1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wo ist das "Böse"?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Flori, 27. Oktober 2006.

  1. Flori

    Flori Guest

    Werbung:
    Hallo
    Ich hätte da mal eine weitläufigere Frage.
    In welchen sprituellen Wegen, wo in der Esoterik, in welchen Religionen, oder in welcher Art von Erfahrungen usw. steckt eurer Meinung nach, Trug/Täuschung,
    Lüge, das Böse (wenn ihr der Meinug seit das gibt es), der Holzweg, oder die Selbsttäuschung? Kurz gesagt was ist für euch richtig und was falsch, oder seit ihr der Meinung, dass alle Wege nach Rom führen?
    Habt ihr auch Erfahrungen, oder andere Gründe warum ihr eurer Meinung seit die ihr gern nennen wollt?
    Bin sehr gespannt.
    Liebe Grüße,
    Flo
     
  2. fly_away

    fly_away Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    499
    Alles was mich zum Kotzen bingt ist böse!
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Das Böse ist in diesem Moment überall und es macht keine Ausnahmen.

    LG Tigermaus
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem

    ich denke, da wirklich Böse ist, wenn man das Böse über all sehen will, ausser in sich selber, wenn man in allem immer böse Absichten sieht und glaubt, jeder mench (ausser einen selber versteht sich) meint es Böse..

    Fehlende Selbsteinsicht, Selbstüberhebung und Selbstgerechtigkeit sind warscheinlich die Keime des Bösen

    mfg

    FIST
     
  5. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Meine Ansichten sind richtig, die der anderen falsch.....jo so einfach ist das :D
     
  6. Katarina

    Katarina Guest

    Werbung:
    Hi Flo,

    Jeder Weg ist richtig, - auch wenn ich ihn nicht gehen würde. Die Frage, welcher Weg nun für mich der richtige ist, kann ich nicht allgemein beantworten. Mal so, mal so und dann wieder so.
    Das Böse ist überall, auch in mir. Aber sag`, was ist eigentlich für dich "böse"?

    Katarina :)
     
  7. Frater 543

    Frater 543 Guest


    Dann müssen wir aber die selben Ansichten haben, denn meine sind ja schon die richtigen. :D


    Das "Böse" existiert nur im menschlichen Kopf.


    Boah, wie ich solche dahingesch...enen Sätze hasse, aber heute mache ich es auch mal so. :party02:
     
  8. Flori

    Flori Guest

    Hi und danke für eure Antworten (die ja telwesise sehr interessant warenz.b.
    :weihna1 )
    Dessen bin ich mir selbst nicht sicher. Aufjedenfall bin ich mal der Meinung, dass die Dinge sind wie sie sind. Was für B böse ist ist es nicht für C. Also stimme ich dem
    Eigentlich zu. Nun definieren wir jedoch nun mal, und die Frage ist wie wichtig das ist, was da in unserem Kopf ist.
    Für mich ist Böse vielleicht das, was nur selbstsüchtig ist, grausam tötet ohne mass, Selbstsüchtig ist usw. Aber, naja...:dontknow:
    Kompliziert wäre, das dann um einiges mehr, wenn es eine universelle Richtlinie gäbe, wie Gott und was ich in dieser Beziehung glaube weiß ich selbst nicht so richtig....
    Liebe Grüße,
    Flo
     
  9. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hes a JimmyVoice
    in a Jimmy world
    life in plastic
    its fantatic

    :weihna1

    mfg

    FIST
     
  10. Haris

    Haris Guest

    Werbung:
    Sinnestäuschung ist das Böse, so wie das Gute auch. Es fängt schon früh an, mit den ersten Schmerzen, mit der ersten Berührung mit der Welt. Da wird alles schon unterteilt in grobes gut und grobes schlecht. Mit der Zeit gibt man beidem das entsprechende Futter und es vermehrt sich und wird differenzierter, bis man es deutlich als Gegensatzpaar erkennt. Daraus ergibt sich dann die Kontur der Persönlichkeit mit all ihren Eigenschaften, Geschmack, kultureller Zugehörigkeit, Moral, Feindbilder etc. Irgendwann verselbständigt es sich und alles, was passiert kommt unhinterfragt automatisch entweder in die ein oder andere Schublade. Inzwischen hat man vergessen, was ganz am Anfang war, bevor man es unterscheiden konnte. Am Ende löst sich der Unterschied auf, man liegt darnieder im Sterbebett und ist mit den körperlichen und geistigen Zersetzungsprozessen beschäftigt, da kommt das Einordnen nicht mehr mit, alles ist nur noch 1:1. Bis zum letzten Atemzug arbeiten wir uns zum Anfang zurück, als wir noch nicht zu unterscheiden vermochten zurück, dann gehn die Lichter aus und das Spiel geht zumeist im Dunkeln weiter und vielleicht auch noch weiter, falls es wieder hell wird.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen