stehts mit eurem Glauben an Gott?

  1. Ja ich glaube an Gott und vertraue ihm in jeder Lebenslage.

    50,0%
  2. Ich glaube an Gott, vertraue jedoch nicht bedingungslos.

    10,2%
  3. Ich lebe meine spirituelle Überzeugung, bin aber nicht von Gott überzeugt.

    11,1%
  4. Ich frage mich, ob es Gott überhaupt gibt.

    2,8%
  5. Gott interessiert mich nicht5, da ich ihn offenbar auch nicht interessiere.

    0,9%
  6. Gott ist mir absolut egal.

    6,5%
  7. Ich glaube nicht an Gott.

    18,5%
  1. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Werbung:
    Guten Morgen,

    ich habe in der letzten Zeit über vieles nachgedacht und auch Menschen und Ereignisse beobachtet. Dabei tat sich mir die Frage auf, wie stehen die Menschen eigentlich zu Gott? Ich meine damit ausschließlich den christlichen Gott. Ich meine damit überhaupt Gott, die allumfassende Schöpfermacht und Energie der universellen Liebe.

    In jeder Religion wird an die höchste Schöpferenergie geglaubt und es spielt auch keine Rolle dabei, ob man überhaupt einer Religion angehört und welche Überzeugungen man vertritt. Ich bin einfach mal neugierig, welchen Stellenwert Gott heutzutage im Leben der Menschen hat. Deswegen starte ich diese Umfrage und hoffe, ob mit oder ohne Beiträgen, daß die Resonanz recht groß ist.

    Alles Liebe
    Moonrivercat
     
  2. JeaDiama

    JeaDiama Guest

  3. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Hallo Moonrivercat,

    Ja. Das ist eine bedeutende Frage im Leben und Niemand kommt letztendlich um diese Frage herum. Viele Menschen glauben sie kommen ohne Gott zurecht, weil es Ihnen in den "zivilisierten" Ländern materiell noch recht gut ergeht. Wozu braucht es da noch Gott ? Was ist aber, wenn sie mal all dies verlieren oder sie durch Tod, Unfall, Krankheit etc. konfrontiert werden ? Ich denke, spätestens dann kommt auch Gott für die Meisten wieder in's Spiel...
     
  4. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Moonrivercat!

    Hab ich das richtig verstanden? Gehts Dir ums Christentum? (Ich hab nämlich den Eindruck, dass im restlichen Teil des Postings eher das Gegenteil ausgesagt werden sollte)...

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. JeaDiama

    JeaDiama Guest


    Ist das deine Furcht?
     
  6. Camajan

    Camajan Guest

    Werbung:
    Ja ja. Auf einem Flug mit heftigen Turbulenzen gibt es keine Atheisten.

    Camajan
     
  7. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    **** Thema ins Unterforum "Religion & Spiritualität" verschoben ***
     
  8. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Danke Reinfriede :) für den Hinweis. Ja, da hab ich ein Wort ausgelassen. Es sollte heißen, daß es nicht um den christlichen Gott geht, sondern um Gott überhaupt. Hier im Forum sind ja total viele Leute mit ebenso total vielen Auffassungen und vielleicht auch mit verschiedenen Grundlagen religiöser Erziehung. Deswegen war es für mich nahelegend, das hier in diesem Forum zu posten, um mal zu sehen, wie das überhaupt so aussieht mit Gott.

    Alles Liebe
    Moonrivercat
     
  9. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Moonrivercat!

    Danke für die Aufklärung, nun trau ich mich auch posten...*smile*

    Gott ist für mich keine Person, sondern die Summe aller "Seelen", aller Erinnerungen, aller Erfahrungen, völlig wertfrei, ob "gut" oder "schlecht".

    Ich stell mir das in etwa so vor: Wir kommen alle von einer einzigen "Masse", leben hier unsere Inkarnation und bringen unsere Erfahrungen, unsere Emotionen und unsere Erlebnisse wieder in diese "Masse" mitein.

    Und somit ist Gott das, was ich als "Intuition" spüre, als eine Art Verbindung zur "Masse", etwas richtungsweisendes, das z.B. als Gänsehaut auftritt, wenn ich spüre, dass etwas wichtig oder bedeutsam wäre....

    Ich kann somit keinen "Ort" bennenen (um auf die Frage: WO ist Gott zurückzukommen), sondern ich sehe es eher als alles mit allem verwoben.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    hugh ihr Kinder Gottes

    ich habe gelernt auf Gott zu vertrauen und seine Reden ernst zu nehmen... aber ich habe auch gelernt, dass man mit Gott hadern darf, dass man das Recht und machmal auch die Pflicht hat, ihm zu wiedersprechen.

    Ich weis, das Gott uns sehr nahe ist und das er auf uns Menschen schaut, mal amüsiert ist, mal ein wenig beleidigt, aber dass er den MEnschen immer in Liebe zugewannt ist. Die Welt ist ja seine Schöpfung, also lässt er sie nicht im Stich...
    aber ich habe auch gelernt, dass Gott nicht so mit dem ganzen Primborium eines Wunders in die Welt eingreift, sondern durch Menschen, die ihm Nahe sind, durch kleine Bemerkungen und ähnliches...

    mfg by FIST
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen