1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wo ist der Anfang?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Hakutashi, 28. Februar 2011.

  1. Hakutashi

    Hakutashi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    Hallo liebe Leute,

    ich beschäftige mich nun schon etwas länger mit dem Schamanismus und auch wenn ich immer noch keine Reise gemacht hab, so ändert sich doch einiges in mir. Ich will mal jetzt mein Gedanken verfassen, der mir immer wieder durch den Kopf geistert.

    Also, der schamanistische Gedanken sagt ja, wenn man stirbt geht man in diese 3 Welten über, und dass das recht schön sein soll :) Mich würde hingegen mal interessieren, wo kommt den dann unsere Energie her??? Irgendwo muss ja des mal Anfagen? Oder sind wir dann auch nur die letzten Zweige des Großen Geistes??

    ich hoff mal das mein Wissen soweit reicht, als dass hier auch die Wahrheit schreibe und nicht nur falsch interpretiertes denken meinerseits verewige :D

    aber ich freu mich schon auf eure Ansicht ^^

    viele grüße Haku :danke:
     
  2. wernei

    wernei Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2010
    Beiträge:
    95
    Also ich will dir gerne sagen was die außerirdischen dazu sagen. Das sollte schon einen Wert haben da sie uns sehr weit vorraus sind.

    Nicht unbedingt. 3 Verschiedene Welten (eine Untere,eine Mittlere und eine Höhere)
    Wo du hinkommst ist die Frage :D

    Das kann dir niemand mit Sicherheit sagen. Ausserhalb der Zeit und des Raums wird es aber sein.

    Falsch, lineares denken ist zwar deine Normalität aber damit kommst du hier nicht weit.
    Ausserhalb der Zeit und des Raumes ist definitiv auch ausserhalb deiner Vorstellungskraft :)
     
  3. Norbert1

    Norbert1 Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2010
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Steiermark - Austria
    Hallo!
    Als ich begann mit meinen Reisen in die Anderswelten, hatte ich Mühe mich in eine bestimmte Welt zu versetzen. Als ich wiedereinmal dort anlangte, bat ich um Kontakt zu meinem geistig- spirituellen Führer, den ich auf bei meiner darauffolgenden Reise kennenlernte. Bei den weiteren Reisen erklärte mir mein spiritueller Lehrer, das ich mich auf keine der Welten festlegen sollte und so war es auch. Sobald ich mit der Reise begann, wurde ich auch schon in der Anderswelt empfangen. Ich traf immer den für mich geeigneten Kontakt, der mir Antworten gab. Es ist auch heute noch so. Mir wurde erklärt, der große Geist ist unendlich und es gibt nur den großen Geist. Alles was aus ihn hervorkommt, ist er. Doch er zeigt sich in seiner unendlichen Vielfalt und unterschiedlichen Bewußtsein und unendlichen Variationen. Es liegt daran, weil Gott sich erkennen möchte. Wir hier auf unseren Teil, erkennen nur Bruchstücke des ganzen und können zur Zeit auch nur sehr begrenzt dies wahrzunehmen. Darum können wir auch Unendlichkeit nicht erspüren. Die Welten, von denen es weit mehr als drei gibt, entstehen aus den Variationen der Energie, sprich, es hängt von der Zusammensetzung ab. Im Falle unseres Todes, liegt es an jedem selbst, in welcher Weise er seinen Übergang wahrnimmt. Hier kann es natürlich dazu kommen, das Verstorbene in der Zwischenzone verweilt, tatsächlich aber bereits im Jenseits ist. Hier kommt es auf das Bewusstsein der jeweiligen Person an, da kurz nach dem Tod das Egogefühl sehr lebendig ist, an. Bemerkt ein Verstorbener seinen Tod nicht oder er weigert sich daran zu glauben, das es ein Leben danach gibt, verweilt er bzw. das Ego in der Zwischenwelt, bis er es auflöst. Natürlich klingt dies sehr verrückt, da wir in unserer Perspektive immer nur eine Seite von Erfahrung machen. Im Jenseits können aber alle Perspektiven auf einmal erlebt werden. D.h. wenn man hier auf Erden sich für den rechten Weg entscheidet, begeht man auch nur den rechten Weg und man ist nicht in der lange zu erkennen, was gewesen wäre, hätte man den linken eingeschlagen. In der Anderswelt ist dies aber möglich.
    Die Begriffe "Anfang u. Ende" existieren nur in unserer Dimension. Sie sind Fiktion.
    Ich hatte meine Mühe, diese Informationen für mich zu übernehmen, doch heute lebt es sich recht gut und vor allem anders. Da ich bemüht bin, im Hier u. Jetzt zu leben, bekommt Wahrnehmen für mich eine größere Bedeutung. Hab zwar hie u. da noch kleine unbewusste Momente, doch ich bin froh, das ich nicht mehr in Vergangenheit u. Zukunft lebe. Denn Alles ist Jetzt.
    LG. Norbert1
     
  4. Hakutashi

    Hakutashi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    hey norbert :)

    wahnsinns erkenntnis ! Hab ich jetzt 3 und 4 mal lesen müssen. aber ich glaub die erfahrung die du geamcht hast, muss jeder für sich selbst erleben um da wirklcih komplett durchzusteigen. aber allen im allem recht schlüssig. danke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen