1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wo, frage ich, bleibe ich!

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von neumond, 13. Februar 2011.

  1. neumond

    neumond Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Kühbach
    Werbung:
    Guten Abend, irgendwie, wurde mir heut Abend plötzlich bewußt, alle, denken, die schafft das schon, immer, habe ich mich um andere gekümmert. Das geht nun schon seit meiner Kindheit. Ich machte mir um alles, u. jeden Sorgen, bemühte mich jedem beizustehen, ob Fam. Freunden, Tieren. Nun, da mein l. gefährte seit 4 Wochen krank ist, mache ich ja auch, beten, Energie senden, ist auch in Ordnung. Doch heut Abend, kommt mir der Gedanke, wo, bleibe ich, wer, fragt nach mir, wer, betet für mich, wer nimmt mich in den Arm, u. gibt mir das gefühl, geborgen zu sein, eigentlich, niemand. Das, kann ich euch sagen, ist ein schlechtes Gefühl, ich komme mir irgendwie benußt vor.:schmoll:
     
  2. Paeonia

    Paeonia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    708
    Ort:
    jwd
    wow, du scheinst unheimlich viel energie zu besitzen, aber wo bekommst du die her? hast du dich das schon mal gefragt?
    ich hab das jahrelang auch gemacht, bin sooft damit auf die nase gefallen, hab mich ausgenutzt gefühlt...ich hatte keine reserven mehr.
    dann fing ich an mir gedanken zu machen, woher ich immer wieder die energie nehme, aufzustehen, weiter zu machen, ohne auf mich zu achten...
    ich hab gelernt, meine reserven "auf zu laden" und zwar nicht so, das ich als "eingenständiges kraftwerk" fungierte, sondern mich durch zb hobbys, natur, spaziergänge, ect auf zu tanken.
    du solltest dir bewusst sein, das DU an erster stelle in deinem leben stehst; erst wenn es dir gut geht, wenn du "aufgeladen" bist, hast du die möglichkeit, davon etwas ab zu geben.
    beispiel: eine mutter, die mit den nerven am ende ist (warum auch immer)..kann sie wirklich für ihr kind da sein? was sieht man? ein nörgelndes kind, ein spiegel ihrer selbst.

    mach was für dich, tank dich auf, steh an erster stelle. dann kannst du erst abgeben und das aus liebe heraus, aus dem herzen heraus.
    das packste schon. glaub an dich. ich tu´s.
     
  3. neumond

    neumond Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Kühbach
    Paeonia, klar, ich mach schon was für mich Natur sowieso, immer, beten, da fällt mir ein, meine Klassenlehrein, sagte einmal, vor langer Zeit zu meiner Mutter, dieses Kind, wird immer wieder auf die Füße fallen, damals verstand ich es nicht, nun, muß ich es verstehen!Aber, frage ich mich oft, wo, bleibt die leichtigkeit des Seins, ich wäre so.......... gerne mal wieder richtig unbeschwert!
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Leb' sie doch, die Leichtigkeit des Seins, und sei unbeschwert. Du musst einfach nur andere Prioritäten setzen.
    Erst kommst du und dann, wenn noch Zeit, Kraft und Raum übrig ist, kannst du dich den anderen widmen.
    Wenn du nicht dafür sorgst dass es dir gut geht, wer sollte es dann tun?

    Wieso unter Seelenverwandtschaft?

    R.
     
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Un-beschwert ... das Wort spricht doch schon für sich.
    Wenn du das sein möchtest, dann wirf Ballast ab, alles was dich belastet und erdrückt, dir das Lachen und die Leichtigkeit nimmt.
    Such den Weg raus aus Trott und Langeweile, mach was Neues, irgendwas, das du schon immer mal wolltest und was nur für dich ist. Singen, Malen, Trommeln, Bauchtanz, Fit-Studio ..... Möglichkeiten gibt es da schrecklich viele.

    R.
     
  6. Paeonia

    Paeonia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    708
    Ort:
    jwd
    Werbung:
    und das ist genau das, was ich meine... du erlegst dir selber zwänge auf. wieso musst du verstehen, das du so ticken musst??das leben ist kein muss und schon garnicht musst du dich für andere aufopfern, musst für sie leben. das einzige was dir dann bleibt, ist die wahl!
     
  7. gilla

    gilla Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    438
    Ort:
    frankfurt
    wenn man anderen etwas gibt auss ganzem herzen dann kommt auch was zurück vieleicht nicht da wo man es gibt, wenn man es nur aus pflichtbewußtsein gibt geht man leer aus ,

    hoff ich bin dir nicht auf die füsse getreten aber was anderes fällt mir dazu nicht ein

    lg. gilla
     
  8. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783
    Also ich glaube das ist mehr ein psychologisches als ein esoterisch/spirituelles Problem.

    Was treibt dich denn dazu, das alles zu machen? Was würde passieren wenn du das nicht machst? Hättest du dann Schuldgefühle? Hättest du keinen Sinn mehr im Leben? Meinst du, daß du dann abgelehnt wirst? Daß du dann ein schlechter Christ/wasauchimmer/Mensch bist?
     
  9. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783

    Hört sich für mich so an als würdest du fast schon zwanghaft beten, ohne dabei wirklich Freude zu haben. Also Pflichterfülllung quasi. Genau das sollte Spititualität aber nicht sein.. Wenn das so einen Effekt hat läuft in deiner Spititualität wirlich was verkehrt.
     
  10. Paeonia

    Paeonia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    708
    Ort:
    jwd
    Werbung:
    ich wollt´s nicht sagen..aber jetzt ist es raus!
    @neumond: sei mir bitte nicht bös`: du scheinst das alles zu genießen, diese aufopferung, pflichterfüllungen usw. bekommst also doch irgendwie aufmerksamkeit,..nicht grad die, die du dir erhoffst, aber es ist aufmerksamkeit von "gebraucht werden". aber bist du nicht damit glücklich und willst etwas ändern.... JAAA DANN TU ES DOCH!! und zwar so, das es dir damit wirklich gut geht. sämtliche leute bestätigen dich hier. nur schade, dass alles abprallt.:schmoll:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen